radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Triberg GW

Triberg GW; SABA; Villingen (ID = 20015) Radio
 
Triberg GW; SABA; Villingen (ID = 71904) Radio
 
Triberg GW; SABA; Villingen (ID = 71915) Radio
 
Triberg GW; SABA; Villingen (ID = 94507) Radio
 
Triberg GW; SABA; Villingen (ID = 1241510) Radio
Triberg GW; SABA; Villingen (ID = 10953) Radio Triberg GW; SABA; Villingen (ID = 10954) Radio
Triberg GW; SABA; Villingen (ID = 10955) Radio Triberg GW; SABA; Villingen (ID = 99867) Radio
Triberg GW; SABA; Villingen (ID = 119240) Radio Triberg GW; SABA; Villingen (ID = 455883) Radio
Triberg GW; SABA; Villingen (ID = 587495) Radio Triberg GW; SABA; Villingen (ID = 587496) Radio
Triberg GW; SABA; Villingen (ID = 587498) Radio Triberg GW; SABA; Villingen (ID = 587500) Radio
Use red slider bar for more.
Triberg GW; SABA; Villingen (ID = 10953) Radio
SABA; Villingen: Triberg GW [Radio] ID = 10953 649x527
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Triberg GW, SABA; Villingen
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  SABA; Villingen
Brand
 
Schwer & Söhne, GmbH
Year: 1950/1951 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 4: UCH11 UBF11 UCL11 UY11
Semiconductors (the count is only for transistors) U2410PL NTK
Main principle Superheterodyne (common); ZF/IF 472 kHz
Tuned circuits 6 AM circuit(s)
Wave bands Ready for FM, has Broadcast, Long Wave, Short wave.
Details
Power type and voltage AC/DC-set / 110; 125; 220 Volt
Loudspeaker Permanent Magnet Dynamic (PDyn) Loudspeaker (moving coil) / Ø 18 cm = 7.1 inch
Power out 2.5 W (unknown quality)
from Radiomuseum.org Model: Triberg GW - SABA; Villingen
Material Bakelite case
Shape Tablemodel, low profile (big size).
Dimensions (WHD) 386 x 291 x 212 mm / 15.2 x 11.5 x 8.3 inch
Notes Eignet sich zum Einbau des UKW-AGW 2.
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 7.1 kg / 15 lb 10.2 oz (15.639 lb)
Price in first year of sale 198.00 DM
Source of data Radiokatalog Band 1, Ernst Erb
Circuit diagram reference Lange-Nowisch
Mentioned in Funk-Technik (FT) (5012)
Literature/Schematics (1) -- Original-techn. papers.


All listed radios etc. from SABA; Villingen
Here you find 1564 models, 1424 with images and 1046 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
SABA; Villingen: Triberg GW
Threads: 5 | Posts: 16
Hits: 1889     Replies: 1
saba: GW; Triberg Fehler im Schaltbild + am Elko falsc
Harald Pohlmann
21.Jan.05
  1 Hallo,

Im Schltplan mit dem Dateinamen "triberggw" hat sich ein Fehler eingeschlichen. Das Pluszeichen für den Gitter-Vorspannungs-Elko ist an der falschen Seite (25 ,uF unterhalb des Lautstärkepotis). Aufgefallen ist es mir bei der Reparatur, als ich den alten Kondensator wegen Kapazitätsverlust gewechselt habe.

Grüße, Harald Pohlmann
Arpad Roth † 27.3.17
27.Jan.05
  2 ... Fehler am Schaltplan ist behoben. File-Name ist nun: d_saba_50_triberg_gw_sch.pdf. Plan liegt an 4ter Stelle.
MfG, Arpad
 
Hits: 2274     Replies: 4
saba: Defekte UCH11 durch ECH11 ersetzen ?
Hans Kamann
10.Mar.04
  1

Leider ist mir eine meiner geliebten UCH11 im laufenden Betrieb "gestorben". die Heizung ist hin. Kann man anstelle einer UCH11 eine ECH11 mit evtl. geänderter Heizungsbeschaltung verwenden ?

 

Jacob Roschy
10.Mar.04
  2

Hallo Herr Kamann,

mit vertretbarem Aufwand nein !

Die UCH11 hat 20 V / 0,1 A Heizung, die ECH11 jedoch 6,3 V / 0,2 A. Man könnte die ECH11 in den bestehenden Heizkreis einbeziehen, müsste aber dafür sorgen, dass diese noch zusätliche 0,1 A Heizstrom erhält, was umständlich mit Nebenwiderständen im restlichen Heizkreis realisiert werden müsste.

Ein anderer Weg wäre, die ECH11 mit einem kleinen Transformator fremdzuheizen und anstelle der UCH11- Heizung einen 200 Ω / 2 W Ersatzwiderstand zu schalten.

Dies sind alles Maßnahmen, wie man sie nach 1945 machte, als es nichts als Ersatz gab. Besser wäre es, eine neue UCH11 zu besorgen, z. B. auf dem nächsten Radio- Flohmarkt.

Eine noch annehmbare Alternative wäre ein Adapter auf eine modernere UCH-Röhren, also UCH42 oder UCH81.

MfG JR

Hans Kamann
11.Mar.04
  3

trotz der negativen Antwort vielen Dank für die detaillierte Aufklärung.

Ein Grund mehr, Röhren zu sammeln und zu horten.

Johann Stadler
11.Mar.04
  4

Hallo Herr Kamann,

die UCH 11 ist zwar nicht mehr allzu häufig, aber solche Kunstkonstruktionen mit der Heizung deswegen aufzuwenden, lohnt sich auch nicht. Ich habe noch ein paar Stück. Wenn Sie möchten, sehen Sie in der Mitgliederliste meine Telefonnr. nach, und wir werden schon eine Lösung finden.

Mit freundlichen Grüßen

Johann Stadler

Hans Kamann
15.Mar.04
  5

Ich hatte zum Glück sofort bei eBay meine Fühler ausgestreckt. Jetzt habe ich eine UCH11 in Stahl und werde mich mal in Laashpe umsehen.

 

Cheers

 
Hits: 2445     Replies: 0
saba: GW; Triberg - Bakelit Pflege
Hans Kamann
01.Mar.04
  1

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit folgender Reinigung / Behandlung eines Bakelit - Gehäuses gemacht - siehe auch http://www.radiomuseum.org/dsp_forum_post.cfm?thread_id=2357

1. Reinigung des Gehäuses in der Spülmaschine mit normalem Reiniger ( am besten wenn die Ehe-Frau gerade beim Friseur ist). Achtung: Auf keinen Fall Trocknen lassen, deshalb das Reinigungsprogramm vorher beenden, das Gehäuse würde evtl. starke Hitzeschäden / Verformung erleiden.

2. Gehäuse unter fliessend Wasser mit einem Schwamm endreinigen und dann an der Luft trocknen lassen.

Nach ca. einem Tag kann das nun matte Gehäuse poliert werden. Ich nehme dazu dieses Mittel aus dem Autozubehör: 

3. Ergebnis: Die linke Seite wurde noch nicht behandelt, die Oberseite ist bereits poliert:

4. So sieht das einmal polierte Gehäuse dann aus:

Mit entsprechender Geduld bekommt man ein fast kratzerfreies Bild hin. Fast wie aus der Produktion.

 

 
Hits: 2129     Replies: 4
saba: GW; Triberg - Elko verursacht starkes Brumm
Hans Kamann
01.Mar.04
  1

Nach kompletter Reinigung und Austausch offensichtlich defekter Bauteile ergab ein erster Funktionstest ein starkes Brummen. Das Brummen konnte durch Verminderung der Lautstärke ( Poti) etwas vermindert werden. Hörte man genau hin, klang dies Brummen ähnlich wie das rythmische Dröhnen eines Schiffsdiesels. Nach Trennung der Verbindung zum Triodensystem der UCL11 ( 0,01 µF) verschwand das Brummen völlig, ebenfalls wenn man das Gitter der Triode direkt auf Chassismasse legte. Ein probeweiser Austausch der 50µF Siebelkos brachte keine Abhilfe. Verursacht wurde dies Problem durch den 25µF / 16V  Elko. Nach Austausch dieses Bauteils spielt das Gerät auf allen Wellenbereichen problemlos sauber. Bei diesem Gerät musste ich sämtliche Teerkondensatoren auswechseln, sie hatten entweder Feinschluss oder ihr Kapazitätswert lag weit neben den angegebenen Sollwerten.

 

Anmerkung: der Elko war fälschlicherweise als Ratioelko bezeichnet worden. Der Ordnung halber habe ich den Text nachträglich dahingehend geändert.

Martin Renoth
01.Mar.04
  2

Siehe auch: http://www.radiomuseum.org/dsp_forum_post.cfm?thread_id=17881

unter: Fehlersuche - methodische - mit Signalverfolger - schematische / Tröpfeln,

dies soll hier nur zur Ergänzung stehen.

Beste Grüße Martin Renoth

 

Hans Kamann
01.Mar.04
  3

Ich hatte bei der Fehlersuche das Buch von Herrn Erb schon auf der suche nach Ratschlägen durchforstet, das dort Beschriebene unterscheidet sich jedoch von meinem "Brumm-Diesel". Das Buch war insofern wichtig, da bei meinem Triberg die tatsächliche Schaltung vom hinterlegten Schaltplan abwich, der 50kOhm Widerstand plus 500pF Kondensator  nach Masse zwischen den beiden 500kOhm Widerständen an AQ der UCL11 fehlte komplett.

Gruss

Andreas Steinmetz
03.Mar.04
  4

Hallo,

bin leider unregelmäßig im RM.org online, sonst hätte ich mich auch schon gemeldet.

Der einzige 25uF-Elko der Schaltung liegt am Fußpunkt des Lautstärke-Potis und siebt die Vorspannung für die Triode der UCL11. Wenn dieser infolge Kapazitätsmangels ausfällt, gelangt mit der Vorspannung auch noch die gesamte Brummspannung aus der Anodenspannungs-Siebung direkt in die Triode. Das wird, wie geschlidert, kräftig brummen und evtl. auch noch zu unerwünschten Verkopplungen führen. Die Vorspannung für die sowieso weniger empfindliche Endtetrode wird hingegen mit 0,2MOhm/0,1uF noch gesiebt.
Also war zwar die Fehlerursache richtig erkannt worden, aber die Bezeichnung des Bauteils als Ratio-Elko ist natürlich falsch.

Grüße

Andreas Steinmetz

Hans Kamann
03.Mar.04
  5

Die Bezeichnung Ratioelko ist völlig richtig als falsch erkannt worden. Beim Lesen des Artikels http://www.radiomuseum.org/dsp_forum_post.cfm?thread_id=22151 hatte ich gestern auch schon die Befürchtung bekommen, evtl. etwas falsches geschrieben zu haben. Danke den aufmerksamen Experten für die Aufklärung.

Gruss

 
Hits: 2639     Replies: 2
saba: UKW-Vorbereitet, ja
Peter Breu
16.Jun.02
  1 Dieses Gerät ist für UKW vorbereitet!
Hans Kamann
01.Mar.04
  2

Welche Möglichkeit gab (gibt)  es denn, dies Gerät auf UKW umzurüsten ?  Die Skala trägt bereits eine UKW Einteilung.

Gruss

Hans M. Knoll
01.Mar.04
  3

Hallo Freunde,

die Sabas bis 1951/52 werden mit den Einbauteilen:

UKW-A

UKW-S

UKW- AW2

UKW-AGW2

UKW- SIII

UKW- S5 und bedingt schoen, ( weil  aussen an der Rueckwand) mit UKW- Z

nachgeruestet. Alle  diese Typen,  sind im Radiomuseum.org  hier gelistet

    Gruss Hans M. Knoll

 

 

 
SABA; Villingen: Triberg GW
End of forum contributions about this model

  
rmXorg