radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Philetta 12RB273

Philetta 12RB273; Philips Radios - (ID = 39323) Radio
 
Philetta 12RB273; Philips Radios - (ID = 39324) Radio
 
Philetta 12RB273; Philips Radios - (ID = 389400) Radio
 
Philetta 12RB273; Philips Radios - (ID = 389408) Radio
 
Philetta 12RB273; Philips Radios - (ID = 389399) Radio
 
Philetta 12RB273; Philips Radios - (ID = 389398) Radio
 
Philetta 12RB273; Philips Radios - (ID = 1830648) Radio
 
Philetta 12RB273; Philips Radios - (ID = 1830650) Radio
 
Philetta 12RB273; Philips Radios - (ID = 2042015) Radio
 
Philetta 12RB273; Philips Radios - (ID = 2042019) Radio
Philetta 12RB273; Philips Radios - (ID = 39321) Radio Philetta 12RB273; Philips Radios - (ID = 89467) Radio
Philetta 12RB273; Philips Radios - (ID = 89469) Radio Philetta 12RB273; Philips Radios - (ID = 709353) Radio
Philetta 12RB273; Philips Radios - (ID = 39322) Radio Philetta 12RB273; Philips Radios - (ID = 89464) Radio
Philetta 12RB273; Philips Radios - (ID = 204887) Radio Philetta 12RB273; Philips Radios - (ID = 340134) Radio
Philetta 12RB273; Philips Radios - (ID = 437000) Radio Philetta 12RB273; Philips Radios - (ID = 437002) Radio
Use red slider bar for more.
Philetta 12RB273; Philips Radios - (ID = 39321) Radio
Philips Radios -: Philetta 12RB273 [Radio] ID = 39321 869x583
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Philetta 12RB273, Philips Radios - Deutschland
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Philips Radios - Deutschland
Brand
 
Deutsche Philips-Ges.
Year: 1967/1968 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 4: ECC85 ECH81 EBF89 ECL86
Semiconductors (the count is only for transistors) B250C75 AA119 AA119
Main principle Super-Heterodyne (Super in general); ZF/IF 460/10700 kHz
Tuned circuits 6 AM circuit(s)     10 FM circuit(s)
Wave bands Broadcast, Long Wave, Short Wave plus FM or UHF.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 220 Volt
Loudspeaker Permanent Magnet Dynamic (PDyn) Loudspeaker (moving coil) - elliptical
Power out 3 W (unknown quality)
from Radiomuseum.org Model: Philetta 12RB273 - Philips Radios - Deutschland
Material Modern plastics (no Bakelite or Catalin)
Shape Tablemodel with Push Buttons.
Dimensions (WHD) 320 x 185 x 165 mm / 12.6 x 7.3 x 6.5 inch
Notes

UKW-Bereich bis 104 MHz. Lautsprecher Type AD2460RD /06, Z = 6 Ohm.

Gehäuse in Kunststoff elfenbein oder nussbaumfarben.

Schaltplan zeigt einen Brückengleichrichter, der fälschlicherweise mit E250C75 (Einweg-Gleichrichter) bezeichnet ist. Es muss richtig B250C75 lauten.

Net weight (2.2 lb = 1 kg) 3.2 kg / 7 lb 0.8 oz (7.048 lb)
Price in first year of sale 179.00 DM
Collectors' prices  
External source of data erb
Source of data Handbuch VDRG 1967/1968
Mentioned in Taxliste Franzis Verlag
Literature/Schematics (1) -- Original-techn. papers.


All listed radios etc. from Philips Radios - Deutschland
Here you find 2482 models, 2195 with images and 1497 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Philips Radios -: Philetta 12RB273
Threads: 2 | Posts: 10
Hits: 1416     Replies: 0
philips: Re: Philips 12RB273 wird leise (Thorsten Luther)
Todd Stackhouse
11.Feb.09
  1

Ich kann an Ihre Frage nicht direkt beantworten; das Thread aussichtlich als 'nur für Experten' gesperrt ist.  Können Sie die Speisespannung bei ECL86 (6) messen?  Sie können das Folgendes versuchen:

Ein Spannungsmessgerät vor dem Einschalten am ECL86/6 anschliessen.  Sie sollen dem Schaltbild nach etwa 215 Volt messen.  Das Radio spielen lassen und die Spannung beobachten.  Sollen Sie bemerken, wann das Radio leise wird, daß die Spannung gesenkt hat, dann gibt es eine sehr gute Möglichkeit, daß der Selengleichrichter X1 defekt ist.  Das Radio ausschalten und prüfen, ob X1 sehr warm geworden ist. 

 

 
Hits: 2318     Replies: 8
philips: 12RB273 wird leise
Thorsten Luther
10.Feb.09
  1

Ich habe ein Problem mit meinem 12RB273. Zum Zustand des Gerätes ist zu sagen, dass sämtliche Elkos sowie der Gleichrichter ersetzt wurden. Das Gerät spielte monatelag mehrere Stunden täglich ohne Probleme. Jetzt ist es so, dass nach dem Einschalten nach ca. 5 Minuten Betrieb die Lautstärke auf allen Wellenbereichen leiser wird und der Klang verzerrt.

Zunächst habe ich die ECL 86 in einem anderen Gerät probiert. An dieser liegt es nicht. Meine Vermutung, dass der Koppelkondensator C86 4,7 nF an der ECL 86 fehlerhaft ist, hat sich nicht bestätigt. Diesen habe ich getauscht, das Problem ist aber nicht gelöst.

Hat jemand eine Idee?

Wolfgang Bauer
11.Feb.09
  2

Sg. Herr Luther,

messen Sie doch einmal die Spannungen an der ECL86 im funktionierenden Zustand und dann nochmals, wenn der Fehler auftritt.
Machen Sie eine kleine Tabelle.
Ohne Messungen ist eine Fehlerdiagnose immer nur eine Raterei.

MfG. WB.

Thorsten Luther
12.Feb.09
  3

Hallo Herr Bauer,

ich habe die Spannung an der ECL86/6 gegen Masse gemessen. Nach dem Aufheizen der Röhren liegen dort 255V an. Nach ca. 3 Minuten, sobald der Fehler auftritt, sind es noch 215V. Der origniale Gleichrichtiger ist in der Vergangenheit gegen einen "modernen" Brückengleichrichter ersetzt worden.

Mfg
Thorsten Luther

Wolfgang Bauer
12.Feb.09
  4

Sg. Herr Luther,

ich hätte gerne alle Spannungen an der ECL86, besonders g1 und Kathode.

MfG. WB.

Thorsten Luther
12.Feb.09
  5

Hallo Herr Bauer,

anbei die Meßergebnisse (Klammerwerte bei auftretem Fehler und in Volt gemessen):

Pin1   gT              -1,5 (-1,0)
Pin2   kT
Pin3   g2              255 (215)
Pin4   f
Pin5   f
Pin6   ap              275 (220)
Pin7   kp, g3, s     6,5 (16,0)
Pin8  g1p             0,04 (15,3)
Pin9  aT              106 (80)

Gruss
Thorsten Luther

Wolfgang Bauer
13.Feb.09
  6

Sg. Herr Luther,

Sie haben im Fehlerfall +15,3 Volt am g1.
Da Sie den Koppelkondensator C86 / 4,7 nF überprüft haben, bleibt eigentlich nur die ECL86 als Übeltäter über. Die Röhre hat sicher Gitterstrom.
Zur letzten Kontrolle können Sie im Fehlerfall noch die Röhre aus der Fassung ziehen und die Spannung am g1 messen. Ist keine Spannung mehr am g1 zu messen, ist die ECL86 defekt.
Wenn jetzt noch immer eine + Spannung am Punkt 8 zu messen ist, könnte noch ein hochohmiger Übergang in der Fassung vorhanden sein.

MfG. WB.

Thorsten Luther
13.Feb.09
  7

Hallo Herr Bauer,

bei gezogener Röhre ist an g1 0V zu messen.

Ich habe ein baugleiches Gerät zu Testzwecken mit folgenden Messwerten erhalten:

Pin1   gT              -1,1
Pin2   kT
Pin3   g2              203
Pin4   f
Pin5   f
Pin6   ap              229
Pin7   kp, g3, s    5,4
Pin8  g1p             0,3
Pin9  aT              87

Wird im Referenzgerät die ECL86 aus dem fehlerhaften Gerät getestet läuft alles einwandfrei. Die ECL86 aus dem Referenzgerät verursacht im Problemgerät eben wieder diesen Fehler. Fazit: an der ECL86 kann es nicht liegen.

Weiterhin habe ich den kompletten Röhrensatz beider 12RB273 gegeneinander getauscht. Defekte Röhren schließe ich aus.

Zu Testzwecken habe ich einen funktionsfähigen SE-Gleichrichter eingebaut. Die gemessene Spannung am Ladeelko beträgt ca. 228V, während der Anodenstrom bei 62mA liegt. Man kann beobachten, dass nach ca. 1 Minute der Anodenstrom langsam ansteigt. Sobald der Fehler auftritt liegt er bei ca.115mA.

Wolfgang Bauer
20.Feb.09
  8

Damit der Beitrag nicht zu lang wird, habe ich mit Herrn Luther per Mail weitergemacht und ihm empfohlen, die Gitterableitwiderstände zu kontrollieren. Die Werte waren in Ordnung.
Zur letzten Sicherheit empfahl ich, den Koppelkondensator abzulöten und an den unten eingezeichneten Punkten Messungen vorzunehmen. Am Massepunkt deshalb, um auszuschließen, dass hier eine schlechte Verbindung zum Chassis vorhanden ist.


Die Messwerte von oben nach unten:
Nach 30 Sekunden: 0,049V; 0,033V; 0,000V.
Nach 300 Sekunden: 17,124V; 11,234V; 0,000V.

Nach Vorliegen dieser Meßergebnisse ist klar, dass es nur die Röhre sein kann.
Wir haben alle anderen Fehlerquellen ausgeschlossen.
Am g1 darf sich niemals eine positive Spannung befinden. Wenn dort die Spannung positiv ist, gibt es nur die Möglichkeit eines defekten Koppelkondensators, eines defekten Gitterableitwiderstandes oder eben eine defekte Röhre mit Gitterstrom. In seltenen Fällen kann auch der Röhrensockel einen Übergangswiderstand haben, das haben wir jedoch schon ausgeschlossen.
Besorgen Sie sich eine neue ECL86 und Sie werden sehen, das Gerät funktioniert wieder. Ich weiß, die Röhre ist nicht billig, aber es ist notwendig.
 

MfG. WB.



 

Thorsten Luther
20.Feb.09
  9

Sg. Herr Bauer,

vielen Dank Ihnen, und auch allen anderen, die mir bei der "Ferndiagnose" geholfen haben! Ich werde noch einen Lastwiderstand im Anodenstromkreis zwischenschalten, damit die erhöhte Anodenspannung durch den neuen Gleichrichter ausgeglichen wird.

MfG
Thorsten Luther

 
Philips Radios -: Philetta 12RB273
End of forum contributions about this model

  
rmXorg