radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

Unbekannte Röhre

Moderators:
Jacob Roschy Martin Renz Ernst Erb Bernhard Nagel Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Valves / tubes - Semiconductors » VALVES/TUBES / SEMICONDUCTORS in RADIOMUSEUM » Unbekannte Röhre
           
Günter Scheuer
Günter Scheuer
 
D  Articles: 15
Schem.: 10
Pict.: 61
29.Jan.09 21:26

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Ich vermute, dass es sich um eine Senderöhre handelt, konnte aber weder hier noch über Google eine übereinstimmende Abbildung finden. Allerdings fehlen im Radiomuseum noch zu vielen Senderöhren Bilder.

Sollte sich die Röhre klar identifizieren lassen, kann ich zum Einstellen Fotos mit höherer Auflösung liefern.

Die Röhre trägt leider als einzige Aufschrift in der Nähe des oberen Kontaktes sehr klein und kaum lesbar die Zahl 1360 ( es könnte auch 1380 heißen ).

Gesamthöhe: 15cm

Durchmesser: 9cm

 

 

 

 Im Innern befindet sich ein Gebilde mit acht Rippen.

 

 

Jeder der 5 Stifte ist 4mm stark und 16mm lang.

Gruß, Günter

This article was edited 29.Jan.09 22:19 by Günter Scheuer .

Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5709
Schem.: 13756
Pict.: 31079
04.Feb.09 23:59

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Albrecht Schwaderer hat mich gebeten, seine Antwort hier zu posten, was ich hiermit gerne tue:

Hallo Herr Scheuer,

vermutlich handelt es sich bei der Röhre um die RS1026.
Diese ist im RM vorhanden.

Versuchen Sie anhand des Datenblattes dies zu bestätigen. Die im RM abgebildete Röhre hat noch den Anodenanschluß mit Kühlfahne, deshalb unterscheiden sich die Bilder etwas.

Viele Grüße
Albrecht Schwaderer

Günter Scheuer
Günter Scheuer
 
D  Articles: 15
Schem.: 10
Pict.: 61
06.Feb.09 00:37

Count of Thanks: 6
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3
RS1026 

Hallo Herr Schwaderer,

 

vielen Dank für den Hinweis!

Die Betriebsdaten zu dieser Röhre kann ich leider nicht überprüfen.

Nach äusserer Form, Form der Anode, Größe, Gewicht, Sockel und Sockelschaltung handelt es sich aber um die RS1026.

Die Bilder können gerne ergänzend unter RS1026 aufgenommen werden oder von mir, wenn der Moderator dies möchte, dort eingestellt werden.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Günter Scheuer

  
rmXorg