radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

hornyphon: Versorgungsspannung G404

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » hornyphon: Versorgungsspannung G404
           
Lukas Radwallner
Lukas Radwallner
 
A  Articles: 17
Schem.: 0
Pict.: 97
29.Dec.17 20:39

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Hallo Miteinander!

Ich habe seit kurzem solch ein Gerät und habe mich bei der Restauration gefragt, warum das Gerät nur mit Gleichstrom verorgt werden kann, da doch ein Trafo (Netztrafo?) vorhanden ist. Natürlich ist mir aufgefallen das keine Gleichrichterröhre vorhanden ist, aber für was ist der dicke Trafo zuständig?

Aufgrund von Fehlenden Schaltplan kann ich mir da keinen Reim machen...

 

Einen Guten Rutsch wünsche ich allen lesern :)

This article was edited 29.Dec.17 20:48 by Lukas Radwallner .

Eilert Menke
 
Moderator
D  Articles: 994
Schem.: 7
Pict.: 1147
30.Dec.17 13:23

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Auf den Bildern sind weng Details zu erkennen. Es handelt sich hier aller Wahrscheinlichkeit nach um eine Netzdrossel, denn auch auf Gleichstromnetzen finden sich überlagerte Wechselspannungen und (Schalt-) Transienten verschiedenster Herkunft, die den Empfang ansonsten empfindlich stören würden.

Der kleine Trafo auf dem Chassis unterhalb der Röhrenfassung (Lautsprecheranschluß?) wird sicher für die NF-Transformation zuständig sein.

This article was edited 30.Dec.17 13:25 by Eilert Menke .

Lukas Radwallner
Lukas Radwallner
 
A  Articles: 17
Schem.: 0
Pict.: 97
30.Dec.17 13:37

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Grüss dich!

Das der "Trafo" als Netzdrossel verwendet wird häte ich mir nicht gedacht, aber darum meine Frage :)

Ich hatte bisher noch nie ein Gleichstromgerät in den Händen, schon gar keines mit solch dickem Trafo.

 

Jetzt bin ich aber neugierig geworden, ich werde das Gerät nochmal auseinander nehmen und die Anschlüsse am Trafo Prüfen, denn bei einer Netzdrossel dürften nur 2 Anschlüsse sein? Vor allem bei diesem Gerät mit Feldspulenlautsprecher läge es doch auf der Hand die Feldspule als Drossel zu Verwenden wie in manch anderen Geräten aus dieser Zeit.

Der kleine unter dem Lautsprecheranschluss ist ganz klar der NF-Trafo.

Blöd dass kein Schaltplan existiert...aber wie gesagt, die Welt der Gleichstromnetzanschlussgeräte ist für mich Neuland ;)

 

 

  
rmXorg