Siemens T2 - Taschensuper

ID: 605610
Siemens T2 - Taschensuper 
15.Jan.23 19:35
426


Super ist er nicht, der Taschensuper aus dem Jahre 1959. Er scheint zwar zu spielen, ganz gegen den Bericht, aber zu hören ist so gut wie gar nichts – und es liegt nicht nur am alternden Gehör.

Der Vorbesitzer war schon im Innern, man sieht es hauptsächlich an den Schrauben, die kreuz und quer stehen, und ganz unterschiedliche Köpfe haben. Nach dem Entfernen der Platine sehe ich, dass er weiter die Finger von dem Gerät gelassen hat.

4 kleine Elektrolyten fliegen hinaus, 3 um den Vorverstärker und ein vierter anderswo. Jetzt ist das Gerät so laut, wie es wahrscheinlich damals konzipiert worden ist.

Das gilt für die Langwelle, die Mittelwelle ist nämlich immer noch fast stumm. Dank der Dokumentation finde ich die Anschlüsse der MW-Spule. Es ist schwer, den Drähten zu folgen, aber schliesslich sehe ich an einem Anschlusspunkt einen Drahtrest. Der Spulendraht, der fest verlötet schien, steckt in Wirklichkeit lose in einem Schlitz. – Damit ist auch die Mittelwelle gerettet.

Habe ich schon gesagt, dass ich kräftig geputzt und geleimt habe? – Das Gerät starrte vor Schmutz. Nur weil unter dem Trageriemchen die Farbe so ganz anders gewesen ist, habe ich beherzt zu Zahnbürste und Reinigungstuch gegriffen. Jetzt kann man das Radio wieder ruhig anfassen. Die üblichen zwei Befestigungsstifte waren abgebrochen. Ein Vorbesitzer hat sich daran als Kleber versucht – wir wollen hoffen, dass der heutige Kleber ein besserer Kleber ist…

Es spielt, das Radio, laut und deutlich. Auf 198 KHz bringt es mir BBCfour, auf MW BBCfiveLive, dazu einiges an holländischen Privatsendern. – So macht Radiobasteln viel Freude.

 

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.