radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

mende: 100N (E100N/W?);

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » mende: 100N (E100N/W?);
           
Hans-Dieter Haase † 5.2.18
Hans-Dieter Haase † 5.2.18
Editor
D  Articles: 583
Schem.: 158
Pict.: 451
17.Oct.04 08:44

Count of Thanks: 10
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Bei der Restauration eines 100N mit der Seriennr. 34410 fallen mir gegenüber den Schaltplänen im RM folgende  Änderungen auf (das Gerät scheint bis auf eine neue Netzzuleitung unverbastelt):

1. eine Feinsicherung netzseitig ist nicht vorhanden
2. der Netzschalter ist einpolig, der im Schaltplan gezeichnete zweipolige Schalter ist der Rückwandkontakt
3. ein zweiter  Kontakt der TA-Klinkenbuchse schaltet den Rückkopplungsdrehko ab
4. zusätzlich zum Sicherungslämpchen ist eine Skalenlampe im Heizkreis vorhanden

Kann jemand Angaben machen, ob diese Abweichungen generell vorhanden sind oder z.B. erst ab einer bestimmten Serie. Ich würde die Änderungen dann entsprechend im Schaltplan übernehmen.

Früher war auf der Geräteseite im RM die Bemerkung "umschaltbar auf Kraftaudion" angegeben. Es sind parallel zum Gitterkondensator des Audions zwei Buchsen vorhanden, die mit einen Kurzschlussstecker gebrückt werden können. Meiner Meinung nach müsste es dann heißen "umschaltbar auf Anodengleichrichtung".

Gruß Hans-Dieter Haase

  
rmXorg