radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

saba: Freiburg 12 Aufarbeiten und Fehlersuche

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » saba: Freiburg 12 Aufarbeiten und Fehlersuche
           
Heinz LUCAS
 
Editor
D  Articles: 396
Schem.:
Pict.: 383
19.Apr.18 11:40

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Wertes Forum,

ich arbeite an einem Freiburg 12. Bei diesem Radio war der Netzgleichrichter defekt, ich habe ihn mit einen Silizium-GL und Vorwiderstand ersetzt. Das Radio spielt, der Sendersuchlauf arbeitet, allerdings fällt mir auf, dass die Spannung an +1 ca. 20V unter dem Schaltplanwert liegt. Die Wechselspannung aus dem Netztrafo ist 240VAC. Die Netzelkos habe ich probeweise ersetzt, es gibt keine Änderung.

Ist der Spannungsverlust von 20V zu vernachlässigen oder liegt ein verborgender Fehler vor? Wenn ja, wo könnte ich suchen?

Vielen Dank für einen Hinweis.

Heinz Lucas

 

This article was edited 24.Apr.18 08:23 by Heinz LUCAS .

Heinz Höger
Heinz Höger
Editor
D  Articles: 76
Schem.: 300
Pict.: 188
20.Apr.18 18:41

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo Herr Lucas,

Wenn an +1 20 V fehlen , läßt das auf einen Fehler schließen. Zunächst würde ich die Ströme in den

Endstufen kontrollieren. Wie sieht denn R606 aus?  wird er womöglich zu heiß ?

mit den besten Grüßen

Heinz Höger

Heinz LUCAS
 
Editor
D  Articles: 396
Schem.:
Pict.: 383
20.Apr.18 19:09

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Danke Herr Höger und Herrn Bradtmoeller,

beide gaben mir Hinweise. Nein, der Sicherungswiderstand R606 bleibt kühl.

Probeweise habe ich alle Verbraucher auf Kurzschluß oder defekte Bauteile untersucht, ohne Ergebnis. Danach habe ich den Vorwiderstand entfernt, die Spannung war nur noch leicht erhöht. Nach Einstellung der Netzspannung auf 240VAC ist die Sollspannung beinahe erreicht.

Da die Spannungsangaben in Schaltplänen aufgrund von Toleranzen abweichen können, sind 295VAC für mein Empfinden im zulässigen Bereich.

Es grüsst

Heinz Lucas

 

 

Heinz LUCAS
 
Editor
D  Articles: 396
Schem.:
Pict.: 383
23.Apr.18 18:19

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Wertes Forum,

das Chassis vom Freiburg 12 spielt seit vielen, ca. 90, Stunden ohne Beanstandung. Doch nach dem Einbau der Skalenscheibe zeigte sich ein anderer Fehler. Der Steuermotor lief bei langsamen Suchlauf sehr, sehr langsam und im Schnellgang sehr ungleichmäßig und ruckhaft.

Die Spannungen am Motor waren im Suchlauf etwas geringer und schwankten. Ob der Motor einen Fehler hat? Ich habe schon einige Übung mit dem Ausbau des Motors, es vergingen nur wenige Minuten bis ich ihn in der Hand hatte. Auffällig war, der Motor ließ sich ganz leicht drehen, er konnte keinen Defekt haben.

Allerdings ging der Einstellknopf für den Skalenantrieb schwerfällig, sowohl auf FM, als auch auf AM. Nach dem Ausbau der Knöpfe und der Skalenscheibe prüfte ich die Umlenkrollen und die Kupplung. Alles drehte sich leicht. Auch nach dem Einbau des Motors funktionierte der Suchlauf perfekt.

Erst nach dem die Skalenscheibe und die Knöpfe wieder an ihren Positionen waren, lief der Motor wieder schwergängig.

Des Rätsels Lösung? Ich hatte die Drehknöpfe stark bündig an die Scheibe gedrückt und die Madenschraube angezogen. Durch den Filz war der Reibungswiderstand so groß, dass der Motor beim Suchlauf schwergängig lief. Nun sind die Drehknöpfe mit leichtem Abstand montiert, alles funktioniert prächtig.

Es grüßt

Heinz Lucas

 

  
rmXorg