radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Trifels 59

Trifels 59; Akkord-Radio + (ID = 2067980) Radio
 
Trifels 59; Akkord-Radio + (ID = 2067981) Radio
 
Trifels 59; Akkord-Radio + (ID = 2067982) Radio
Trifels 59; Akkord-Radio + (ID = 674258) Radio Trifels 59; Akkord-Radio + (ID = 674259) Radio
Trifels 59; Akkord-Radio + (ID = 440495) Radio Trifels 59; Akkord-Radio + (ID = 360722) Radio
Trifels 59; Akkord-Radio + (ID = 674260) Radio Trifels 59; Akkord-Radio + (ID = 1905600) Radio
Trifels 59; Akkord-Radio + (ID = 1905601) Radio Trifels 59; Akkord-Radio + (ID = 2173429) Radio
Trifels 59; Akkord-Radio + (ID = 2173430) Radio Trifels 59; Akkord-Radio + (ID = 2173431) Radio
Use red slider bar for more.
Trifels 59; Akkord-Radio + (ID = 674258) Radio
Akkord-Radio +: Trifels 59 [Radio] ID = 674258 933x649
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Trifels 59, Akkord-Radio + Akkord Elektronik (Radios)
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Akkord-Radio + Akkord Elektronik (Radios)
Year: 1959/1960 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 5: DK96 DF97 DF97 DF97 DF97
Semiconductors (the count is only for transistors) 6: OC602 OC602 OC604spez OC30 OC30 TF77
Main principle Superheterodyne (common); ZF/IF 468/10700 kHz
Tuned circuits 7 AM circuit(s)     9 FM circuit(s)
Wave bands Broadcast, Long Wave, Short Wave plus FM or UHF.
Details
Power type and voltage Line / Storage batteries (perhaps also batteries) / 110; 125; 155; 220; 240 / 5× Deac 1,5 Volt
Loudspeaker Permanent Magnet Dynamic (PDyn) Loudspeaker (moving coil) - elliptical
Power out 1.3 W (unknown quality)
from Radiomuseum.org Model: Trifels 59 - Akkord-Radio + Akkord
Material Metal case
Shape Portable set > 8 inch (also usable without mains)
Dimensions (WHD) 265 x 190 x 88 mm / 10.4 x 7.5 x 3.5 inch
Notes Automatische Auto-, Netz-Batterieumschaltung; automatischer Anschluss des Gerätes an die Autobatterie 6 oder 12 V und die Autoantenne beim Einschub in die Autohalterung.

Im VDRG-Handbuch ist als letzter Transistor ein TF77Z angegeben.
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 5.3 kg / 11 lb 10.8 oz (11.674 lb)
Price in first year of sale 529.00 DM
Source of data HdB d.Rdf-& Ferns-GrH 1959/60 / Radiokatalog Band 1, Ernst Erb


All listed radios etc. from Akkord-Radio + Akkord Elektronik (Radios)
Here you find 198 models, 177 with images and 143 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Akkord-Radio +: Trifels 59
Threads: 1 | Posts: 1
Hits: 1016     Replies: 0
akkord: Wiederinbetriebnahme eines Akkord Trifels aus dem Jahr 1958
Wolfgang Rehm
05.Jul.16
  1

Vor einigen Jahren erhielt ich aus der Auflösung einer KFZ - Werkstätte einige alte Autoradios und Lautsprecher.

Sofort stach mir in diesem "Fundus" ein eisernes Koferradio mit KFZ - Halterung und originalem 60Ohm - Zusatzlautsprecher  ins Auge... (Becker Mexico & Co. kenne ich ja hinlänglich gut, muß ich oft genug für den Einsatz in Oldtimerfahrzeugen wieder fit machen).

Dieses Gerät war ganz offensichtlich irgendwann samt Halterung aus einem Fahrzeug demontiert worden und dürfte noch nie zerlegt worden sein; es befand sich sogar noch der originale Akku mit Datumsstempel im Gerät, zum Glück war er nicht ausgelaufen. Zum (vermutlichen) Grunde für den Ausbau später.

Nach einer gründlichen Reinigung (Öl und Dreck können wirklich konservieren!) war das Gerät optisch schnell wieder schön, nun sollte es an die "Innereien" gehen!

Da mir dieses Gerät besonders gefiel, sollte es auch wieder gut funktionieren; Zunächst wurde die defekte UKW -Röhre DF 97, welche Luft gezogen hatte ersetzt, dann eine 6V-Batterie angeschlossen -  siehe da; das Radio spielte auf Anhieb, heiser zwar aber immerhin... meine Befürchtungen bezüglich defekter Transistoren waren umsonst, auch der interne Wandler sprang sofort klaglos an und lieferte brav seine 70 Volt.

Nun erneuerte ich zunächst den obligaten Ratio - Elko, sowie den ersten NF-Koppelkondensator an der Endstufe, das Gerät spielte nun zufriedenstellend, der Lautsprecher klirrte anfangs etwas, nach mehrmaligem vorsichtigen Bewegen der Membrane von Hand war auch das schnell behoben.

Das eingebaute 230V - Netzgerät funktionierte ebenfalls auf Anhieb, benötigt aber zur Glättung unbedingt den geräteinternen Akku, ein großer Elko bringt hier nichts, bei Halber Aussteuerung  der Endstufe langt der von diesem kleinen Trafo gelieferte Maximalstrom nicht aus und die Heizung der Röhren bewirkt Zusammenbruch des UKW - Teiles.

Ich habe das Gerät nun mit einem 2Ah-Bleiakku bestückt, was für ungefähr 5 Stunden Betrieb mit geringer Lautstärke ausreicht. Dieses Gerät benutze ich nun regelmäßig, (im Garten), über Nacht wird es aufgeladen - aus Sicherheitsgründen mit einem externen Netzgerät, (übrigens ein altes NOKIA - Handyladegerät!) dies über die vorhandene Buchse für externe Batterie.

Betrieb mit internem Netzgerät wäre auch möglich, denn ich habe im Prinzip alles original gelassen, auch die Autohalterung würde so funktionieren.

Fazit; diese Konstruktion aus den späten 50-er-Jahren ist nicht nur hochkompakt aufgebaut und sehr zuverlässig, es stellt für mich eine Meisterleistung der Ingenierskunst dieser Zeit dar, auch die verwendeten Bauteile dürften damals das Beste vom Besten gewesen sein; im Gerät arbeiten noch viele der alten Elkos klaglos, auch die gefürchteten D-Röhren verhalten sich bis Dato unauffällig, solange die Batteriespannung nicht unter 5,5V abfällt.

Die Empfangsleistung auf UKW ist nicht schlechter als die eines modernen Plastikradios, UKW geht aber hier natürlich nur bis 100 mhz.

Klang und Ausgangsleistung sind auch heute noch respektabel, war doch die Endstufe für den Einsatz in den damals doch noch recht lauten Kraftfahrzeugen konzipiert.

 

 

 

 
Akkord-Radio +: Trifels 59
End of forum contributions about this model

  
rmXorg