radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

philips: 283; Philetta

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » philips: 283; Philetta
           
Martin Renoth
Martin Renoth
 
D  Articles: 149
Schem.: 26
Pict.: 179
22.Jan.04 15:19

Count of Thanks: 13
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Hallo miteinander,

ich habe hier obiges Modell, nach Austausch der marode aussehenden Kondensatoren, spielt nun das Gerät auf UKW wieder sehr gut, ohne Verzerrung o.ä. nur auf dem AM Bereich habe ich Probleme einen oder mehrere Sender zu empfangen. Auf LW wird ein Sender empfangen, dieser aber eher verbrummt und sehr leise, auf KW gar nichts und auf MW auch einen Sender aber ebenfalls sehr leise,dann noch eine Stelle auf MW an der das Radio laut brummt. Hat hier jemand von unseren Fachmännern eine Lösung parat?

Beste Grüße Martin

Hans M. Knoll
Hans M. Knoll
Editor
D  Articles: 2138
Schem.: 159
Pict.: 102
22.Jan.04 20:19

Count of Thanks: 10
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo Herr Renoth,

haben Sie nicht auch den Eindruck, dass Ihre Vorleistungen etwas wenig sind, um effektive  Hilfe zu geben? Was ist mit den Roehren? Wie sieht es mit den Spannungen aus? An welcher Stelle der Skala hoeren Sie das was Sie beschreiben? Alles Fragen die erst einmal Sie selbst klaeren koennen (muessen). Die Experten wie sie gerne tituliert werden, koennen das nicht fuer Sie tun!

Gruss von Hans M. knoll

 

Martin Renoth
Martin Renoth
 
D  Articles: 149
Schem.: 26
Pict.: 179
22.Jan.04 20:32

Count of Thanks: 10
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Hallo Herr Knoll,

ja Sie haben Recht, war vielleicht etwas vorschnell abgeschickt das Thema,mein Problem ist,  daß ich keinerlei U- Referenzröhren besitze. Ich werde die Punkte die Sie beschrieben haben erstmal klären und dann hier wieder Bescheid geben. Vielen Dank erstmal für die Antwort und verbleibe mit freundlichem Gruß

Martin Renoth

Hans M. Knoll
Hans M. Knoll
Editor
D  Articles: 2138
Schem.: 159
Pict.: 102
22.Jan.04 20:42

Count of Thanks: 10
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Hallo Herr Renoth, das hoert sich vernuenftig an.

Weil ja FM geht, kommt die AM Diode in der UABC80, und die Oszillator -Triode der UCH81 als Fehler in Frage.  Bei FM sind diese Teile ausser Betrieb! 

mfg Knoll

 

 

Martin Renoth
Martin Renoth
 
D  Articles: 149
Schem.: 26
Pict.: 179
25.Jan.04 16:18

Count of Thanks: 10
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5

Hallo Herr Knoll,

ich habe mich nochmal mit der Philetta befasst, den Koppelkondensator musste ich noch wechseln da am Gitter1 der UL84 eine positive Spannung von 10,5 Volt anstehend war. (hatte ich vorher übersehen) Die Spannungen habe ich gemessen, sind meiner Einschätzung im Normbereich laut dem Schaltlaufplan (+-5-7 Volt) Anodenspannungen : UL84 198V( kann ich leider auf dem Schaltplan nicht entziffern),UABC 80 57V, UF89 168V,UCH81 180 und 179V diese Spannungen wurden alle auf AM gemessen auf FM war an einer Anode der UCH81 nur 11V zu messen (im Schaltplan die rechte Anode).Die Spannung am Gitter 4 der UCH 81 betrug bei FM 115V und bei AM 110V.

Nun zu den Brummgeräuschen: auf LW ist auf 220 kHz ein Sender zu empfangen leise und verbrummt, auf 320 kHz ist nur ein lauter Brummton zu hören. Auf KW sind 2 Sender zu empfangen im 41 und 49m Band ebenfalls leise und verbrummt und im 25m Band wieder nur ein lautes Brummen. Auf MW ist der laute Brumm bei 550 kHz zu hören bei 780 und bei 1200 kHz ist ein Sender zu empfangen, verbrummt und leise. Ich hoffe das dies irgendwie weiterhilft das Radio auf den richtigen Weg zu bringen. Als nächstes werde ich einen Referenzröhrensatz besorgen, zumindest schon Mal die beiden, auf die Sie tippen.

Mfg Martin Renoth 

Hans M. Knoll
Hans M. Knoll
Editor
D  Articles: 2138
Schem.: 159
Pict.: 102
27.Jan.04 20:16

Count of Thanks: 13
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   6

Hallo Herr Renoth, 

vier lange Tage an einem PC Fehler suchen die keiner kennt, ist wesentlich schwieriger als eine Philetta flott machen.

Alles was hier folgt entspricht meinen Erwartungen.

Nun zu den Brummgeräuschen: auf LW ist auf 220 kHz ein Sender zu empfangen leise und verbrummt, auf 320 kHz ist nur ein lauter Brummton zu hören. Auf KW sind 2 Sender zu empfangen im 41 und 49m Band ebenfalls leise und verbrummt und im 25m Band wieder nur ein lautes Brummen. Auf MW ist der laute Brumm bei 550 kHz zu hören bei 780 und bei 1200 kHz ist ein Sender zu empfangen, verbrummt und leise. Ich hoffe das dies irgendwie weiterhilft das Radio auf den richtigen Weg zu bringen. Damit ist bewiesen, dass der Oszillator und mit ihm die Abstimmung arbeitet. Diese Sender auf Mw und LW sind realistische Sender (DLF und Deutschlandradio Berlin und Muenchen.

Ueber den Fall der UL84,  sage ich lieber nichts!

Die UCH81 kann damit teilweise ausgeklammert werden. Ganz sicher muss nun noch die UABC80 und vielleicht, ? die UF89 versuchsweise getauscht werden. Bitte verstehen Sie, es ist in einem Durchgang nicht zu machen genau zu sagen dass ist es.  Bei so wenigen Hinweisen geht das eben nicht.

Wenn Sie alte Radios herrichten wollen , muessen Sie eben selbst mehr dazulernen, oder Zeit haben! Also UABC, ?? UF89.   Wenn in der engen Verdrahtung einer Philetta sich Bauteile oder Leitungen beruehren, kann man das von hier aus nicht "sehen".

Gruss von Hans M. Knoll

 

  
rmXorg