radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

radiola: Kriterien bei der Modellanlegung

Moderators:
Jürgen Stichling Ernst Erb Vincent de Franco Bernhard Nagel Mark Hippenstiel Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Manufacturer's / brands history » MANUFACTURERS and TRADE NAMES (present in the museum) » radiola: Kriterien bei der Modellanlegung
           
Manfred Rathgeb
 
 
D  Articles: 179
Schem.: 9
Pict.: 5498
19.Mar.20 23:14

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Als ich vor fast acht Jahren hier Bilder von meinem RA23A  zur Sammlungsseite hochlud, sah ich zwar den Zusatz "-29", dachte mir aber, daß das keine wesentliche Bedeutung hat. Da nunmehr verstärkt die Typenschilder in den Fokus geraten und Radiola anscheinend  so wie Philips  sich gern mit Suffixen versah, stellt sich die Frage, ob auch bei Radiola im Radiomuseum  gesonderte Modellseiten entsprechend dem Suffix angelegt werden. Ich vermag nicht zu sagen, ob und inwieweit die Geräte  ansonsten nicht identisch sind.

Edition Hier das Bild

 

Attachments:

This article was edited 19.Mar.20 23:20 by Manfred Rathgeb .

Mark Hippenstiel
Mark Hippenstiel
Moderator
D  Articles: 1206
Schem.: 2998
Pict.: 15357
20.Mar.20 01:36

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Ich kann versuchen, dies mit mässiger Expertise zu beantworten.

Ab Zeitpunkt X hat Radiola auch andere Märkte erschlossen (analog zu Philips) und Geräte auf den Markt gebracht, deren Suffices das Zielland bezeichneten.

Ebenso analog zu Philips gibt es den Suffix -25 für 25 Hz-Versionen, und Modifikations-Suffices -00, -01 etc., abhängig davon, welchen Zeitraum man betrachtet.

Original-Unterlagen von Radiola insb. aus Vorkriegszeiten sind selten anzutreffen, meist muss man sich mit den Philips-Unterlagen behelfen. Wo bekannt, sind Äquivalenzen eingetragen, diese wurden in späteren Jahren von den gängigen Magazinen publiziert. Daher ist über "originale" Suffices hier wenig bekannt.

Das angesprochene Modell RA23A stammt natürlich aus der gleichen Fabrikation wie die entsprechenden Philips-Modelle, daher ist es nicht verwunderlich, dass man das Suffix -29 (für Frankreich) vorfindet - wenngleich es eigentlich überflüssig ist.

In der Summe bedeutet dies, ja, wir sollten für die Zukunft solche Modelle auch getrennt anlegen. Das handhaben wir, mehr oder weniger durchgängig, auch bei Ténor und der franz. Médiator bereits so. Bestehende Grundmodelle (ohne Suffix) sollten jedoch nicht geändert werden.

Diesen Thread habe ich zur Firma verschoben, da er sich weniger auf das genannte Modell bezieht, sondern eher grundsätzlicher Natur ist.

Mit freundlichen Grüssen
Mark Hippenstiel

This article was edited 21.Mar.20 00:06 by Mark Hippenstiel .

  
rmXorg