radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

Volksempfänger VE 301 dyn oder VE301 bzw. VE301 dyn

Moderators:
Jürgen Stichling Jacob Roschy Ernst Erb Bernhard Nagel 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Valves / tubes - Semiconductors » Military valves/tubes » Volksempfänger VE 301 dyn oder VE301 bzw. VE301 dyn
           
J. H.
 
 
D  Articles: 81
Schem.: 0
Pict.: 16
25.Aug.03 19:35

Count of Thanks: 12
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Hallo,

Es ist ein Mende-Gerät

Habe seit kurzem einen VE 301 dyn erstanden,der natürlich wie oft nicht funktioniert.

Beim ersten öffnen der Rückwand meinte ich ,es seien keine Röhren drinn.Doch nach genauerem hinschauen stellte ich fest das 3 kleine Wehrmachtsröhren ,Glasgolben nach unten eingebaut wurden.

Es handelt sich sicher um einen Umbau.Die Röhrenbeschriftung ist weg.

Frage:Kennt jemand einen solchen Umbau,und welche Röhren könnten es sein ?

Anlage:3 Bilder

Gruß Josef

Attachments:

This article was edited 08.Oct.03 01:15 by Ernst Erb .

Iven Müller
Iven Müller
 
D  Articles: 246
Schem.: 4531
Pict.: 941
25.Aug.03 20:28

Count of Thanks: 11
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2
P2000 

Hallo Josef

Es ist ja leider nicht alles so gut zu erkennen, aber es dürfte sich um einen Umbau auf 3 Stück Wehrmachtsröhren RV 12 P2000 handeln.

Ob dies Original ist ? In der unmittelbaren Nachkriegszeit wurde sicherlich alles verwendet um Geräte zu produzieren.

Vielleicht weiss ein anderes Mitgleid mehr ?

Gruß Iven

 

J. H.
 
 
D  Articles: 81
Schem.: 0
Pict.: 16
25.Aug.03 21:01

Count of Thanks: 18
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Okay Iven,Vieleicht wissen andere Mitglieder noch was.Kann mir aber nicht vorstellen,das es 3 gleiche Röhren sind?

Gut,abwarten.

Gruß Josef

 

Eilert Menke
 
Editor
D  Articles: 984
Schem.: 7
Pict.: 1131
25.Aug.03 21:56

Count of Thanks: 13
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Gerät wurde in der schlechten Zeit auf RV12P2000 umgerüstet. Aufgrund der Drehko-Stempelung (Hoheitszeichen) kann es sich nicht um eine Fertigung aus Restbeständen unmittelbar nach Kriegsende handeln, so daß auszuschließen ist, daß das Gerät serienmäßig mit den P2000 ausgestattet wurde. Die P2000 fand erst nach Kriegsende als universelle Ersatzröhre ihren Weg in Rundfunkgeräte - vorher nie, denn sie war ausschließlich für militärische Zwecke konstruiert und nicht frei verkäuflich. Nach Kriegsende kam sie dann in Massen aus den Depots; es existieren diverse Ersatzschaltungen mit P2000 für die damals üblichen - aber knappen - Rundfunkröhren.

E.M.

PS: Sind die Hoheitszeichen neben der Skala abgedeckt oder entfernt?

This article was edited 25.Aug.03 21:59 by Eilert Menke .

Manfred Kröll † 2.9.2013
Manfred Kröll † 2.9.2013
Editor
A  Articles: 732
Schem.: 7
Pict.: 131
25.Aug.03 22:15

Count of Thanks: 15
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5
 

hallo!

tja, ich habe einen DKE, der auch mit 2 Stück RV12P2000 betrieben wird. War nach Kriegsende eine übliche Vorgangsweise bei der Radioreparatur - und naheliegend, da diese röhren massenhaft vorhanden waren. Bild kommt mit!

viele grüsse,fred

Attachments:

J. H.
 
 
D  Articles: 81
Schem.: 0
Pict.: 16
25.Aug.03 23:04

Count of Thanks: 8
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   6

Hallo,

Also kann ich dann unbedenklich die drei gleichen Röhren bei vorerstiger prüfung mit W19 verwenden.Hoffentlich habe ich Prüfkarte.

NB:Hoheitszeichen sind nur abgedeckt!

Dank Euch vorerst

Gruß Josef 

Michael Seiffert
Michael Seiffert
Editor
D  Articles: 543
Schem.: 369
Pict.: 1072
26.Aug.03 11:05

Count of Thanks: 8
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   7

Das sieht mir verdächtig nach einem Umbau in der Nachkriegszeit aus und zwar von Bastlerhand, wenn ich mir die fliegenden Drähte oberhalb des Chassis betrachte. Sowas läuft bei mir unter der Rubrik "stark verbastelt" oder "Notgerät". Ich würde mir die Mühe machen, und das Teil in den Orginalzustand zurückbauen, es sei denn, Du hast schon einen orginalen Dyn. und willst ihn als Notgerät aus der Nachkriegszeit erhalten.Wäre auch überlegenswert.

Michael

J. H.
 
 
D  Articles: 81
Schem.: 0
Pict.: 16
26.Aug.03 17:53

Count of Thanks: 11
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   8

Du hast recht Michael,da es mein Museumsstück werden wird,werde ich ihn in den Orginalzustand versetzen.

Hat vieleicht jemand Bilder oder Abbildungen von der Chassi oben und unten zwecks der verdratung.Plan habe ich bereitz

Gruß Josef

Franz-Josef Haffner
Franz-Josef Haffner
 
D  Articles: 618
Schem.: 4184
Pict.: 1127
26.Aug.03 23:27

Count of Thanks: 7
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   9
 

hier als Anlage der Aufbauplan des dyn. Die dazu passende Schaltung und Stückliste hab ich zum Modell geladen:

http://www.radiomuseum.org/dsp_modell.cfm?model_id=14747

Gruß
Franz-Josef

Attachments:

This article was edited 26.Aug.03 23:34 by Franz-Josef Haffner .

Franz-Josef Haffner
Franz-Josef Haffner
 
D  Articles: 618
Schem.: 4184
Pict.: 1127
26.Aug.03 23:37

Count of Thanks: 35
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   10
 
die Bilder sind nicht besonders, aber das sieht fast nach einem dyn GW Modell aus?? Obige Unterlagen beziehen sich allerdings auf den W.
Michael Seiffert
Michael Seiffert
Editor
D  Articles: 543
Schem.: 369
Pict.: 1072
27.Aug.03 00:48

Count of Thanks: 12
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   11

Habe im Anhang mal Scans vom Aufbau W und GW  gemacht. Zugehörige Schaltbilder und Stücklisten können nachgereicht werden. Viel Freude beim Rückbauen!

Michael

Attachments:

Franz-Josef Haffner
Franz-Josef Haffner
 
D  Articles: 618
Schem.: 4184
Pict.: 1127
27.Aug.03 07:16

Count of Thanks: 9
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   12
 

Hallo Michael,

es wäre gut wenn du die Pläne zum GW (nach etwas Nachbearbeitung) zum Modell laden würdest. Den Aufbauplan müsstest du als Anlage zum "Forumsbeitrag zum Modell" laden. Dann ist alles zusamen, und geht auch nicht mehr verloren.
Beim W Modell hab ich soeben das gleiche gemacht.

Gruß
Franz-Josef

This article was edited 27.Aug.03 07:20 by Franz-Josef Haffner .

Franz Josef Leitner
 
 
A  Articles: 4
Schem.: 0
Pict.: 0
27.Mar.04 20:23

Count of Thanks: 15
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   13

Nach den Bildern bin ich sicher es handelt sich um eine Nachkriesreparatur.

In meiner Lehrzeit in den Fünfzigerjahren waren solcche Arbeiten normal.

Die einzige Nachrüstversion in Original die ich kenne und auch besitze ist

einVCL11  Ersatz mit 2St. RV12P2000

 

  
rmXorg