radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Trabant T6

Trabant T6; REMA, Fabrik für (ID = 1551285) Radio
 
Trabant T6; REMA, Fabrik für (ID = 1551286) Radio
 
Trabant T6; REMA, Fabrik für (ID = 1976723) Radio
 
Trabant T6; REMA, Fabrik für (ID = 1976724) Radio
 
Trabant T6; REMA, Fabrik für (ID = 17302) Radio
 
Trabant T6; REMA, Fabrik für (ID = 1551288) Radio
 
Trabant T6; REMA, Fabrik für (ID = 1551289) Radio
 
Trabant T6; REMA, Fabrik für (ID = 1551290) Radio
 
Trabant T6; REMA, Fabrik für (ID = 1551291) Radio
 
Trabant T6; REMA, Fabrik für (ID = 1551292) Radio
Trabant T6; REMA, Fabrik für (ID = 2495377) Radio Trabant T6; REMA, Fabrik für (ID = 2495378) Radio
Trabant T6; REMA, Fabrik für (ID = 2359) Radio Trabant T6; REMA, Fabrik für (ID = 18796) Radio
Trabant T6; REMA, Fabrik für (ID = 82208) Radio Trabant T6; REMA, Fabrik für (ID = 82210) Radio
Trabant T6; REMA, Fabrik für (ID = 82213) Radio Trabant T6; REMA, Fabrik für (ID = 82216) Radio
Trabant T6; REMA, Fabrik für (ID = 91430) Radio Trabant T6; REMA, Fabrik für (ID = 113645) Radio
Use red slider bar for more.
Trabant T6; REMA, Fabrik für (ID = 2495377) Radio
REMA, Fabrik für: Trabant T6 [Radio] ID = 2495377 1395x1261
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Trabant T6, REMA, Fabrik für Rundfunk, Elektrotechnik und Mechanik, Stollberg (Ostd.)
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  REMA, Fabrik für Rundfunk, Elektrotechnik und Mechanik, Stollberg (Ostd.)
Year: 1961–1965 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Semiconductors (the count is only for transistors) 7: OC170 OC871 OC871 OC812 OC816 OC821 OC821
Main principle Superheterodyne (common); ZF/IF 468 kHz
Tuned circuits 7 AM circuit(s)
Wave bands Broadcast, Long Wave and Short Wave.
Details
Power type and voltage Dry Batteries / 2 × 4,5 Volt
Loudspeaker Permanent Magnet Dynamic (PDyn) Loudspeaker (moving coil) - elliptical
Power out 0.35 W (unknown quality)
from Radiomuseum.org Model: Trabant T6 - REMA, Fabrik für Rundfunk,
Material Leather / canvas / plastic - over other material
Shape Portable set > 8 inch (also usable without mains)
Dimensions (WHD) 265 x 225 x 90 mm / 10.4 x 8.9 x 3.5 inch
Notes

Die Erstfertigung ist konventionell verdrahtet, ab 1964 in gedruckter Schaltung ausgeführt.

Bisher sind nur Gehäuse in den Farbtönen beige und grau in verschiedenen Intensitäten als Originale vom Hersteller bekannt.

Andere Farben sind abweichende Restaurierungen.

Net weight (2.2 lb = 1 kg) 1.9 kg / 4 lb 3 oz (4.185 lb)
Price in first year of sale 350.00 DM
External source of data E. Erb 3-907007-36-0
Source of data Radiokatalog Band 2, Ernst Erb
Mentioned in Zeitschrift "Jugend und Technik" (DDR), 1961, Heft 12, Seite 42
Literature/Schematics (1) Radio und Fernsehen, Jahrgang 1961, Heft 17 Seite 537.
Picture reference Das Modell ist im «Radiokatalog» (Erb) abgebildet, das Copyright liegt beim Deutschen Rundfunk Museum (DRM), Berlin und beim Archiv-Verlag (AV). Sie finden eine grössere Abbildung und Schaltbild etc. bei der Loseblatt-Sammlung von DRM/AV.


All listed radios etc. from REMA, Fabrik für Rundfunk, Elektrotechnik und Mechanik, Stollberg (Ostd.)
Here you find 160 models, 132 with images and 119 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.




 


Forum contributions about this model
REMA, Fabrik für: Trabant T6
Threads: 3 | Posts: 10
Hits: 1523     Replies: 6
rema: T6; Trabant
Willi Lich
19.Jun.14
  1

Guten Morgen,

 

ich habe vor einiger Zeit einen Trabant T6 über ebay gekauft und bin jetzt am restaurieren.

Dabei habe ich festgestellt, daß das Gerät eine nicht dokumentierte Besonderheit besitzt:

Anstelle der LW-Taste besitzt es eine weitere KW-Taste. Die Tasten sind so beschriftet:

Aus, Mittel, Kurz II und Kurz I. Weiterhin ist die Ferritantenne nur mit der MW-Spule bestückt.

Für diese Besonderheiten habe ich bis jetzt keine Dokumentation gefunden. Für eine Ver-

bastelung gibt es keine Anzeichen.

 

Kann jemand darüber etwas beitragen? Vielen Dank im Voraus.

 

W. Lich

Bernhard Nagel
19.Jun.14
  2

Hallo Herr Lich,

zunächst willkommen im Radiomuseum!

Eine interessante Entdeckung haben Sie mit dieser Ausgabe des Rema T6 gemacht. Die zugehörige ebay-Auktion 151311539368 zeigt in der Tat 2 KW-Bereiche: KW I 16 m Band bis 31 m Band,  KW II dann 41m bis 91 m Wellenlänge. Dafür gibt es keinen Langwellenberich. Es handelt sich meiner Einschätzung nach um ein authentisches Gerät.

Bitte legen Sie Ihr Radio als neues Modell an, die Modelladmins helfen gern wo erforderlich. Mit schönen Bildern versehen haben Sie dann eine Modellseite angelegt und damit den Anfang Ihrer persönlichen Sammlerseite auf RMorg gemacht.

Viel Erfolg dabei,
Bernhard Nagel

Wolfgang Eckardt
19.Jun.14
  3

Hallo Herr Lich,

ihre Mitteilung ist sehr interessant. Der Rema Trabant T6 ist aufgeführt in den Unterlagen auf der Service-DVD aus dem Funkverlag Hein in Dessau. Dort gibt es aber außer der festgestellten "Existenz" keine weiteren speziellen Hinweise; nur Baujahr 1961, 2xKM und die gleichen Angaben zur Transistorzahl, Kreise, FA, Teleskopantenne und die Abmessungen wie der "normale" T6 (KML).

Ich selbst habe so ein Exemplar bisher noch nicht gesehen.

Legen Sie das Modell bitte neu an als Trabant T6, Variante 2xKM.

Hoffentlich gibt es auch ein paar schöne Bilder davon.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Eckardt

Willi Lich
19.Jun.14
  4

Hallo Herr Nagel, hallo Herr Eckardt,

 

vielen Dank für Ihre Antwort.

Ich werde ein neues Model anlegen mit dem Titel:

Trabant T6, Variante 2xKM.

Da ich aber mit den Funktionen des Forums noch nicht so vertraut bin, bitte ich um Nachsicht, wenn es ein bisschen dauert.

 

Freundliche Grüße

Willi Lich.

Arpad Roth † 27.3.17
19.Jun.14
  5

Hallo Herr Lich,

nicht 2 x KM sondern 2x KW - Kurzwelle.
Dies zur Info.

MfG.
Arpad Roth


 

Wolfgang Eckardt
19.Jun.14
  6

Es ist doch üblich die Wellenbereiche mit KML = Kurz-, Mittel-, Langwelle anzugeben. Der vorhandene Typ T6 hat KML, der neu anzulegende T6 hat aber 2xKM = 2x Kurzwelle und Mittelwelle.

W.E.

Willi Lich
19.Jun.14
  7

Hallo Herr Roth, hallo Herr Eckardt,

 

die Entscheidung über die Bezeichnung hat noch einige Tage Zeit, da das Gerät z.Zt. noch zerlegt auf dem "OP-Tisch" liegt. Danach werde ich aussagekräftige Bilder für die Modelldarstellung machen.

 

Eines ist mir momentan noch unklar: Wie werden bei der Modellerstellung die Bilder eingebunden? Ist es vielleicht so, daß nach der Modellerstellung der normale Bilderupload dafür verwendet wird?

 

Freundliche Grüße

Willi Lich

 
Hits: 1715     Replies: 0
rema: T6; Trabant
Egon Strampe
08.May.12
  1

Das Gerät hatte keine Empfangsleistung, nur noch Ortssender. C 13 war taub.

Ein weiterer Trabant hatte keinen sauberen Klang.                         C 37 war taub.

 
Hits: 1736     Replies: 1
rema: T6 ; Trabant
Jens Hennig
26.Jul.11
  1

Ich möchte nur fragen, mit welchem Leder ist das Gerät und der Griff bezogen? Ich vermute, das es Ziegenleder ist, da es in der damaligen Zeit recht gebräuchlich war. Wer weiss Näheres? Die weitere vorgehensweise ist mir bekannt.

Michael Seiffert
26.Jul.11
  2

Hallo, Herr Hennig!

Es tut mir leid, Sie enttäuschen zu müssen, solch edles Material wurde nicht verwendet. Es handelt sich lediglich um ein Lederimitat, auch Kunstleder genannt.

 

Grüße!

 

M.Seiffert

 
REMA, Fabrik für: Trabant T6
End of forum contributions about this model

  
rmXorg