radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
  The thread rating is reflecting the best post rating. Have you rated this thread (best post)?

stern-berl: TV Berolina - ein kurzer Reparaturbericht

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Dietmar Rudolph Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » stern-berl: TV Berolina - ein kurzer Reparaturbericht
           
Mario Spitzer
 
Editor
D  Articles: 189
Schem.: 144
Pict.: 379
10.Jul.17 21:22
 
Count of Thanks: 7
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Berolina - ein kurzer Reparaturbericht

Die Fernsehgeräte von Stern Radio Berlin waren eigentlich mehr schlecht als recht. Unzuverlässig, nur 2-stufiger ZF Verstärker mit schlechter Empfindlichkeit, serviceunfreundlich. Den Berolina, der in meiner Jugend auf dem Boden stand, wollte keiner geschenkt haben.

Was motiviert mich so ein Gerät zu restaurieren? Genau das! Die Geräte sind dadurch recht selten und irgendwie anders wie alles was RAFENA oder Staßfurt entwickelt hat.

Der hier hatte Verdrahtungsfehler (Reparaturversuch in der Vergangenheit), fast alle Potis und Trimmer waren unbrauchbar, Keramikkondensatoren durchgeschlagen (funkten beim ersten Einschalten), Hochspannungsspule abgerissen (wurde durch eine RAFENA Spule ersetzt). Die mechanischen Teile vom Ablenksystem bröseln auseinander, Ionenfalle nicht fixierbar (Ring gebrochen), Selengleichrichter taub, ein Elko hatte Schluss, Bildröhre schwach (wird überheizt),  getastete Reglung lief nicht, Boosterspannung zu gering, Kontakte im Trommelkanalwähler abgebrochen und verbogen, und und und…….

Der Schaltplan auf RM.org war keine Hilfe, da die Werte und Bezeichnungen nicht lesbar sind. Hier half Herr Klose von der Stern-Radio BQQ GmbH mit den Serviceunterlagen aus, vielen Dank dafür!

So sah das Chassis nach der ersten Grobreinigung aus.


Die Kontaktzungen vom Trommelkanalwähler waren einseitig abgebrochen.


Da sie sich gut löten lassen, ist eine Reparatur mit etwas Geschick möglich. Die Enden wurden einfach zusammengelötet und zurecht gebogen. Vorsichtshalber bekamen die anderen Kontaktenden auch etwas Lötzinn ab. Die Segmente wurden – wie auch das Chassis – mit einem Glaspinsel gereinigt.

Die Fehlersuche gestaltet sich sehr schwierig, da das Chassis weder schwenk, noch kippbar am Gehäuse verbunden ist. Es steht auf einer Holzplatte, welche in das Gehäuse eingeschoben und festgeschraubt wird. Die Kabel sind zu kurz, um an den Sockeln Messen zu können. Mit einem Adapter (Röhrenadapter + Sockel) wurde die Zuleitung zum Ablenksystem verlängert, so dass man das Chassis auch falschherrum stellen und anschließend vernünftig Messen zu können.




Testaufbau in der Bungalowküche (der RAFENA Start rechts wird via DVB-T2, regulär genutzt).

Erste Gehversuche, der Bildlagehebel ist (noch) nicht fixierbar da die Feder ausgeleiert ist.

 

This article was edited 11.Jul.17 21:38 by Mario Spitzer .

  
rmXorg