radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Weltempfänger Station T1000 19 Transistoren, ab Nr. 13001

Weltempfänger Station T1000 19 Transistoren, ab Nr. 13001; Braun; Frankfurt (ID = 215052) Radio
 
Weltempfänger Station T1000 19 Transistoren, ab Nr. 13001; Braun; Frankfurt (ID = 215053) Radio
 
Weltempfänger Station T1000 19 Transistoren, ab Nr. 13001; Braun; Frankfurt (ID = 215054) Radio
 
Weltempfänger Station T1000 19 Transistoren, ab Nr. 13001; Braun; Frankfurt (ID = 533551) Radio
 
Weltempfänger Station T1000 19 Transistoren, ab Nr. 13001; Braun; Frankfurt (ID = 1412014) Radio
Weltempfänger Station T1000 19 Transistoren, ab Nr. 13001; Braun; Frankfurt (ID = 2008303) Radio Weltempfänger Station T1000 19 Transistoren, ab Nr. 13001; Braun; Frankfurt (ID = 677304) Radio
Weltempfänger Station T1000 19 Transistoren, ab Nr. 13001; Braun; Frankfurt (ID = 677305) Radio Weltempfänger Station T1000 19 Transistoren, ab Nr. 13001; Braun; Frankfurt (ID = 466399) Radio
Weltempfänger Station T1000 19 Transistoren, ab Nr. 13001; Braun; Frankfurt (ID = 677306) Radio Weltempfänger Station T1000 19 Transistoren, ab Nr. 13001; Braun; Frankfurt (ID = 677307) Radio
Weltempfänger Station T1000 19 Transistoren, ab Nr. 13001; Braun; Frankfurt (ID = 465502) Radio Weltempfänger Station T1000 19 Transistoren, ab Nr. 13001; Braun; Frankfurt (ID = 1033734) Radio
Weltempfänger Station T1000 19 Transistoren, ab Nr. 13001; Braun; Frankfurt (ID = 1160181) Radio Weltempfänger Station T1000 19 Transistoren, ab Nr. 13001; Braun; Frankfurt (ID = 1160182) Radio
Use red slider bar for more.
Weltempfänger Station T1000 19 Transistoren, ab Nr. 13001; Braun; Frankfurt (ID = 2008303) Radio
Braun; Frankfurt: Weltempfänger Station T1000 19 Transistoren, ab Nr. 13001 [Radio] ID = 2008303 933x749
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Weltempfänger Station T1000 19 Transistoren, ab Nr. 13001, Braun; Frankfurt:
Ebay-Verk.: mobile0015, ArtNr.: 182173006961
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Braun; Frankfurt
Year: 1965–1968 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Semiconductors (the count is only for transistors) 19: AF106 AF124 AF126 AC151 AC153 2,8St10 BA110 AA116 AA113
Main principle Superheterodyne (common); ZF/IF 455/10700 kHz; 3 AF stage(s)
Tuned circuits 10 AM circuit(s)     14 FM circuit(s)
Wave bands Broadcast, Long Wave, more than 2 x SW plus FM or UHF.
Details
Power type and voltage Line / Batteries (any type) / 105-240 / 8×1,5 & 1,5 Volt
Loudspeaker Permanent Magnet Dynamic (PDyn) Loudspeaker (moving coil) - elliptical
Power out 1.3 W (unknown quality)
from Radiomuseum.org Model: Weltempfänger Station T1000 19 Transistoren, ab Nr. 13001 - Braun; Frankfurt
Material Leather / canvas / plastic - over other material
Shape Portable set > 8 inch (also usable without mains)
Dimensions (WHD) 360 x 260 x 135 mm / 14.2 x 10.2 x 5.3 inch
Notes Transistoren: AF106, 5x AF124, 8x AF126, AC151r, AC153, 2x AC153K, AC151.
Dioden: BA110, 4x AA116, 2x AA113, 2x Stabilisator 2,8St10.
Bestückung des optionalen Netzteils NT1000: AC151, AC153K; Dioden 2x SiG05/100, Zenerdiode BZY85C12.
8 x KW (1.6-30 MHz), 2 x MW (0.47-1.65 MHz), 2 x LW (130-440 kHz, u.a.Funkfeuer-Frequenzen), UKW.
AFC für UKW; BFO; Feldstärke-Anzeige; variable Bandbreite.
Externe Stromversorgung möglich.
Design von D. Rams.
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 8.5 kg / 18 lb 11.6 oz (18.722 lb)
Price in first year of sale 1'400.00 DM
Source of data Handbuch VDRG 1965/1966 / Radiokatalog Band 1, Ernst Erb
Mentioned in Handbuch VDRG 1967/1968
Literature/Schematics (1) -- Original-techn. papers.


All listed radios etc. from Braun; Frankfurt
Here you find 1039 models, 905 with images and 644 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.




 


Forum contributions about this model
Braun; Frankfurt: Weltempfänger Station T1000 19 Transistoren, ab Nr. 13001
Threads: 3 | Posts: 4
Hits: 2894     Replies: 0
braun: T1000 (T 1000) ab Nr. 13001; Reparaturbericht
Günther Stabe
19.Aug.08
  1

Mein erster T1000! Optisch spricht mich der stabiler erscheinende Alu-Griff mehr an als der Ledergriff von meinem T1000CD, daher war mir diese Anschaffung wichtig. Es fehlten zwar die Skalenknöpfe, aber die habe ich - als Übergangslösung - aus Mentor-Knöpfen erstellt.

Wie bereits schon bei einem T1000CD, war nach einer ersten Prüfung der Stromaufnahme klar, dass wieder mal einer der Endstufen-Transistoren "hin" war (>500mA!). Zum Glück waren die entsprechenden Leiterbahnen auf der Platine noch intakt und nicht verglüht, sodass ich mich auf den Austausch konzentrieren konnte.

Der Ausbau der NF-Platine und Austausch der Endstufen-Transistoren ist nur etwas für feinmotorisch Befähigte; ausserdem muss man zuvor 12 Kabel ablöten - und später wieder einlöten - auf engstem Raum!. Aus meiner geringen Erfahrung mit einem stärker defekten T1000CD habe ich hier gleich Steckverbindungen mit 1,3mm Lötstiften und 2 Stocko-Leisten (6 Anschlüsse) vorgesehen - für den Fall, dass man nochmals ausbauen muss. Dann muss allerdings auch ein hochgebogenes Blech des Chassis noch weiter nach hinten gebogen werden, damit die neue Steckleiste Platz findet.

Die beiden Befestigungsschrauben für das Kühlblech - mit den Endstufen-Transistoren - haben je 2 Sicherungsscheiben; die beiden oben gelegenen (am Schlitz) müssen vorsichtig entfernt werden, damit sich die Platine vom Kühlblech - und dem Chassis - löst.

Das Einbaunetzteil TN1000 hatte im übrigen diese gewaltige Stromaufnahme auch nicht klaglos hingenommen - der Trafo war wohl zu heiss geworden und hatte das Gehäuse etwas deformiert. Hier überlege ich noch, ob zusätzliche Sicherungen - auch im Gerät - als Vorsorge helfen könnten.

Wenn einmal die Platine ausgebaut ist, sind in jedem Fall die Elkos zu überprüfen; auch hier habe ich einige tauschen müssen. Das gilt auch für die anderen Stufen im Gerät; in der Vorstufe, auf der ZF-Platine, der Schalterplatte und an Potis liegen ebenfalls Elkos, die entweder ihre Kapazität merklich bzw. komplett eingebüßt haben.

Nach dieser Auffrischung sollte der Endstufen-Ruhestrom überprüft bzw. eingestellt werden. Hierzu ist eine Lötbrücke (s.Zeichnung) aufzulöten und ein geeignetes Messinstrument (Bereich 50mA) dazwischen zuschalten. Im ausgebauten Zustand der NF-Platine wird eine Spannung von 11,5V angeschlossen (minus an den oberen Steckschuh -schwarz-, plus an den unteren Anschluss rechts (bzw. hinter dem 1 Ohm-Widerstand an dem gemeinsamen Emitter-Anschluss der Endstufen-Transistoren). Der Steckschuh -rot-(+) ist im ausgebauten Zustand ohne Anschluss, da er über mehrere Schalter (on/off, line/batt) "beliefert" wird. Der Ruhestrom wird in den Unterlagen mit 10mA angegeben; ich empfehle 8.5 ... 9 mA, da einige °C mehr Umgebungstemperatur - z.B. heißer Sommertag, starke Arbeitslampe, Ablage im Pkw, direkte Sonneneinstrahlung - ein "Hochlaufen" der Stromaufnahme - und damit wieder einen möglichen Defekt - zur Folge haben kann (ist mir beim Testen aufgefallen!). Es sollte nicht vergessen werden, den Lautsprecher anzuschließen. Auch eine (nur ganz kurze!) "Fingerprobe" auf Verstärkung sollte sein. Es sollte ein satter Brumm zu hören sein; klingt es hell ("knusprig"), stimmt etwas nicht. Dann stufenweise prüfen und Teil(e) tauschen. Bei einem T1000CD waren 2 NF-Transistoren falsch eingelötet (Basis und Emitter vertauscht), dann war die Verstärkung nur gering und klang sehr hell, wenig Mitten und keine Tiefen!

Wenn alles bis hierher gut gelaufen ist, kann ein Einbau der NF-Platine und ein erster Test erfolgen (Kontakt der NF-Platine mit "Masse" erfolgt über die obere Schraube mit Zahn-/Fächerscheibe; auf guten Kontakt achten); allerdings sollte die Stromaufnahme des gesamten Geräts kontrolliert werden. In den Braun-Unterlagen habe ich hierzu keine konkreten Angaben gefunden, daher habe ich in meiner Zeichnung unten die Bandbreite von drei intakten Typen angegeben. Abhängig von der Betriebsart bzw. Bereich stellen sich leicht abweichende Werte ein, die aber sich innerhalb des genannten Spektrums befinden sollten. Falls stärkere Abweichungen festgestellt werden, ist noch das eine oder andere Bauteil zu überprüfen (Elkos, Widerstand -seltener-, Kondensatoren, Transistoren, Dioden).

Ein Test der Bereiche auf Empfang und Klanggüte (Achtung: klangbeeinflussende Potis nebst gekoppelten Schaltern auf "Musik" und Normalwiedergabe stellen, Lautstärkereglerachse drücken (1kHz-Pass deaktivieren!) sollte dann auf etwaige Problematiken und betroffene Stufen hinweisen.

Eine Kontrolle der richtigen Betriebsspannungen AM/FM erfolgt am 2. Anschluss links (NF-Platine, s. Zeichnung). An diesem Punkt müssen +5,4V gegen Masse (-) bei FM und +5,7V bei AM vorhanden sein (der Regler "el. bandspread" -Kurzwellenlupe- in Mittelstellung!); eine Abweichung bei AM kann über Trimmpoti R218 im AM-Oszillator korrigiert werden.

Ein Kontrolle der stabilisierten Basisspannung von 1,5V kann an den Anschlüssen 1 und 3 (NF-PLatine links oben) erfolgen; wer ein Übriges tun möchte, misst an allen Emitter-Widerständen - ohne Signal -, ob es eine deutliche Abweichung (und damit einen weiteren versteckten Fehler) gibt. Dann ist darauf zu achten, dass man nur die Transistoren/Stufen prüft, die auch aktiv sind - also Bereichsumschaltung am Tastensatz entsprechend vornehmen!

Die Skalenbirnen (1,2V) leuchten nur, wenn sich 1.) eine intakte Monozelle im entsprechenden Batteriefach befindet, 2.) sich das Batterieanschlusskabel (weiss) am unteren Steckschuh befindet, 3.) der Schiebeschalter "dial light" betätigt wird und 4.) die Glühbirnen in Ordnung sind...

Die übliche Anmerkung "Änderungen vorbehalten" bewies sich als richtig: im Trommelschalter-Segment Vorstufe sw1 war bereits die Verdrahtung wie im T1000CD festzustellen (an anderen Stellen event. auch schon); bei Fabrikations-Nr. 017223.

Viel Erfolg wünscht

G.S.

Attachments

 
Hits: 2005     Replies: 0
An antenna for an early Weltempfänger Braun T1000
Howard Craven
04.Jul.06
  1 Hello,
 
I was very fortunate recently in acquiring one of these classic 1960s German built Braun T1000 radios. Sadly the long telescopic aerial is broken. I think all the parts of the aerial are still present so it may be repairable, but if not, does anyone know where I might be able to obtain a new or used aerial for it please ?  I have searched the Internet for one, indeed I found 3 of the shorter aerials currently on eBay Germany but not the long one .... and searching German websites I don't find easy because I don't know much German !

If anyone could help I would be most grateful as I would love to get this Braun T1000 working well again and back into perfect condition. There is a photo of the radio in my collection here.

Thankyou.

Howard Craven
Surrey, England
 
 
Hits: 3342     Replies: 1
braun: T1000 (T 1000); Weltempfänger
Trev Levick
20.Feb.06
  1 In der Funkschau 1964 / Heft 13 ist ein 4-seitiger Gerätebericht inkl. Schaltbild.

Gruß TreLe
Trev Levick
20.Feb.06
  2 Wie von Herrn Harder hingewiesen, ist dieser Bericht hauptsächlich für den braun: T1000 (T 1000); Weltempfänger "ALT"! (Hier auch im RM mit dem Modell ID = 1400.)

Gruß
TreLe.
 
Braun; Frankfurt: Weltempfänger Station T1000 19 Transistoren, ab Nr. 13001
End of forum contributions about this model

  
rmXorg