radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

Golf T20 hat wieder 1a Biss!

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » Golf T20 hat wieder 1a Biss!
           
Bruce Cohen
 
 
NL  Articles: 203
Schem.: 29
Pict.: 874
11.Feb.19 22:49

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

 

Von weitem glänzt und glitzert die DEAC-Zelle – ganz als wäre sie in Ordnung. Leider ist sie doch schmierig in den Fingern, und ihre chemischen Bestandteile haben Schäden hervorgerufen. Die Leiterspuren auf der Unterseite sind angefressen. Auf der Platine ist oben ein Transistorbein ab, oder fast ab. Der Einstell-Potentiometer verschwindet unter Grünspan. Beim ersten Betriebsversuch  nach dem Einbau der Ersatzschaltung für die DEAC-Zelle zieht das Radio etwa 50 mA Strom: viel zu hoch. Der Einstell-Potentiometer ist elektrisch offen. Nach einigen Aufräumarbeiten, und einem provisorisch eingesetzten Potentiometer sinkt der Stromverbrauch auf den Normalwert um die 10 mA. Die Wiedergabe ist aber schwach. Drei Koppelkondensatoren von 1uF sind schuld: C138, C143 und C145 müssen ersetzt werden. Nach Zähneziehen und Implantieren geht es dem Radio wieder gut: Es hat wieder 1a Biss!

 

Attachments:

This article was edited 12.Feb.19 15:50 by Bruce Cohen .

  
rmXorg