radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Radio-Baby E3

Radio-Baby E3; Aeriola Ges.m.b.H.; (ID = 206135) Crystal Radio-Baby E3; Aeriola Ges.m.b.H.; (ID = 206134) Crystal
Radio-Baby E3; Aeriola Ges.m.b.H.; (ID = 206137) Crystal Radio-Baby E3; Aeriola Ges.m.b.H.; (ID = 206136) Crystal
Radio-Baby E3; Aeriola Ges.m.b.H.; (ID = 60438) Crystal Radio-Baby E3; Aeriola Ges.m.b.H.; (ID = 60439) Crystal
Use red slider bar for more.
Radio-Baby E3; Aeriola Ges.m.b.H.; (ID = 206135) Crystal
Aeriola Ges.m.b.H.;: Radio-Baby E3 [Crystal] ID = 206135 584x699
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Radio-Baby E3, Aeriola Ges.m.b.H.; Berlin
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Aeriola Ges.m.b.H.; Berlin
Brand
 
Radio-Baby
Year: 1925/1926 Category: Detector-Radio (Crystal or diode, without tubes/transistors)
Main principle Crystal or Solid State Detector; Crystal-detection 1 circuit (no tubes)
Tuned circuits 1 AM circuit(s)
Wave bands Broadcast only (MW).
Details
Power type and voltage No Power needed
Loudspeaker - For headphones or amp.
Power out
from Radiomuseum.org Model: Radio-Baby E3 - Aeriola Ges.m.b.H.; Berlin
Material Wooden case
Notes Auf Preisliste Nr. 15 für Wellenlänge 200 - 600 m.
Source of data Radiokatalog Band 2, Ernst Erb


All listed radios etc. from Aeriola Ges.m.b.H.; Berlin
Here you find 31 models, 22 with images and 7 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.


Collection of a member from D

 


Forum contributions about this model
Aeriola Ges.m.b.H.;: Radio-Baby E3
Threads: 1 | Posts: 2
Hits: 1264     Replies: 1
aeriola: E3; Radio-Baby
Martin Steyer
15.Jan.14
  1

In der (kurzen) Firmengeschichte zu Aeriola ist erwähnt, daß es Beziehungen zur Fa. Walter Kersten gab, eventuell hat Kersten auch nur für Aeriola gebaut, die selbst keine Produktion hatte.

Dies wird erhärtet durch das Detektorgerät "Radio-Baby E3" , das offensichtlich außen und innen identisch unter beiden Firmennamen verkauft wurde. Daß die Spulen geringfügig differieren ist wohl belanglos, der sonstige Aufbau ist identisch, auch der Drehko. Besonders die Frontplatten sind absolut die gleichen.

Nun ist hier ein Bild eines Apparates mit einer Steckspule, aber sonst gleichem Aufbau. Bei genauer Betrachtung fällt auf, daß die Buchsen offenbar nachträglich eingebaut wurden. Diese Annahme wird auch dadurch unterstützt, daß die Verbindungsdrähte zu den Buchsen anderes aussehen und vermutlich später eingebaut wurden. Wahrscheinlich hatte der Benutzer sich damit die Möglichkeit eröffnet, auch die Langwelle zu empfangen.

Leider kann man den Besitzer des Gerätes dazu nicht befragen, weil die Sammlung auf "anonym" gestellt ist (menmber sID 461).

Konrad Birkner † 12.08.2014
16.Jan.14
  2

Hallo Martin,

richtig! Eindeutig ein Umbau, der das Gerät vielseitiger macht und interessanter aussehen lässt, wobei letzteres wohl eher zutrifft. Sonst hätte die Originalspule verbleiben können. Eine weitere Spule hätte jedoch den Mittelwellenbereich zu weit verschoben.

Bilder wurden umsortiert und wie folgt kommentiert:

"Nicht mehr ganz original, da nachträglicher Einbau zweier Buchsen zur Aufnahme einer Steckspule, Originalspule entfernt."

Danke für die Aufmerksamkeit.

 
Aeriola Ges.m.b.H.;: Radio-Baby E3
End of forum contributions about this model

  
rmXorg