Unbekannter Alwellenempfänger

ID: 478942
? Unbekannter Alwellenempfänger 
03.Aug.18 21:08
69

Bernd Helwig (D)
Beiträge: 6
Anzahl Danke: 2

Wer kann bitte informationen zu dem abgebildeten Allwellenempfänger geben? Ich habe keinerlei Typenbezeichung gefunden.

Röhren:

RE 114, unleserlich ühnlich RE 114, Oxytron DT8?

2 x RES 094

Erbstück von meinem Vater. Er hat anscheinend noch damit gearbeitet, da einzelne Kondensatoren handschriftlich mit "gut" bezeichnet sind.

Für Informatione bedanke ich mich herzlich.

Bernd Helwig

Anlagen:

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 2
Unbekannter Alwellenempfänger 
04.Aug.18 07:48
69 from 1753

Bruce Cohen (NL)
Beiträge: 259
Anzahl Danke: 5
Bruce Cohen

Auf dem NF-übertrager steht die Marke Neutrofon. Neutrofon ist ein Radiohersteller aus Kopenhagen, sagt das Radiomuseum. Haben die Militär-Geräte gemacht? Dort müsste man wohl suchen.

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 3
Unbekannter Alwellenempfänger 
04.Aug.18 09:21
90 from 1753

Bernd Helwig (D)
Beiträge: 6
Anzahl Danke: 5

Danke für die Anregung. Ich bin nicht sicher, ob es ein Militärgerät ist.  Grüße Bernd Helwig

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 4
Unbekannter Alwellenempfänger 
06.Aug.18 16:40
352 from 1753

Egon Strampe (D)
Beiträge: 803
Anzahl Danke: 3
Egon Strampe

seefunknetz.de/31b

Ein Gast brachte den Hinweis.

E S

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 5
Unbekannter Alwellenempfänger 
07.Aug.18 11:34
469 from 1753

Bernd Helwig (D)
Beiträge: 6
Anzahl Danke: 4

Herzlichen Dank an Herrn Strampe.
Bis auf kleine Abweichungen paßt es.
Typenschild fehlt bei mir. An der Stelle des Reglers sitzt ein Kipschalter. Das Gehäuse ist ein ganz schwere Gußausführung.

Gruß Bernd Helwig

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 6
Unbekannter Allwellenempfänger 
09.Aug.18 15:35
607 from 1753

Wolfgang Eckardt (D)
Ratsmitglied
Beiträge: 1908
Anzahl Danke: 2
Wolfgang Eckardt

Guten Tag Herr Helwig,

es wäre schön, wenn Sie dieses Modell im Radiomuseum anlegen würden als

Seefunkempfänger; Firma: Elektromekano, Dänemark, Typ: 31B, Baujahr 1938 ? (also ± 1 Jahr).

2 Kreise, Audion mit Rückkopplung, Wellenbereiche KML und in den Bemerkungen angeben: Empfangsbereich 15 kHz bis 18 MHz in ...?.. Bereichen.

Vielleicht können Sie noch die Röhrenbestückung feststellen. Da sind doch Bezeichnungen von dänischen Röhrenmodellen sichtbar (DT2, DS2). Anzahl der Röhren 5 (?), Stromversorgung extern über Batterie/Akku. Und dazu ein paar schöne Bilder von außen und innen.

Mit freundlichen Hobbygrüßen

Wolfgang Eckardt

 

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 7
Unbekannter Allwellenempfänger 
10.Aug.18 21:02
725 from 1753

Bernd Helwig (D)
Beiträge: 6
Anzahl Danke: 2

Guten Abend Herr Eckardt,

ich habe versucht, das Modell anzulegen.

Habe es aber nicht geschafft, die Bilder zu übergeben.

Ich versuche es jetzt hier.

Beste Grüße Bernd Helwig

Anlagen:

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 8
Unbekannter Allwellenempfänger 
11.Aug.18 10:33
800 from 1753

Heiko zur Mühlen (D)
Redakteur
Beiträge: 253
Anzahl Danke: 8

Hallo Herr Helwig, vielen Dank für das Bild-Material. Ich habe Ihre Bilder jetzt zum Modell hochgeladen, Sie als Hochlader eingetragen und freigeschaltet, damit die Bilder schon mal beim Modell sind. Heribert Jung hat Ihnen eine Mail geschickt und um Schilderung der Probleme gebeten. Sie könnten uns sehr helfen, den Ablauf zu optimieren. Nochmals vielen Dank und schöne Grüße, H. M. (Bild-Admin).

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.