Transistor- Ersatzröhre

ID: 10329
Dieser Artikel betrifft das Bauteil: Zur Röhre/Halbleiter

Transistor- Ersatzröhre 
28.Oct.03 21:24
0

Franz-Josef Haffner (D)
Beiträge: 618
Anzahl Danke: 14
Franz-Josef Haffner

heute ist mir ein schon vergessenes Relikt aus alten Tagen in die Hände gefallen. Es handelt sich um eine Transistor-Ersatzschaltung einer Röhre (EL84?). Es ist nicht etwa "Heimarbeit", sondern wurde in den 70ern offiziell beim Großhändler eingekauft. Das "Modul" war 1:1 einsetzbar. Auf der gedruckten Platine befinden sich neben einigen Widerständen ein Kleinleistungs-Transistor und auf dem Kühlkörper ein Bauteil im TO220 Gehäuse.

Gruß
Franz-Josef

 

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 2
PL802 - Ersatz ? 
29.Oct.03 22:28

Jacob Roschy (D)
Moderator
Beiträge: 1767
Anzahl Danke: 12
Jacob Roschy

Hallo,

ich habe vorhin mit einem "Offline"-Kollegen gesprochen. Er selbst kennt diese Teile nur als PL802- Ersatzschaltung. Die PL802 war in den ersten Farb-TVs als Leuchtdichte-Endstufe im Einsatz, wobei diese wahrscheinlich unterdimensioniert war und sehr oft ausfiel, weshalb man diesen Halbleiter- Ersatz kreierte.

Nach meiner Vermutung wird auch das hier gezeigte Exemplar aus dem Bereich der P-Serie sein, da der dicke Widerstand den Heizfaden simuliert, welcher bei einem EL84- Ersatz wegen deren paralell- Heizung nicht erforderlich wäre.

MfG_JR

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 3
 
29.Oct.03 22:48

Franz-Josef Haffner (D)
Beiträge: 618
Anzahl Danke: 8
Franz-Josef Haffner

hallo Jacob,

ich denke du hast recht. Der Widerstand liegt tatsächlich an PIN 4 und 5, er hat 47 Ohm. Bei If = 300mA und Uf = 16 Volt der PL802 komm ich auf 53 Ohm, das liegt ungefähr in der Größenordnung.

danke für die Aufklärung

Franz-Josef

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 4
 
30.Oct.03 07:54

Patrik Schindler (D)
Beiträge: 47
Anzahl Danke: 11
Patrik Schindler

Hallo,

von diesen Dingern hab' ich auch noch 2 Stück 'rumfliegen. Ob die 802er wirklich häufiger ausfielen wegen Überlastung, oder weil diese Entpentoden sehr hochgezüchtet waren (Spanngitterendpentode mit 40mA/V Steilheit und 6W Anodenverlustleistung) und vielleicht noch nicht ganz so durchentwickelt, wie z.B. die PL83, läßt sich nur vermuten.

MfG, Patrik

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 5
 
31.Oct.03 12:38

Werner Kassenbrock (D)
Beiträge: 123
Anzahl Danke: 13
Werner Kassenbrock

Nur zur Info: Die PL805 (Bildkippendstufe im TV) gab es Mitte der 70er Jahre ebenfalls in Halbleiterausführung!

Werner

 

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 6
PL802T angelegt und mit Bild belegt 
15.Jun.05 00:38

Ernst Erb (CH)
Ratsmitglied
Beiträge: 5744
Anzahl Danke: 10
Ernst Erb

Ich habe hier noch ein Vergleichsbild geschossen, das die normale und die transistorisierte Ausführung zeigt - neben einer mir leider unbekannten Ersatzröhre (Thyristor). Wer kennt die?Ich würde sie gerne anlegen.Den Thread habe ich nun auf die neue Röhre gelegt. Anlagen:

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 7
 
15.Jun.05 02:08

Michael Seiffert (D)
Redakteur
Beiträge: 543
Anzahl Danke: 13
Michael Seiffert

Wenn ich das Bild richtig deute, stammt die Ersatzröhre aus Ostblockproduktion. Der Elko unten quer ist DDR-Produkt, einige Widerstände auch, der Thyristor der Bauform nach tschechisch oder russisch, das gelbe rechteckige Scheiben-C  unmittelbar darüber ist wieder DDR-Produktion ebenso der Kleinleistungstransistor im Metallgehäuse unten rechts.
Hinsichtlich der handwerklichen Ausführung des ganzen bin ich mir aber nicht sicher, ob es sich um ein industriell gefertigtes Teil handelt.

M. Seiffert

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 8
Philips Ersatz PL802 
15.Jun.05 06:21

Wolfgang Bauer (A)
Beiträge: 2482
Anzahl Danke: 12
Wolfgang Bauer

Diese Ersatzschaltung gab es auch von Philips.
Diese transistorisierte "Röhre" wurde nach Auslaufen der Röhrenproduktion als Ersatz für die Y-Endstufe PL802 in Farb-Fernsehgeräten erzeugt, mit 2 Transistoren / MPS A42(=BF259) + BF459.

MfG. WB

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.