radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

zenith: (Ch=5G40); Transoceanic G500 Batteriestecker

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » zenith: (Ch=5G40); Transoceanic G500 Batteriestecker
           
Paul Schmidt
Paul Schmidt
 
A  Articles: 10
Schem.: 3
Pict.: 0
27.Mar.05 15:17

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1 Hallo

Seit ein paar Wochen besitze ich einen Zenith-Transoceanic G500,nur wollte ich dieses
Radio immer mit Batterie betreiben.
Im Internet findet man Firmen, die neue Batterien für dieses Radio verkaufen.(War mir
jedoch zu teuer.)
Es werden 9V für die Heizung und 90V für die Anodenspannung benötigt. Habe im Netz
eine Anleitung mit Schaltplan gefunden.Für die Anodenspannung wird die Heizspannung in
Serie geschlossen. Für die Heizung nimmt man 1,5V Babyzellen und für die Anodenbatterie
9V Blockbatterien in Serie. Hier die Internetseite:
http://www.bluesky.com/warren/radios/battery

Das wirkliche Problem war jedoch der Stecker(meines Erachtens kein handelsüblicher).
Auf meiner Suche nach Ersatz fand ich, daß der innere Stift eines gewöhnlichen Cinch-Audiosteckers genau in die Buchsen des Zenith Batteriesteckers passt.
Man muß 4 Cinchstecker "opfern". Das Plastik rundherum sowie der Massering aus Metall
werden mit einer Zange weggeschnitten. 4 Drähte an die 4 Stifte angelötet. Als passendes
Steckergehäuse fiel mir der Kunsstoffschraubverschluß einer Coca Cola Flasche in die Hände. In passenden Abständen die Löcher gebohrt, dann wird um ein Ausfließen des Epoxidharzes normaler Uhu Alleskleber rund um die Stifte und die Bohrungen verteilt.
Nach dem Trocknen habe ich den neuen " Stecker" mit Uhu plus endfest300 (2-Komponenten
Epxidharz-Kleber) ausgegeossen. Das Ergebnis gewinnt sicher keinen Schönheitswettbewerb
ist aber voll funktionsfähig und sehr günstig!

Zum Schluß noch ein paar Bilder und der obligate Hinweis: für etwaige Schäden keine Haftung!

Grüße aus Wien
Paul Schmidt

Attachments:

  
rmXorg