radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

Logo VE301 = Exportzeichen

Moderators:
Ernst Erb Jürgen Stichling Bernhard Nagel 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radio- and technical History » Decades of broadcasting » Logo VE301 = Exportzeichen
           
Wolfgang Eckardt
Wolfgang Eckardt
Officer
D  Articles: 1887
Schem.: 2836
Pict.: 4409
14.Aug.09 18:21

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

      

 

Fast jeder, der dieses Logo sieht, wird es mit der Frontansicht des VE301 in Verbindung bringen. So war auch meine bisherige Meinung.

In der Zeitschrift "RADIO MENTOR" Heft 9, Sept. 1940 fand ich nun einen - für mich auf jeden Fall - interessanten Hinweis:

Auf der Titelseite steht gleich der Hinweis auf den Inhalt des Heftes:

Das Merkwürdigste an dieser Erklärung ist für mich aber, dass in diesem Heft keinerlei Hinweis zu finden ist, dass dieses Zeichen 1933 als Erkennungszeichen für den "Volksempfänger VE 301" stand und die Front "zierte", bevor es dann bei den  Modellen "VE301 dyn" und "DKE 1938" durch das Hoheitszeichen der Nationalsozialisten ersetzt wurde.

Weiß noch jemand etwas zu diesem Exportzeichen?

Wolfgang Eckardt

 

 

Rüdiger Walz
Rüdiger Walz
Officer
D  Articles: 710
Schem.: 154
Pict.: 224
15.Aug.09 22:13

Count of Thanks: 9
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo Herr Eckardt,

ich weiß nur, dass das Logo bereits in den 20er Jahre zusammen mit dem Gehäuseentwurf von Kersting entwickelt worden ist und ansich nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun hat, wie viele fälschlicherweise glauben. Ich werde versuchen Quellen zu finden. Dass es in den 40ern als Export-Logo verwendet wurde, ist mir auch neu.

Grüsse

Rüdiger Walz

This article was edited 15.Aug.09 22:14 by Rüdiger Walz .

Martin Steyer
Martin Steyer
Editor
D  Articles: 672
Schem.: 1403
Pict.: 4960
27.Oct.09 12:49

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Kürzlich ist es mir gelungen, einen sicherlich außerordentlich seltenen Exportempfänger von SABA, den 461GWK zu ergattern. Dieser ist vor allem wegen der seltenen Röhren UFM11 und UL12 interessant.

Auf der SABA-typischen Rückwand fand ich das Logo, das ich übrigens auch schon mehrfach gesehen hatte, aber nicht zuordnen konnte.

  
rmXorg