radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

philips: Motorlauf - Problem

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » philips: Motorlauf - Problem
           
Ottmar Lauth
Ottmar Lauth
 
D  Articles: 222
Schem.: 65
Pict.: 3316
14.Aug.17 16:56

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Dieses Gerät hatte ein recht ulkiges Problem. Der Motor lief nicht mehr.

Aber am Motor selbst lag das nicht. Er konnte mit einer Gleichspannung getestet werden.

Der Umschaltkontakt war auch nicht verantwortlich, da er ja  den Verstärker ein- und ausschaltete.

Die nächste Vermutung bezog sich auf den Transistor, der für die Stabilisierung der Motor - Aktion sorgt.Seine Kühlblechhülse wurde abgeschraubt, um seine Typenbezeichnung zu sehen : AC187.

Nachdem dessen Kühlblech nicht mehr mit dem Chassis verbunden war, lief der Motor wieder.

Als dieser Transistor ganz ausgebaut war, konnte man ihn genau testen und feststellen, dass sich seine Basis und seine Metallhülse elektrisch miteinander verbunden hatten.

Deshalb konnte die Motorspannung durch die Auswechslung des Transistors wieder korrigiert werden, so daß der Motor wieder normal lief.

  
rmXorg