radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

KfH-Dialysemuseum Fürth

90766 Fürth, Germany (Bayern)

Address Robert-Koch-Str.41
 
 
Floor area unfortunately not known yet  
 
Museum typ
Biology / Medicine


Opening times

Admission
Status from 02/2020
We don't know the fees.

Contact
Tel.:+49-911-97 47 68 120  eMail:uusander t-online.de  

Homepage www.fuerth.de/Home/Leben-in-Fuerth/kultur/museen/Dialysemuseum-Fuerth.aspx

Our page for KfH-Dialysemuseum Fürth in Fürth, Germany, is not yet administrated by a Radiomuseum.org member. Please write to us about your experience with this museum, for corrections of our data or sending photos by using the Contact Form to the Museum Finder.

Location / Directions
N49.485742° E10.978074°N49°29.14452' E10°58.68444'N49°29'8.6712" E10°58'41.0664"

Description

Wikipedia:
Das KfH-Dialysemuseum Fürth dokumentiert die Geschichte der Blutreinigung und der Dialyse von der Antike bis zur Gegenwart. Es ist im Jakob-Henle-Haus nahe dem Klinikum Fürth untergebracht, das in erster Linie ein Dialysezentrum des Kuratoriums für Dialyse und Nierentransplantation (KfH) beherbergt.

Bestand

Das Museum zeigt im Eingangsbereich die Reproduktion eines Harnschauglases aus dem Jahre 1550. Im Ausstellungsraum wird eingangs Thomas Graham vorgestellt, der nach verschiedenen Versuchen mit Membranen im Jahre 1854 den Begriff Dialyse prägte.

Als Nachbauten an Dialysegeräten sind zu sehen:

Die erste künstliche Niere, mit der 1913 von den Wissenschaftlern J. J. Abel, L. G. Rountree und B. B. Turner im Tierversuch eine Dialyse durchgeführt wurde,

die künstliche Niere, mit der Georg Haas im Jahre 1924 in Gießen erstmals einen Menschen dialysierte,

die rotierende Trommelniere von Willem Kolff, mit der 1945 zum ersten Mal ein Mensch erfolgreich dialysiert werden konnte,

eine vertikale Trommelniere von Nils Alwall

Im Original befinden sich im Museum unter anderem

eine Beck´sche Blutmühle nach Ernst Pohl,

die von Curt Moeller seit 1948 entwickelte Moeller-Niere (Typ III) aus dem Jahre 1955,

eine Travenol Tank-Niere aus dem Jahre 1960,

eine RSP (Single pass recirculating hemodialysis machine) mit Blutpumpe (Travenol) und Spulendialysator (Avon) aus dem Jahre 1968,

eine von Erich Streicher entwickelte Stuttgart-Niere (Hersteller: Fresenius) (1970),

eine Kofferniere von Union Carbide Cooperation (1975),

Dialysegeräte aus der ehemaligen DDR,

Plattendialysatoren nach Frederik Kiil.

Abgesehen davon werden zahlreiche weitere Dialysegeräte sowie Dialysekatheter gezeigt und die Entwicklung von Dialyseshunts verdeutlicht.


Radiomuseum.org presents here one of the many museum pages. We try to bring data for your direct information about all that is relevant. In the list (link above right) you find the complete listing of museums related to "Radio & Co." we have information of. Please help us to be complete and up to date by using the contact form above.

[dsp_museum_detail.cfm]

  
rmXorg