philips: Motorlauf - Problem

ID: 422212
philips: Motorlauf - Problem 
14.Aug.17 16:56
1250

Ottmar Lauth (D)
Beiträge: 222
Anzahl Danke: 4
Ottmar Lauth

Dieses Gerät hatte ein recht ulkiges Problem. Der Motor lief nicht mehr.

Aber am Motor selbst lag das nicht. Er konnte mit einer Gleichspannung getestet werden.

Der Umschaltkontakt war auch nicht verantwortlich, da er ja  den Verstärker ein- und ausschaltete.

Die nächste Vermutung bezog sich auf den Transistor, der für die Stabilisierung der Motor - Aktion sorgt.Seine Kühlblechhülse wurde abgeschraubt, um seine Typenbezeichnung zu sehen : AC187.

Nachdem dessen Kühlblech nicht mehr mit dem Chassis verbunden war, lief der Motor wieder.

Als dieser Transistor ganz ausgebaut war, konnte man ihn genau testen und feststellen, dass sich seine Basis und seine Metallhülse elektrisch miteinander verbunden hatten.

Deshalb konnte die Motorspannung durch die Auswechslung des Transistors wieder korrigiert werden, so daß der Motor wieder normal lief.

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.