radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

EKD315

EKD315; Funkwerk Köpenick, (ID = 201630) Receiver-C
 
EKD315; Funkwerk Köpenick, (ID = 201631) Receiver-C
 
EKD315; Funkwerk Köpenick, (ID = 201632) Receiver-C
 
EKD315; Funkwerk Köpenick, (ID = 201633) Receiver-C
 
EKD315; Funkwerk Köpenick, (ID = 201634) Receiver-C
 
EKD315; Funkwerk Köpenick, (ID = 201635) Receiver-C
 
EKD315; Funkwerk Köpenick, (ID = 201636) Receiver-C
 
EKD315; Funkwerk Köpenick, (ID = 201637) Receiver-C
 
EKD315; Funkwerk Köpenick, (ID = 201638) Receiver-C
 
EKD315; Funkwerk Köpenick, (ID = 201639) Receiver-C
EKD315; Funkwerk Köpenick, (ID = 70095) Receiver-C EKD315; Funkwerk Köpenick, (ID = 70096) Receiver-C
EKD315; Funkwerk Köpenick, (ID = 70098) Receiver-C EKD315; Funkwerk Köpenick, (ID = 70097) Receiver-C
EKD315; Funkwerk Köpenick, (ID = 69364) Receiver-C EKD315; Funkwerk Köpenick, (ID = 69363) Receiver-C
EKD315; Funkwerk Köpenick, (ID = 69362) Receiver-C EKD315; Funkwerk Köpenick, (ID = 69361) Receiver-C
EKD315; Funkwerk Köpenick, (ID = 328250) Receiver-C EKD315; Funkwerk Köpenick, (ID = 854503) Receiver-C
Use red slider bar for more.
EKD315; Funkwerk Köpenick, (ID = 70095) Receiver-C
Funkwerk Köpenick,: EKD315 [Receiver-C] ID = 70095 640x319
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model EKD315, Funkwerk Köpenick, VEB, RFT; Berlin-Köpenick (Ostd.)
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Funkwerk Köpenick, VEB, RFT; Berlin-Köpenick (Ostd.)
Year: 1984–1987 Category: Commercial Receiver (may include amateur bands)
Semiconductors (the count is only for transistors) Semiconductors present.
Main principle Superhet, double/triple conversion
Wave bands Wave Bands given in the notes.
Details
Power type and voltage Line / Batteries (any type) / 12/24/127/220 Volt
Loudspeaker Permanent Magnet Dynamic (PDyn) Loudspeaker (moving coil) / Ø 5 cm = 2 inch
Power out 0.5 W (unknown quality)
from Radiomuseum.org Model: EKD315 - Funkwerk Köpenick, VEB, RFT;
Material Metal case
Shape Tablemodel with Push Buttons.
Dimensions (WHD) 540 x 198 x 395 mm / 21.3 x 7.8 x 15.6 inch
Notes Hochwertiger Empfänger für den Bereich 14 kHz bis 30 MHz; diverse mechanische Filter schaltbar; automat. Preselektor; Fernschreibdekoder eingebaut. Frequenzeinstellung: dekadisch in 10 Hz-Schritten, voll durchstimmbar oder Eingabe über Tastenfeld. Empfangsmodi: A1, A2, A2J, A2A, A2H, A3, A3J, A3A, A3H, A3Bj, A3Ba, A4, A4J, A4A, A7J, A7A, A9J, A9A, F1, F4. Gerät unterscheidet sich zu EKD316 in den ZF-Filterwerten.
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 24 kg / 52 lb 13.8 oz (52.863 lb)
Collectors' prices  
Source of data -- Original-techn. papers. / Radiokatalog Band 2, Ernst Erb

Model page created by Iven Müller. See "Data change" for further contributors.



All listed radios etc. from Funkwerk Köpenick, VEB, RFT; Berlin-Köpenick (Ostd.)
Here you find 97 models, 74 with images and 29 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Funkwerk Köpenick,: EKD315
Threads: 1 | Posts: 5
Hits: 2335     Replies: 4
funkwe-koe: EKD315 (EKD 315); Spannungen fehlen
Joachim Herzig
26.Jun.10
  1

Seit kurzem besitze ich ebenfalls einen EKD-315, vermutlich ein Depotgerät da nur auf dem Gehäuse leichte Kratzer zu sehen sind. Die Frontplatte sowie das Innere sind makellos.

Leider habe ich gerade ein Problem damit: Bei einem Einschalten heute zogen zwar Relais an, die - 12V warwn da, aber es fehlten die +5V und + 18V. Die LED oberhalb des Ein-Schalters leuchtete auch nicht. Nachdem ich das Gerät aus dem Gehäuse gezogen habe und die Haptsicherungen überprüft hatte habe ich das Gerät wieder in das Gehäuse  geschoben. Nach ein paar Mal "rütteln" waren die 5V und 12V wieder vorhanden und der Empfänger funktioniert bis jetzt wieder.
Kann mir jemand einen Tipp zur Fehlersuche geben ? Sieht nach einem defekten Relais oder oxidiertem Kontakt aus ?

Wie bekomme ich eigentlich die Spanzangenknöpfe sowie Abstimmknopf herunter ?

Ist es richtig, daß die eingestellte Frequenz nach einem weiteren Einschalten nach ein paar Minuten nicht mehr gespeichert ist ? Bei Schalterstellung "MEM" steht der Zeiger in der Mitte, ich gehe deshal davon aus, daß der Akku noch in Ordnung ist.

Vielen Dank und beste Sammlergrüße

 

Joachim Herzig

 

 

Iven Müller
27.Jun.10
  2

Moin Herr Herzig

Die eingestellte Frequenz ist nach erneutem Einschalten gelöscht.
Das soll auch so sein. Sie bleibt nur bei Netzausfall erhalten!
Ziehen Sie ein mal den Netzstecker und stecken ihn wieder rein, dann ist die letzte Frequenz wieder im Display. Erst in diesem Betriebszustand kommt der Speicherakku zum Einsatz.

Die Knöpfe können Sie entfernen, indem Sie die Abdeckplatte des Knopfes entfernen und die dartunter befindliche Schraube lösen.

beste Grüße
Iven

Joachim Herzig
27.Jun.10
  3

Hallo Iven,

vielen Dank für die Info, dann arbeitet  mein RX ja richtig. Dann muß ich nur noch den Fehler mit den zeitweise fehlenden Spannungen finden. Hierfür wäre eben die Serviceanleitung hilfreich, schon aufgrund der Tatsache zu wissen wie man das Gerät zerlegt....

Ich habe schon mal versucht, einen Knopf wie von Dir beschrieben zu lösen, aber er sitzt auf der Achse wie festgeschraubt, obwohl ich die Spannzangenschraube herausgedreht habe.

Kennt jemand die Belegung der Kopfhörerbuchse ? Möchte da gerne einen Kopfhörer anschliessen.

Viele Grüße

Joachim

 

Michael Seiffert
27.Jun.10
  4

Die Knöpfe haben keine weiter Verriegelung, wenn die viele Jahre fest angschraubt waren, "kleben" die Oberflächen der Achse und der Spannzange nur aufeinander. Einen Tropfen Kriechöl (gut funktioniert Graphitol) von außen auf die Spannzange, einwirken lassen und dann mit sanfter Gewalt den Knopf zuerst nach hinen zum Gerät und dann nach vor abziehen.

M.Seiffert

Iven Müller
27.Jun.10
  5

Hallo Joachim,

schau mal in den hochgeladenen Unterlagen den Teil ...Verdrahtung_1.
Dort findet sich die Belegung der Buchse.

Bei den zeitweise fehlenden Spannungen habe ich leider keinen Tip derzeit.

Gruß Iven

 
Funkwerk Köpenick,: EKD315
End of forum contributions about this model

  
rmXorg