radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Funkstation TLA (Tragbar Leicht Artillerie) Stat. 1011 Bs; SE-211

Funkstation TLA Stat. 1011 Bs; SE-211; Albis, Albiswerke AG (ID = 1945344) TRX Funkstation TLA Stat. 1011 Bs; SE-211; Albis, Albiswerke AG (ID = 1945345) TRX
Funkstation TLA Stat. 1011 Bs; SE-211; Albis, Albiswerke AG (ID = 1945346) TRX  
Use red slider bar for more.
Funkstation TLA Stat. 1011 Bs; SE-211; Albis, Albiswerke AG (ID = 1945344) TRX
Albis, Albiswerke AG: Funkstation TLA Stat. 1011 Bs; SE-211 [TRX] ID = 1945344 1400x1864
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Funkstation TLA (Tragbar Leicht Artillerie) Stat. 1011 Bs; SE-211, Albis, Albiswerke AG (Siemens Switzerland AG / Telefunken Zürich AG / Siemens-Albis); Albisrieden:
Stationsuhr nicht original
 
Country:  Switzerland
Manufacturer / Brand:  Albis, Albiswerke AG (Siemens Switzerland AG / Telefunken Zürich AG / Siemens-Albis); Albisrieden
Year: 1942–1946 Category: Transmitter & Receiver (TRX not Amateur)
Valves / Tubes 12: RES094 RES094 RES094 RES094 RE084 RE084 RS242 RS242 RS242 RE084 RE084 RE084
Main principle Transceiver; ZF/IF 580 kHz
Wave bands Short Wave (SW only)
Details
Power type and voltage Powered by external power supply or a main unit. / 6 & 3 x 60 Volt
Loudspeaker - For headphones or amp.
Power out
from Radiomuseum.org Model: Funkstation TLA Stat. 1011 Bs; SE-211 - Albis, Albiswerke AG Siemens
Material Metal case
Shape Boatanchor (heavy military or commercial set).
Dimensions (WHD) 405 x 490 x 217 mm / 15.9 x 19.3 x 8.5 inch
Notes

Militärische Funkstation "TLA" oder "Tragbar Leicht Artillerie", später umbenannt in SE-211, ist eine Variante der Funkstation "Tragbar Leicht" oder "TL" mit verändertem Frequenzbereich, eine Überlappung von 333 kHz am oberen Bandende erlaubt die gegenseitige Kommunikation mit der TL der anderen Truppengattungen.

Entwickelt von Telefunken (D), gebaut von Telefunken Zürich unter Bezeichnung Stat 1011Bs, bestehend aus Sendeempfänger Ase3017, Batteriekasten und Tretgenerator TG85; die Station basierte als Exportmodell auf der deutschen für Polizeifunk eingesetzten 15-W-Station SE469A.

Frequenzbereich 2000 - 3333 kHz, "Telegraphie tonlos"/A1 15 W, "Telegraphie tönend" / A2 und Telephonie / A3 8 W. L-Antenne, Antenne für Raumwellenverbindungen nachgerüstet.

Versorgungsspannungen zugeführt über 6-poliges "Gerätekabel" vom Batteriekasten; Batteriebetrieb mit Heizakku und Anodenbatterie nur zum Empfangsbetrieb, Sendebetrieb nur mittels Tretgenerator, das Netzspeisegerät NGTL kam erst in späteren Jahren zur Station dazu. Sende-/Empfangsumschaltung in Phonie manuell oder mittels VOX.

In den Jahren 1942/46 wurden 588 Geräte gebaut (Neupreis 8'300.-  Fr.), die Geräte blieben für Kommandofunkverbindungen und Feuerleitverbindungen der Artillerie verhältnismässig kurz im Einsatz, wurden ab 1947 abgelöst und 1961 definitiv liquidiert. Im Gegensatz zur TL, die auch wesentlich länger im Einsatz blieb (u.a. als Reservestation) und somit später liquidiert wurde, sind nur wenigev TLA-Stationen erhalten.

Net weight (2.2 lb = 1 kg) 22.5 kg / 49 lb 9 oz (49.559 lb)
Mentioned in -- Original-techn. papers.

Model page created by a member from A. See "Data change" for further contributors.



All listed radios etc. from Albis, Albiswerke AG (Siemens Switzerland AG / Telefunken Zürich AG / Siemens-Albis); Albisrieden
Here you find 165 models, 134 with images and 136 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.




  
rmXorg