heath: Heathkit-Röhrenvoltmeter

ID: 398655
heath: Heathkit-Röhrenvoltmeter 
12.May.16 14:17
1616

Gerhard Meyer (D)
Beiträge: 55
Anzahl Danke: 8
Gerhard Meyer

Alle diese Röhrenvoltmeter gleicher Konstruktion wie das IM 11,IM11D,IM21und Andere haben wegen ihrer "einfachen" Konstruktion das gleiche Problem : Der rückseitige Gehäusetopf muss über einen Blechbügel von den 2 unteren Schrauben des Messinstruments (!) gehalten werden !

Aber wie so oft hält dieser transparente Kunststoff den Druck nicht mehr aus und bekommt Risse und Sprünge. Um hier eine Entlastung zu schaffen, behebe ich diesen Konstruktions-Schwachpunkt so :

Instrument und Platine ausbauen (Beim Einbau Drähte gleich durch gute Litzen ersetzen), den Blechbügel mit 2 Schrauben M4 fixieren. In 10mm Abstand von diesen Schrauben etwas schräg nach oben ankörnen und 2 Löcher 3 oder 3,5mm durch Front und Bügel bohren und sorgfältig senken.

2 Senkkopfschrauben (Flachkopf) ohne Überstand einsetzen, wie auf den Fotos. (Ständerbohrmaschine verwenden, freihändig Senken kann auch mal schnell schiefgehen).

Durch diese einfache Maßnahme erhält der ganze Aufbau eine erheblich höhere Stabilität und die Instrumentenschrauben brauchen jetzt nur noch wenig mehr als handfest angezogen werden.

Gutes Gelingen wünscht Gerhard Meyer, Schwanstetten.

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.