radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

325 (W)

325 ; Seibt, Dr. Georg (ID = 6020) Radio
 
325 ; Seibt, Dr. Georg (ID = 87575) Radio
325 ; Seibt, Dr. Georg (ID = 2078564) Radio 325 ; Seibt, Dr. Georg (ID = 27839) Radio
325 ; Seibt, Dr. Georg (ID = 27840) Radio 325 ; Seibt, Dr. Georg (ID = 27841) Radio
325 ; Seibt, Dr. Georg (ID = 22639) Radio 325 ; Seibt, Dr. Georg (ID = 22638) Radio
325 ; Seibt, Dr. Georg (ID = 22640) Radio 325 ; Seibt, Dr. Georg (ID = 27842) Radio
325 ; Seibt, Dr. Georg (ID = 708579) Radio 325 ; Seibt, Dr. Georg (ID = 508900) Radio
Use red slider bar for more.
325 ; Seibt, Dr. Georg (ID = 2078564) Radio
Seibt, Dr. Georg: 325 [Radio] ID = 2078564 1400x1645
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model 325 (W), Seibt, Dr. Georg (Nachf.); Berlin, auch München
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Seibt, Dr. Georg (Nachf.); Berlin, auch München
Year: 1935/1936 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 4: RENS1294 RENS1284 RES964 RGN1064
Main principle TRF with regeneration; 1 Special; 1 AF stage(s)
Tuned circuits 2 AM circuit(s)
Wave bands Broadcast (MW) and Long Wave.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110-240 Volt
Loudspeaker Electro Magnetic Dynamic LS (moving-coil with field excitation coil)
Power out
from Radiomuseum.org Model: 325 - Seibt, Dr. Georg Nachf.;
Material Bakelite case
Shape Tablemodel, high profile (upright - NOT Cathedral nor decorative).
Dimensions (WHD) 340 x 420 x 280 mm / 13.4 x 16.5 x 11 inch
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 14.5 kg / 31 lb 15 oz (31.938 lb)
Price in first year of sale 227.00 RM
Source of data Radiokatalog Band 1, Ernst Erb
Circuit diagram reference Lange+Schenk+FS-Röhrenbestückung
Mentioned in Nachtrag Rundfunk-Liste 1934/35, Rundfunk-Großhandlung, Ernst Bollmann, Dresden-A1, Ferdinandstr.5
Picture reference Das Modell ist im «Radiokatalog» (Erb) abgebildet.


All listed radios etc. from Seibt, Dr. Georg (Nachf.); Berlin, auch München
Here you find 402 models, 335 with images and 199 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Seibt, Dr. Georg: 325
Threads: 1 | Posts: 5
Hits: 1738     Replies: 4
seibt: 325 (W); - in keinem Katalog zu finden?
Wolfgang Eckardt
16.Dec.04
  1 Guten Tag in die RM-Runde,

mein neuester Sammlungszugang ist ein Seibt 325W in Bakelit-Gehäuse, so wie er im RM dokumentiert wird. - Wer hat eine plausible Erklärung dafür, dass dieses Modell in keinem der mir zugängigen Verkaufs-Kataloge enthalten ist? Selbst im Band 1 des "Radiokatalog" (Erb) wird er nur mit aufgeführt, ein Sammel-Prospektblatt mit Abbildung gezeigt aber keine Quelle als Katalog benannt.
Wolfgang Eckardt
Gerald Gauert
17.Dec.04
  2 Hallo Herr Eckardt,

ich habe meine Kataloge durchgesehen und das Gerät im
 
   Nachtrag zur Rundfunk-Liste 1934/35
   Elektro- und Rundfunk-Großhandlung
   Ernst Bollmann
   Dresden-A1
   Ferdinandstr.5

gefunden. Den Auszug aus dem Katalog finden Sie auf der Modellseite,
Technische Unterlagen Seite 2. Ich habe auch gleich den Originalpreis
ergänzt.

Gruß
Gerald Gauert




Wolfgang Eckardt
17.Dec.04
  3 Guten Abend Herr Gauert,

herzlichen Dank für Ihre Bemühungen, Ihren Katalogbestand zu durchforsten.
Gut, nun ist mir eine Quelle bekannt. Offen bleibt für mich aber immer noch die Frage, warum das Gerät nicht in den üblichen Standard-Katalogen zu finden ist. -  War es so selten, ein Flopp von Seibt? War es nicht gefragt - es gab ja den "Beichtstuhl" (326W) zur gleichen Zeit und der steht immer in den Katalogen? -
Eine Antwort auf die Frage interessiert mich immer noch.
.
Also, nochmals besten Dank und ein schönes Weihnachtsfest wünscht

Wolfgang Eckardt 
Martin Steyer
18.Dec.04
  4 Vermutlich liegt es daran, daß das Gerät zur Funkausstellung 1934 noch nicht zur Verfügung stand und daher in den Katalogen, die zu diesem Zeitpunkt herausgegeben wurden, nicht auftaucht. Aus diesem Grund wurden auch die Nachträge für später erscheinende Geräte gedruckt.

Ähnliches gilt für den SABA 332WL, der auch nicht in den Katalogen 1934/35 vorhanden ist und offensichtlich nur ein halbes Jahr lang gefertigt wurde. Man sprach damals auch von der sogenannten "Zwischensaison".

Gerade in den Jahren 1933-1936 wurden die Röhrenserien umgestellt. Erst noch Modelle mit Tetroden (z.B. RENS1264), dann mit Pentoden (RENS 1284, 1294) noch mit Europa-Sockel, dann kamen schon die Topfröhren der A- und C-Reihe. Das dürfte auch ein Grund sein, daß bei einigen Firmen der Modellwechsel nicht immer zur Funkausstellung erfolgte.
Wolfgang Eckardt
20.Dec.04
  5 Guten Abend Herr Steyer,

vielen Dank für Ihre Antwort. Das scheinen mir recht plausible Gründe zu sein, die Sie da anführen. Es ging ja in dieser Zeit wirklich recht turbulent zu mit den Röhren.
Der Vorgänger des 325W, der "Skagerrak 324W", August 1934 als Messeneuheit vorgestellt, hatte noch die 1264 als 2. Stufe und dann kam schon der 326W mit den A-Röhren und seinem interessanten Aussehen. Da könnte der 325W wirklich nur eine Zwischenrolle gespielt haben ohne in die 35er Kataloge zu kommen. Trotzdem beachtlich, dass der 325 noch so ein solides Pressstoff-Gehäuse verpasst bekommen hat. Der Formenbau ist ja schließlich eine aufwändige Sache.
Also, nochmals vielen Dank und beste Wünsche für ein frohes und gesundes Weihnachtsfest

Wolfgang Eckardt
 
Seibt, Dr. Georg: 325
End of forum contributions about this model

  
rmXorg