radione: R2 (alt); Radione R2, wie kann man ihn abgleiche

ID: 12487
radione: R2 (alt); Radione R2, wie kann man ihn abgleiche 
28.Nov.03 23:24
0

Hans M. Knoll (D)
Redakteur
Beiträge: 2163
Anzahl Danke: 3
Hans M. Knoll

Hallo Herr Odermatt.

Ich habe einmal in meinem Archiv etwas gestoebert. Viel ist es nicht was ich da finde und ich meine auch, es gibt nicht viel. Warum?

In der Zeitschrift "FUNKGESCHICHTE" der GFGF, Nr. 90 von 1993 Seite 140 hat der renomierte Beitragsschreiber und Fachmann, Herr  Friedrich P. Profit eine Beschreibung mit Restaurations Hinweisen veroeffentlicht. Er gibt dort Ratschlaege fuer den Abgleich.

Ich zitiere fuer Sie daraus:

Die ZF-.Bandfilter sind mit aeussester Sorgfalt abzugleichen. Die Schwingkreise der Bereiche

 M- L, sind nur C- seitig abgleichbar mittels Quetschtrimmer.

Haarig wird es beim KW Bereich, den dort sind enweder Drahtwickeltrimmer oder Eisenkerne abzugleichen oder wie im Falle meines R2 und nicht erwaehnt in [4]-die KW-Spulenabstaende zu veraendern. ( hier meint er die Windungen verschieben [knoll] )

Mit den Fussnoten [1] weist er auf eine Literatur : "Radione" , Empfangsgeraet R2, Dipl.- Ing. Nikolaus v. Eltz Wien hin.

unter [2] Empfaenger ER2 , Gereate- Handbuch RLM GL/C-E2, 1943

unter [4] Empf. Vademecum Nr.27 S. 2287 W.A. Schenk , Regelien's Verlag ,Berlin hin.

So wie ich die Arbeiten des H. Profit in der FG kenne, ist das kein Mann der Angst vor der Technik hat. Wenn der solche Texte abgibt, kennt er deren Brisanz.

Das zur Einstimmung. Ich habe Originale ( Schaltung) aus Wien, in denen wird zum Abgleich absolut nichts gesagt.

Gruesse von Hans M. Knoll

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 2
R2 HF-Kerne 
29.Nov.03 00:56

Herbert Odermatt † 26.Nov.05 (CH)
Beiträge: 100
Anzahl Danke: 4
Herbert Odermatt † 26.Nov.05

Guten Abend Herr Knoll

Vielen Dank für Ihre einmal mehr, sehr kompetente, ausführliche und rasche Antwort.

In den div. Bildern hier im Museum sind zwei verschiedene Versionen R2 alt abgebildet. Mir scheint, ich besitze eher die neuere Version der beiden. Auf dem Typenschild steht nur R2. Die schweizer PTT-Kontollmarke hat die Jahrzahl 1946. Was aber nichts besonderes heissen muss. In meinem Gerät sind die Oszi-Alu-Becher (für MW und LW) je mit Spule und C-Trimmer bestückt, was eher auf eine neuere Version hindeuten könnte. Auch sind in den Bechern mehrer Öffnungen dazu vorhanden, Kerne und Trimmer zu trimmen.

Die HF-Kerne versuche ich irgendwie aufzutreiben. Werde mich mit dem Mess-Sender langsam "herantasten", und die Abstimmvorschrift neu eruieren.

Herzlich grüsst, H. Odermatt

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 3