radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Graetzor 43W

Graetzor 43W; Graetz Radio, Berlin (ID = 97027) Radio
 
Graetzor 43W; Graetz Radio, Berlin (ID = 97029) Radio
 
Graetzor 43W; Graetz Radio, Berlin (ID = 97028) Radio
 
Graetzor 43W; Graetz Radio, Berlin (ID = 97030) Radio
 
Graetzor 43W; Graetz Radio, Berlin (ID = 4590) Radio
 
Graetzor 43W; Graetz Radio, Berlin (ID = 337654) Radio
 
Graetzor 43W; Graetz Radio, Berlin (ID = 2089371) Radio
Graetzor 43W; Graetz Radio, Berlin (ID = 2445215) Radio Graetzor 43W; Graetz Radio, Berlin (ID = 2161678) Radio
Graetzor 43W; Graetz Radio, Berlin (ID = 3738) Radio Graetzor 43W; Graetz Radio, Berlin (ID = 99169) Radio
Graetzor 43W; Graetz Radio, Berlin (ID = 3739) Radio Graetzor 43W; Graetz Radio, Berlin (ID = 707805) Radio
Graetzor 43W; Graetz Radio, Berlin (ID = 96839) Radio Graetzor 43W; Graetz Radio, Berlin (ID = 96840) Radio
Graetzor 43W; Graetz Radio, Berlin (ID = 1270809) Radio Graetzor 43W; Graetz Radio, Berlin (ID = 1270810) Radio
Use red slider bar for more.
Graetzor 43W; Graetz Radio, Berlin (ID = 2445215) Radio
Graetz Radio, Berlin: Graetzor 43W [Radio] ID = 2445215 1400x1042
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Graetzor 43W, Graetz Radio, Berlin Treptow SO36, Vorkrieg
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Graetz Radio, Berlin Treptow SO36, Vorkrieg
Year: 1937/1938 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 3: AF7 AL4 AZ1
Main principle TRF with regeneration; 1 AF stage(s)
Tuned circuits 1 AM circuit(s)
Wave bands Broadcast (MW) and Long Wave.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110; 125; 220; 240 Volt
Loudspeaker Permanent or electro-dynamic (moving coil), system not known yet.
Power out
from Radiomuseum.org Model: Graetzor 43W - Graetz Radio, Berlin Treptow
Material Wooden case
Shape Tablemodel, low profile (big size).
Dimensions (WHD) 520 x 310 x 250 mm / 20.5 x 12.2 x 9.8 inch
Notes Ch=40W; Rückkpplung konstant.
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 11.5 kg / 25 lb 5.3 oz (25.33 lb)
Price in first year of sale 149.00 RM
Collectors' prices  
Source of data Handbuch WDRG 1937 / Radiokatalog Band 2, Ernst Erb
Circuit diagram reference Lange+Schenk+FS-Röhrenbestückung
Picture reference Das Modell ist im «Radiokatalog» (Erb) abgebildet.


All listed radios etc. from Graetz Radio, Berlin Treptow SO36, Vorkrieg
Here you find 73 models, 65 with images and 60 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Graetz Radio, Berlin: Graetzor 43W
Threads: 1 | Posts: 7
Hits: 1611     Replies: 6
graetz-vor: 43W (43 W); Graetzor
Stefan Wüsthoff
24.Mar.06
  1 Hallo werte Mitglieder im Radiomuseum,
ich bin gerade dabei, ein Radio (Graetz Graetzor 43w) zu reparieren. Die Widerstände sind alle ok, die Kondensatoren habe ich bis auf den großen Blockkondensator gewechselt, diesen hatte ich an einem anderen Radio ausprobiert, der war soweit ok. Den Röhrensatz hatte ich ebenfalls in einem anderen Radio verwendet, die scheinen auch ok zu sein, denn empfangen konnte ich mit diesen Röhren. Außer einem ganz leisem Brummen (wohl eher Summen) konnte ich dem Graetz-Radio aber nichts entlocken; das Brummen wird allerdings sehr laut, wenn ich die Abschirmkappe an der AF 7 berühre. Wäre schön, wenn jemand mir einen Tipp geben könnte, vielleicht hatte ja einer von Euch schon einen ähnlichen Fall und weiß hier Rat. Danke.
Gruß Stefan
Martin Steyer
24.Mar.06
  2 Hallo Herr Wüsthoff,

die Beschreibung ist noch zu allgemein. Ich nehme an, daß Sie die Spannungen gemessen haben und daß diese stimmen.

Bei einem Einkreiser gibt es zum Glück nicht viele Fehlermöglichkeiten. Das Brummen beim Antippen der AF7 deutet darauf hin, daß diese zwar verstärkt, aber keine HF an das Gitter bekommt. In Frage kommt eine Unterbrechung oder ein Kurzschluß im Schwingkreis, weil ja offensichtlich auch die Rückkopplung nicht funktioniert.

Herzlichen Gruß,
Martin Steyer
Stefan Wüsthoff
24.Mar.06
  3 Hallo Herr Steyer,
danke erst einmal für die rasche Antwort. Die Spannungen habe ich noch nicht gemessen, hole ich aber morgen direkt nach. Noch eine Frage zum Schwingkreis, bzw. dessen Kurzschluss oder Unterbrechung: ich bin noch nicht so sehr bewandert auf diese Gebiet, wo könnten diese Unterbrechungen sein, wo befindet sich der Schwingkreis, d.h. welche Bausteine des Radios sind das?
Gruß Stefan
Martin Steyer
25.Mar.06
  4 Hallo Herr Wüsthoff,

der Abstimmschwingkreis besteht aus den Spulen 8 und 9 laut Schaltplan. Schalter geschlossen (nur 8 wirksam) ist für MW, 9 in Reihe (Schalter offen) für LW. Beide befinden sich in dem Aluminiumkasten links der AF7.
Von dort gehen die Anschlüsse zum Wellenschalter. Messen am oberen Punkt von L8 (Anschluß des Abstimmdrehkos) muß einen Wert von einigen Ohm nach Masse haben. Bei Null Ohm hat die Spule Kurzschluß, bei keinem meßbaren Widerstandswert eine Unterbrechung.

Sie können ein kurzes Antennenstück mal an den Punkt zwischen L8 und C13 tippen, ob dann ein Empfang möglich ist. Evtl. auch dasselbe versuchen am masseabgewandten Ende des Abstimmdrehkos. Bitte berichten.

Herzlichen Gruß und viel Erfolg,
Martin Steyer
Stefan Wüsthoff
27.Mar.06
  5 Hallo Herr Steyer,
Danke für die Auskunft. Leider bin ich jetzt erst dazu gekommen, mich mit dem Radio zu beschäftigen. Ich habe mal mit meinem Messgerät am entsprechenden Punkt an Spule 8 gemessen und dabei festgestellt: 0.00 Ohm, demnach wohl ein Kurzschluss. Ebenso hatte ich einen Draht zwischen C13 und der Spule 8 gehalten, Empfang hatte ich leider keinen, und ebenso am masseabgewandten Ende des Drehkos.
Gruß Stefan
Stefan Wüsthoff
27.Mar.06
  6 Hallo Herr Steyer, ich bin gerade noch einmal die Fotos durchgegangen, die ich vor der Restauration des Radio geschossen habe und musste feststellen: ich habe einen Anschluss der Spulen fälschlicherweise gegen Masse angeschlossen. Der Anschluss befindet sich jetzt wieder an der richtigen Stelle, am Drehko. Ich habe das Radio ausprobiert und kann jetzt einen Sender empfangen, aber nur sehr leise, was wahrscheinlich auf die müden Röhren zurückzuführen ist.
Danke noch einmal, dass Sie mich auf die richtige Fährte gebracht haben.
Gruß Stefan
Martin Steyer
27.Mar.06
  7 Hallo Herr Wüsthoff,

gratuliere zum Teilerfolg! Am Verhalten der Rückkopplung kann man sehr gut erkennen, ob ein Einkreiser richtig funktioniert. Geht diese überhaupt, setzt also beim Betätigen des RK-Drehkos das Pfeifen mit einem Sender ein, bzw. das Knacken ohne eingestellten Sender?

Äußerst wichtig sind die Spannungen an Schirmgitter und Anode der AF7, die man an Hand der Graetz-Unterlagen kontrollieren sollte. Sind sie deutlich höher, ist die AF7 "müde" (Emissionsverlust).

Ein Einkreiser ist das ideale Objekt zum Einstieg in Fehlersuche und die Restauration!

Viel Erfolg beim vollständigen Wiederherstellen,

Martin Steyer
 
Graetz Radio, Berlin: Graetzor 43W
End of forum contributions about this model

  
rmXorg