radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

blaupunkt: Mitzieheffekt beim LW-Oszillator, ein Erklärungsversuch

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » blaupunkt: Mitzieheffekt beim LW-Oszillator, ein Erklärungsversuch
           
Ralph Oppelt
Ralph Oppelt
Editor
D  Articles: 27
Schem.: 81
Pict.: 134
16.Nov.20 20:55
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

In meinem Beitrag vom 25.03.2020 warf ich die Frage auf, ob der beobachtete LO-Mitzieheffekt evtl. ein Konstruktionsfehler gewesen sein könnte. Als Schaltungsunterlage stand mir ursprünglich nur der von H. Viehweger hochgeladene Schaltplan zur Verfügung, aus dem die folgende Kontaktmatrix des Wellenschalters hervorgeht:

Bild 1: Auszug aus dem von H. Viehweger hochgeladenen Schaltplan

Trotz bescheidener Bildqualität sieht man klar, welche Schalter in Arbeitskontaktstellung (= Kreuzchen) oder Ruhekontaktstellung sind. Es gibt keine anderen Zwischenzustände. In etlichen anderen Schaltplänen findet man jedoch bei der entscheidenden Kontaktzunge 12 den Vermerk "Mittelstellung", so z.B. in dem von B. Nagel hochgeladenen Plan:

Bild 2: Auszug aus dem von B. Nagel hochgeladenen Schaltplan (invertierte Darstellung)

Auch andere Pläne, z.B. der ART-Schaltplan...

Bild 3: Auszug aus dem ART-Schaltplan

...sowie ein Schaltplan mit einem (schwer leserlichen Logo) "wrrm"(?) zeigen bei Kontakt 12 diese Besonderheit:

Bild 4: Auszug aus dem "wrrm" (?) Schaltplan

Dies lässt vermuten, dass tatsächlich ein Konstruktionsfehler vorlag, der aber frühzeitig erkannt und durch leichtes Verbiegen der Kontaktzunge 12 beseitigt wurde.

Bedauerlicherweise muss man immer wieder feststellen, dass sich auch schon früher in den Schaltungsunterlagen Fehler eingeschlichen haben. Vergleicht man z.B. Bild 3 mit Bild 4, so sieht man bei den Kontakten 1 und 2 völlige Übereinstimmung, wohingegen der Kontaktbereich 4 - 10 invertiert zueinander eingetragen ist. 11 - 13 stimmt wieder überein, 14 - 16 ist wieder invertiert, 17 stimmt wieder überein. In Bild 1 gibt es eine 18. Spalte, wobei Spalte 17 zwei geschlossene Kontakte aufweist, bei allen anderen drei Bildern aber nur einen. Da hat man es bei der Reparatur nicht gerade leicht!

 

  
rmXorg