radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

S-340WL 340WL

S-340WL 340WL; SABA; Villingen (ID = 38814) Radio
 
S-340WL 340WL; SABA; Villingen (ID = 38816) Radio
 
S-340WL 340WL; SABA; Villingen (ID = 38817) Radio
 
S-340WL 340WL; SABA; Villingen (ID = 38818) Radio
 
S-340WL 340WL; SABA; Villingen (ID = 38819) Radio
 
S-340WL 340WL; SABA; Villingen (ID = 38821) Radio
 
S-340WL 340WL; SABA; Villingen (ID = 38823) Radio
 
S-340WL 340WL; SABA; Villingen (ID = 38824) Radio
 
S-340WL 340WL; SABA; Villingen (ID = 38825) Radio
 
S-340WL 340WL; SABA; Villingen (ID = 38827) Radio
S-340WL 340WL; SABA; Villingen (ID = 2039952) Radio S-340WL 340WL; SABA; Villingen (ID = 2039953) Radio
S-340WL 340WL; SABA; Villingen (ID = 2039954) Radio S-340WL 340WL; SABA; Villingen (ID = 2039958) Radio
S-340WL 340WL; SABA; Villingen (ID = 2039955) Radio S-340WL 340WL; SABA; Villingen (ID = 2039956) Radio
S-340WL 340WL; SABA; Villingen (ID = 2039957) Radio S-340WL 340WL; SABA; Villingen (ID = 2039959) Radio
S-340WL 340WL; SABA; Villingen (ID = 2158612) Radio S-340WL 340WL; SABA; Villingen (ID = 3211) Radio
Use red slider bar for more.
S-340WL 340WL; SABA; Villingen (ID = 2039952) Radio
SABA; Villingen: S-340WL 340WL [Radio] ID = 2039952 1400x1050
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model S-340WL 340WL, SABA; Villingen
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  SABA; Villingen
Brand
 
Schwer & Söhne, GmbH
Year: 1936/1937 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 4: AF7 AF7 AL4 AZ1
Main principle TRF with regeneration; 1 Special; 1 AF stage(s)
Tuned circuits 2 AM circuit(s)
Wave bands Broadcast (MW) and Long Wave.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110-240 Volt
Loudspeaker Electro Magnetic Dynamic LS (moving-coil with field excitation coil)
Power out
from Radiomuseum.org Model: S-340WL 340WL - SABA; Villingen
Material Wooden case
Dimensions (WHD) 480 x 370 x 315 mm / 18.9 x 14.6 x 12.4 inch
Notes S340WL steht auf den Ersatzteillisten.
Variable Bandbreite, Empfindlichkeitsregler.
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 16.5 kg / 36 lb 5.5 oz (36.344 lb)
Price in first year of sale 220.00 RM
Collectors' prices  
Source of data HandB.d.d.Rundfunk-Handels 1936/37 / Radiokatalog Band 1, Ernst Erb
Circuit diagram reference Lange+Schenk+FS-Röhrenbestückung
Literature/Schematics (1) -- Original-techn. papers.
Picture reference Das Modell ist im «Radiokatalog» (Erb) abgebildet.


All listed radios etc. from SABA; Villingen
Here you find 1554 models, 1413 with images and 1041 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
SABA; Villingen: S-340WL 340WL
Threads: 2 | Posts: 6
Hits: 1521     Replies: 0
saba: S-340WL 340WL;
Detlef Wierschin
11.Mar.12
  1

Heute mußte ich mit Erstaunen feststellen das der Saba 340 WL nun schon fast 6 Jahre in meinem Besitz ist , und das Teilrestaurierte Chassis immer noch in einer Plastetüte unter meinem Basteltisch schlummert. Jedenfalls steht das Gerät wieder auf dem Tisch und soll endlich wieder zum Spielen gebracht werden.Der Drehko ist  inzwischen Repariert und eingebaut.Behilflich war dabei ein Schrottchassis von einen anderen Saba Gerät wo der Drehko noch zu gebrauchen war bzw. die Platten.Diese habe ich in den Orginal Drehko eingebaut und er funktioniert einwandfrei.Jetzt müssen nur noch ein paar def. Kondensatoren gewechselt werden,und die ersten Funktionsproben können gestartet werden.Problem habe ich noch mit den beiden Zahnrädern für den Kettentrieb um den Wellenschalter zu betätigen.Diese sind in den letzten Jahren total zerbröselt.Hat vieleicht jemand eine Idee um dieses Problem zu beheben ???

Vielen Dank Detlef

 

 

 
Hits: 3222     Replies: 4
saba: SABA 340WL (340 WL);
Detlef Wierschin
21.Dec.06
  1

Ich restauriere gerade einen SABA 340 WL.Jetzt bin ich beim 2 fach Drehko angelangt, und stellte einen totalen Kurzschluß fest.Die beiden Statoren sind unterschiedlich aufgequollen.Hat jemand schon mal so einen Drehko repariert.Für einige Tipps wäre ich dankbar.

Gruß Detlef

Peter von Bechen † 15.7.19
21.Dec.06
  2 Hallo,
ja, das ist ein typisches Leiden der Saba-Geräte dieser Epoche. Es wurde schon viel versucht, um diese Drehkos zu retten, aber bisher ohne Erfolg. Der Zinkdruckguss quillt auf Grund von Feuchtigkeitseinwirkung auf und schiebt die Platten auseinander. Dann gibts Plattenschluss.
Bis in die 50er Jahre gab es bei Saba Ersatz-Plattenpakete, die mit Messing vergossen waren. Aber da muss man schon großes Glück haben, um da heute noch so was zu finden.
Ich habe mir folgendermaßen geholfen: Den Drehko ausbauen und "ausweiden". Das Gehäuse muss ja erhalten bleiben, weil da dran die Skala befestigt ist. In das leere Drehkondensatorgehäuse habe ich einen kleineren Philips-Drehkondensator eingebaut und alles irgendwie wieder zusammengebaut. Das geht, weil die Saba-Kondensatoren  stattliche Ausmaße haben. Philips hatte in den 40er Jahren schon recht kleine Drehkos (die mit den Messingplatten).
Mein Saba ist jetzt zwar nicht mehr ganz original (macher würde sagen "verbastelt"), aber das Gerät läuft wieder. Und wenn man nicht genau in das Gerät reinschaut, fällt es gar nicht auf...
Die ausgeschlachteten Drehkoteile habe ich in einer Tüte im Gerät verwahrt. Falls mal jemand den Originalzustand wieder herstellen möchte...
Gruß und viel Glück
Peter von Bechen
Detlef Wierschin
22.Dec.06
  3

Vielen Dank für die Mitteilung.Ich hatte auch schon ähnliche Gedanken,den Mittelsteg vom org.Gehause rauszunehmen,und einen 2 fach Drehko dort reinzubasteln.Von hinten wäre es kaum zu sehen.Trotzdem habe ich noch immer den Gedanken,den org.Stator zu zerlegen und neu zu schichten um ihn dann wieder einzubauen.Es wird natürlich eine aufwendige und Zeitraubende Präzisionsarbeit werden,und Zeit ist bei mir immer knapp.Sollte es jedoch gelingen,werde ich gern darüber berichten.

Ich wünsche alle Mitgliedern ein frohes Weihnwachtsfest ´und einen guten Rutsch in`s neue Jahr.Gruß Detlef

 

Peter von Bechen † 15.7.19
22.Dec.06
  4 Hallo,
das ist sicher eine schöne Beschäftigung  für lange Winterabende. Man muss den Zink-Druckguss irgenwie entfernen und dann die Lamellen neu zusammenfügen. Vielleicht mit Gewindestangen und kleinen Zwischenlagen aus passenden Beilagscheiben.
Würde mich auch interessieren, wenn das jemand mal gemacht hat. Ich habe hier noch mindestens einen aufgequollenen Saba-Drehko. ..
Das wäre vielleicht ein Projekt, wenn ich in Rente bin. Das dauert aber noch ein paar Jährchen...

Gruß und ein paar schöne Feiertage (hoffentlich mit Bastelstündchen!)
Peter von Bechen
Wolfram Zylka
22.Dec.06
  5

In Jogis Röhrenbude wurde mal der Bau eines Drehkondensators ausführlich beschrieben. Geben Sie dort den Suchbegriff „Bau eines Drehkondensators“ ein.

Vielleicht hilft Ihnen der Autor weiter.

Freundliche Grüße

Wolfram Zylka

 
SABA; Villingen: S-340WL 340WL
End of forum contributions about this model

  
rmXorg