radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

: VARIABLE SPEED CONTROL

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » : VARIABLE SPEED CONTROL
           
Ottmar Lauth
Ottmar Lauth
 
D  Articles: 200
Schem.: 65
Pict.: 3264
05.Oct.19 15:20
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Dies ist recht interessant :

Mit dem  " VARIABLE SPEED CONTROL " kann man die Geschwindigkeit  ändern, bei der Wiedergabe und auch bei dem Vor- und Rücklauf, jedoch nicht bei der Aufnahme.

This article was edited 05.Oct.19 15:26 by Ottmar Lauth .

Franz Harder
 
Editor
D  Articles: 204
Schem.: 223
Pict.: 265
05.Oct.19 22:17
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Ohne die Schaltungsdetails dieses Gerätes zu kennen : es gab bereits in den 70er Jahren für tragbare Kassettenrecorder einen IC zur Geschwindigkeitsregelung der eingebauten DC-Motoren.

--> siehe TCA900 oder TCA910 als Beispiele.

Eine extern bedienbare Änderung der Motordrehzahl z.B. bei Wiedergabe wäre also damals schon denkbar gewesen, war aber sicher nicht erwünscht ....

Gruß F.H.

Giovanni Cucuzzella
 
Editor
D  Articles: 422
Schem.: 249
Pict.: 357
05.Oct.19 23:56
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Die Tasten dieses Gerätes sind mit Brailleschrift versehen. Das lässt den Schluss zu, dass dieses Gerät speziell für Blinde ist. Bei solchen Geräten erfolgt eine Geschwindigkeitsänderung ohne Tonhöhenschwankungen, so dass z. B. ein aufgezeichneter Text schneller "gelesen" werden kann.

Hier ein Auszug aus

TECHNICAL DEVICES AND SPECIAL EQUIPMENT FOR THE BLIND

von der Seite

www .nfb. org/sites/www nfb.org/files/images/nfb/publications/fr/fr5/issue1/f050113.html (Leerzeichen entfernen!)

zu diesem Thema:

Tape Recorder: Many blind persons rely heavily on tape recorders. Either a cassette recorder or an open-reel recorder can be used in a variety of ways depending on the needs, assignments, and preferences of the blind employee. Large amounts of information can be rerecorded on tape rapidly and less expensively than the same information can be converted into Braille. Often blind employees can get volunteers to do some of this recording or another reader can record it when it is convenient for the blind person to be doing something else. Some reference materials can recorded onto tape and tone indexed. Some tape recorders have a variable speed control, so that the listener can speed up the tape and read the material more rapidly than it is recorded. Thus, tape recorders may be a valuable tool to blind persons who need to deal with printed materials, although other blind persons will use them very little, if at all.

Und hier mit Google übersetzt:

Kassettenrekorder: Viele Blinde verlassen sich stark auf Kassettenrekorder. Je nach den Bedürfnissen, Aufgaben und Vorlieben des blinden Mitarbeiters kann entweder ein Kassettenrecorder oder ein Open-Reel-Recorder auf verschiedene Arten verwendet werden. Große Informationsmengen können schnell und kostengünstiger auf Band neu aufgezeichnet werden, als die gleichen Informationen in Braille umgewandelt werden können. Oft können blinde Mitarbeiter Freiwillige dazu bringen, einen Teil dieser Aufnahme zu machen, oder ein anderer Leser kann dies aufzeichnen, wenn es für die blinde Person günstig ist, etwas anderes zu tun. Einige Referenzmaterialien können auf Band aufgezeichnet und tonindexiert werden. Einige Kassettenrekorder verfügen über eine variable Geschwindigkeitsregelung, so dass der Hörer das Band beschleunigen und das Material schneller lesen kann, als es aufgezeichnet wurde. So können Tonbandgeräte ein wertvolles Werkzeug für Blinde sein, die mit gedruckten Materialien umgehen müssen, obwohl andere Blinde sie, wenn überhaupt, nur sehr wenig verwenden.

This article was edited 05.Oct.19 23:58 by Giovanni Cucuzzella .

  
rmXorg