radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Petaphon, 6-pol.-magnet. Lautsprecher 1930?

Moderators:
Jürgen Stichling Ernst Erb Vincent de Franco Bernhard Nagel Mark Hippenstiel Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Manufacturer's / brands history » MANUFACTURERS and TRADE NAMES (present in the museum) » Petaphon, 6-pol.-magnet. Lautsprecher 1930?
           
Wolfgang Eckardt
Wolfgang Eckardt
Officer
D  Articles: 1839
Schem.: 2728
Pict.: 4275
05.Aug.20 19:18
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Die Zeitschrift "Der Radiomarkt Pößneck" berichtet in ihrem  Heft 23 vom 24. August 1930 aus Anlass der Funkausstellung  unter anderem über ein "Neues sechspoliges Lautsprechersystem", hergestellt von der Firma

Petaphon-Lautsprecherfabrik Patent-Elelementebau GmbH, Plettenberg i.W.

Weder von dieser Firma noch von einem solchen Lautsprechersystem habe ich bisher etwas gelesen oder gehört. 

Ausschnitt  S. 26 der Zeitschrift "Der Radiomarkt Pößneck", 1930, Heft 23 von 24. Aug.

Wer kann dazu Aussagen machen, damit die Firma angelegt werden kann?

Danke sagt

Wolfgang Eckardt.

 

Gerhard Eisenbarth
 
Editor
D  Articles: 69
Schem.: 57
Pict.: 15
09.Aug.20 18:52

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Die Firma Patent-Elementebau GmbH, Brockhauser Weg, Plettenberg ist jeweils in den Messekatalogen Funk Almanach, Jahrgang 1929, 1930 und 1931 aufgeführt:

1929:

1930:

1931:


1929 und 1930 ist jeweils der Petaphon-Lautsprecher angegeben.

1931 ist die Patent-Elementebau GmbH als "Hesofon-Lautsprecherfabrik" aufgelistet.

Außerdem ist die Patent-Elementebau GmbH unter lfd. Nr. 38 in einer Liste über die
Benutzungsrechte an den Standard-Loewe-Huth-Schutzrechten zu Konuslautsprechern aufgeführt.

Weder von einem Petaphon- noch vom Hesofon-Lautsprecher konnte eine bildliche Darstellung gefunden werden.

Dafür ist aber eine Werbung mit bildlicher Darstellung eines Lautsprechers, Typ "Rheingold", in der
Zeitschrift "Radio", Zeitschrift für das gesamte Radiowesen vom Januar 1929 vorhanden, bei dem als Hersteller die Firma Patent-Elementebau angegeben ist:

 
Die Firma Patent-Elementebau GmbH ist in der "Dynamischen Radio Chronik" von G. F. Abele aufgeführt mit einer Werbung für den "Rheingold"-Lautsprecher, siehe oben. Als weiterer Hersteller für einen Lautsprecher mit der Typenbezeichnung "Reingold" ist die Firma Lenzola genannt:

 

Die Firma Patent-Elementebau hat mit hoher Wahrscheinlichkeit mindestens von 1929 bis 1932 als Hersteller von Lautsprechern existiert. Da weder Objekte, Bildmaterialien noch Werbematerialien von den genannten Typen Petaphon- und Hesofon-Typen vorliegen, ist eine Verbreitung dieser Produkte ehr als gering einzustufen.

Allerdings besteht noch die Möglichkeit, dass die Firma Patent-Elementebau GmbH als Zulieferer von Lautsprechern für Rundfunkgerätehersteller tätig war und deshalb keine oder nur wenige eigene Produkte vertrieben hat.

 

Wolfgang Eckardt
Wolfgang Eckardt
Officer
D  Articles: 1839
Schem.: 2728
Pict.: 4275
10.Aug.20 16:05
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Lieber Herr Eisenbarth,

vielen Dank für Ihre umfangreichen Ergänzungen einer Firma, der sicher auch "kein langes Leben" beschieden war. Ich habe sie mittlerweile mit Hilfe Ihrer zugeführten Fakten angelegt. Ein konkretes Modell werden wir wohl kaum dazu finden. 

"Die Dynamische Chronik" von Günter Abele habe ich inzwischen auch als Quelle zur Firma entdeckt. (Die Kapitel 1 bis 20 und die Anhänge A und B liegen mir vor.) 
Die Kataloge zu den Funkausstellungen, "Funk-Almanach" genannt, sind aber sicher eine gute Quelle für Recherchen zu Firmen, auch wenn es manche nur für wenige Jahre gab.

Nochmals besten Dank

Wolfgang Eckardt 

This article was edited 10.Aug.20 16:13 by Wolfgang Eckardt .

  
rmXorg