radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Telefunken Breslau

Moderators:
Jürgen Stichling Ernst Erb Vincent de Franco Bernhard Nagel Mark Hippenstiel Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Manufacturer's / brands history » MANUFACTURERS and TRADE NAMES (present in the museum) » Telefunken Breslau
           
Reinhard Hanschke
 
 
D  Articles: 177
Schem.: 0
Pict.: 386
04.Aug.10 21:16

Count of Thanks: 18
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1


Hallo TELEFUNKEN - Radiofreunde,

in einer schlesischen Heimatzeitung konnte ich in Erfahrung bringen, daß sich ehemalige Mitarbeiter der TELEFUNKEN GmbH, Geschäftsstelle Breslau, Neudorfstraße 18, Nähe Gartenstraße, nach dem Krieg immer wieder getroffen haben. Nach Recherchen konnte ich mit einem der ehemaligen Mitarbeiter, H. Krüger, Radio- u. Fernsehtechniker-Meister, Kontakt aufnehmen. Wie er mir mitgeteilt hat, war TELEFUNKEN in Breslau mit einer Geschäftsstelle für alle Typen von Rundfunkgeräten, sowie Röhren, Ersatzteilen, Schallplatten und auch für alle sonstigen Geräte von TELEFUNKEN vertreten. Des weiteren wurden Lehrlinge ausgebildet und es war auch die TELEFUNKEN - Röhrenprüfstelle für Niederschlesien untergebracht. Auslieferungslager haben sich in Schlesien außerdem noch in den Städten Görlitz und Gleiwitz befunden. Die ehemalige Belegschaft (Büro, Lager, Verkauf und Werkstatt) bestand aus ca. 80 Beschäftigten. Bei einem ihrer Treffen wurde auch die ehemalige Arbeitsstätte aufgesucht. Das Bürogebäude und das Lagerhaus wurden stark beschädigt vorgefunden. Auch war damals in diesem Gebäude in den unteren zwei Stockwerken die Tabakfirma Brinkmann/Reemtsma aus Hamburg od. Bremen mit Gleisanschluss untergebracht.

Die Abteilung "ELA" (Elektroakustik) hat, je nach Bedarf der Kunden, entsprechende Anlagen hergestellt.

Wie o.a. aufgeführt, wurden in  Breslau alle defekten TELEFUNKEN - Geräte repariert. Wohl mit TELEFUNKEN - Reparaturauftrags-Formular, lt. Beitrag v. 8.12.09 von Herrn W. Eckardt, für das Land Sachsen. Die Geschäftsstelle Breslau wurde 1943 aufgelöst.

Wie ich weiterhin in Erfahrung bringen konnte, war in Breslau ein Telefunken-Rüstungswerk mit  über 2000 Beschäftigten. Hier wurden die Vorgänger von unserem heutigen Radar, nämlich die Funkmessgeräte Lichtenstein und Würzburg hergestellt.

Im angehängten Scan ein historisches Foto von 1941 das mir (uns) freundlichst Herr Krüger zur Verfügung gestellt hat. Frau Milde hat mir das Buch "TELEFUNKEN NACH 100 JAHREN"  zur Verfügung gestellt. Beiden ein herzliches "Dankeschön" !

Hanschke Reinhard

Attachments:

  
rmXorg