telefunken: Telefunken E5: Wo ist die Variante "Zweikreiser"?

ID: 474795
? telefunken: Telefunken E5: Wo ist die Variante "Zweikreiser"? 
08.Jul.18 17:09
62

Nikolaus Löwe (D)
Beiträge: 221
Anzahl Danke: 2
Nikolaus Löwe

In der Beschreibung wird auf eine Variante "Zweikreiser" verwiesen, die ich nicht finde. Ich möchte dort ein Bild hochladen. Zwei Bilder hatte ich auf das Modell schon hochgeladen, daher bin ich sicher, daß es existiert hat.

Weiß jemand, was da passiert ist?

Freundliche Grüße,

Nikolaus Löwe

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 2
telefunken: Telefunken E5: Wo ist die Variante "Zweikreiser"? 
08.Jul.18 22:53
62 from 1218

Wolfgang Eckardt (D)
Ratsmitglied
Beiträge: 1906
Anzahl Danke: 2
Wolfgang Eckardt

 3
telefunken: Telefunken E5: Wo ist die Variante "Zweikreiser"? 
09.Jul.18 19:12
139 from 1218

Nikolaus Löwe (D)
Beiträge: 221
Anzahl Danke: 2
Nikolaus Löwe

Sehr geehrter Herr Eckardt,

den E5c meine ich genau nicht. Neben dem Model E5 Variante Einkreiser gab es einen Variante Zweikreis, mit zwei großen Drehkos. Ich hatte mindestens zwei Bilder und einen Schaltplan auf das Modell hochgeladen. Jetzt habe ich ein weiteres Bild gefunden, aber finde das Modell nicht wieder. Ich habe alle Modelle von Telefunken von 1908 bis 1920 durchgesehen.

Hier sind die Bilder, die ich bereits auf das Modell geladen hatte.

Sie sehen, daß es nicht der E5c ist.

Auf dem Dampfer "Vaterland" waren 1913 beide Ausführungen, mit einem und mit zwei Drehkos, installiert.

Liebe Grüße,

Nikolaus Löwe

 

Anlagen:

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 4
telefunken: Telefunken E5: Wo ist die Variante "Zweikreiser"? 
09.Jul.18 19:33
144 from 1218

Nikolaus Löwe (D)
Beiträge: 221
Anzahl Danke: 3
Nikolaus Löwe

Vielen Dank an Herrn Knoll,

er hat mir den Link auf die Seite geschickt - E5 Var. Zweikreiser. Jetzt muß ich nur noch herausfinden, warum das Modell bei der Suche nicht aufgetaucht ist. Vielen Dank für alle freundlichen Hinweise,

Nikolaus Löwe

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 5
telefunken: Telefunken E5: Wo ist die Variante "Zweikreiser"? 
09.Jul.18 19:47
149 from 1218

Wolfgang Eckardt (D)
Ratsmitglied
Beiträge: 1906
Anzahl Danke: 2
Wolfgang Eckardt

Hallo Herr Löwe,

die Suche hängt vom Hersteller ab. Wenn Sie als Hersteller den Teilbegriff "drahtlose Telegrahie" eingeben, so enthält dieses Suchwort sowohl die ursprüngliche (frühe) Bezeichnung von Telefunken als auch die spätere Firmierung. Damit finden Sie wohl nun alle diese frühen Empfänger.

Beste Grüße

Wolfgang Eckardt

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 6
telefunken: Telefunken E5: Alte und neuere Ausführung 
14.Jul.18 16:14
242 from 1218

Dietmar Rudolph † 6.1.22 (D)
Beiträge: 2492
Anzahl Danke: 3
Dietmar Rudolph † 6.1.22

Gemäß "Nesper, E.: Handbuch der drahtlosen Telegraphie und Telephonie, Bd. 2, Springer, 1921" gibt es von dem Telefunken Empfänger E5 eine "alte" und eine "neuere" Ausführung.

MfG DR

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 7
telefunken: Telefunken E5: Varianten 
15.Jul.18 13:25
312 from 1218

Nikolaus Löwe (D)
Beiträge: 221
Anzahl Danke: 2
Nikolaus Löwe

Sehr geehrter Herr Rudolph,

es gibt mindestens vier Varianten:

- die alte Ausführung "Unversalempfänger E5", bei uns als "Variante Einkreiser" gekennzeichnet

- dieselbe mit zwei Drehkos, die Sie aus Nesper zitieren, bei uns als "Variante Zweikreis" abgelegt

- den E5b mit einem Drehko moderner Bauart, der lange Zeit im Museum für Kommunikation in Hamburg ausgestellt war

- den E5c, einen Sekundärempfänger mit zwei Drehkos modernerer Bauart, der im Berliner Technikmuseum zu sehen ist

- außerdem gibt es noch den GAH, der ähnlich dem alten E5 ist, und auch mit einem Sekundärkreis betrieben werden kann

Alle diese Geräte wurden als "Universalempfänger" geführt, und das waren sie auch. Mit wechselbaren Spulen, geeignet für Kristalldetektor mit und ohne Vorspannung oder Schlömilchzelle, und den Drehko konnte man (bei den alten Auführungen) mit Paraffinöl füllen, wenn man mehr Kapazität brauchte.

Ich habe bei allen meinen Recherchen noch nie eine stehene Ausführung dieses Empfängers mit der Bezeichnung "E4" gefunden - so heißt er nur bei Trenkle, und das ist eine Sekundärquelle mit unsicherer Zuschreibung. Die Abbildung aus der Telefunken-Zeitung, die Herr Günzel so bemerkenswert digitalisiert hat, ist im gesamten Text mit keiner Gerätebezeichnung verbunden. Oft fehlen an den Apparaten auch die Typenschilder, aber die Existenz eines stehenden E4 bestreite ich, bis ich einen im Originalzustand incl. Typenschild finde.

Alle Geräte mit Typenschild E4, die ich kenne, sind "flache Ausführungen" mit separatem Drehko. Auch in der Primärliteratur von Telefunken ist die Bezeichnung E4 nie mit einer stehenden Ausführung in Zusammenhang, immer mit einer flachen.

Die Typisierung von Apparaten begann bei Telefunken erst so richtig mit der Einführung der Löschfunken um 1908 - daher auch die Einführung eines "Universalempfängers". Es hat aber bis nach 1919 eine unglaubliche Vielfalt an Apparaten gegeben, die teilweise Parallelentwicklungen darstellten. Das macht es heute enorm schwer, da den Überblick zu behalten. In Sachen E4 und E5 möchte ich ein klein wenig dazu beitragen, und bitte um entsprechende Ergänzungen aus neuen Quellen, wenn dort Informatinen auftauchen.

Nikolaus Löwe

 

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.