radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

grundig: 5050W/3D (5050 W/3 D); Motorabstimmung

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Dietmar Rudolph Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » grundig: 5050W/3D (5050 W/3 D); Motorabstimmung
           
Eike Grund
Eike Grund
Editor
D  Articles: 126
Schem.: 127
Pict.: 86
22.Jul.08 19:35

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1 Grundig Motorabstimmung 1954/55
Zu diesem Thema wurde  im RM ausführlich berichtet, Reparaturen bis zur völligen Zerlegung des Stationsspeichers, usw. Wer erstmals ein solches Teil vor sich hat, ist gut beraten, zuerst  die hier abgelegten Texte zu studieren. Speziell für diesen Personenkreis ergänze ich das Thema mit einigen Detailfotos, die Justage betreffend. Die Fotos zeigen die frühe Variante, ohne Abschaltmöglichkeit der Motorabstimmung.

Die Bilder 1 und 1a zeigen den Suchlauf. Das Seil(chen) ist noch nicht straff gespannt (1), die Wanderscheibe hat Kontakt mit einer Kontaktfläche (1a).
Die Bilder 2 und 2a zeigen die eingerastete Position. Das Seil ist nun straff gespannt (2), die Wanderscheibe befindet sich zwischen den beiden Kontaktflächen (2a), der Motor ist abgeschaltet. Das Seil muss aber das vollständige Einrasten des Kontaktträgers gerade noch zulassen.
Die Probe macht man, indem man zwei Tasten drückt (Bild 3).  Es darf höchstens ein Kontaktträger nach unten fallen, der zweite (oder beide im Bild ganz unten) wird durch die Seilspannung zurückgehalten.

Bild 4 zeigt das untere wieder eingelötete Ende eines Bowdenzuges. Das ist nicht schwierig, muss aber sehr genau erfolgen, weil damit die obere Position der Kontaktträger justiert wird. Aber auch das ist in den oben genannten Unterlagen beschrieben.
Das folgende (obere) Bild zeigt den Verlauf des Seiles, wenn sich alle Kontaktträger in der oberen Position befinden. Dabei wird deutlich, wie die Abschaltung der Motorabstimmung bei der späteren Variante realisiert wurde: Zieht man jetzt das Seilchen straff, werden alle Kontaktträger beim Drücken der Tasten in der oberen Position gehalten, der Motor kann nicht anlaufen. Versierte Bastler werden eine Behelfslösung für eine Abschaltung finden, ohne dass der Originalzustand des Chassis beeinträchtigt wird. Es fehlt also hier das Bild bei abgeschalteter Motorabstimmung, das ein durchgehend gespanntes Seil zeigen würde.

Eike Grund

This article was edited 22.Jul.08 19:39 by Eike Grund .

  
rmXorg