• Year
  • 1980–1983
  • Category
  • Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
  • Radiomuseum.org ID
  • 74809

Click on the schematic thumbnail to request the schematic as a free document.

 Technical Specifications

  • Number of Transistors
  • 42
  • Semiconductors
  • Main principle
  • Superhet, double/triple conversion; ZF/IF 66350 kHz
  • Wave bands
  • Broadcast, Long Wave, more than 2 x SW plus FM or UHF.
  • Power type and voltage
  • Dry Batteries / 3×1,5 + 2×1,5 Volt
  • Loudspeaker
  • Permanent Magnet Dynamic (PDyn) Loudspeaker (moving coil) / Ø 10 cm = 3.9 inch
  • Power out
  • 1.2 W (unknown quality)
  • Material
  • Plastics (no bakelite or catalin)
  • from Radiomuseum.org
  • Model: ICF-2001 - Sony Corporation; Tokyo
  • Shape
  • Portable set > 8 inch (also usable without mains)
  • Dimensions (WHD)
  • 310 x 171 x 56 mm / 12.2 x 6.7 x 2.2 inch
  • Notes
  • Covers 150 - 29999 kHz, German version 150-26100 kHz; digital readout,
    frequency keypad, 6 memories; AM, SSB (BFO), FM(VHF).

    Matching Power Adapter Sony AC-122.

  • Net weight (2.2 lb = 1 kg)
  • 1.8 kg / 3 lb 15.4 oz (3.965 lb)
  • External source of data
  • R. Lichte
  • Mentioned in
  • Funkschau (Heft 7/März 1981 Seite 77 ff Gebrauchstest)
  • Author
  • Model page created by Martin Bösch. See "Data change" for further contributors.

 Collections | Museums | Literature

 Forum

583718
Forum contributions about this model: Sony Corporation;: ICF-2001

Threads: 3 | Posts: 7

Hallo, nachdem ich die Berichte der Sammler aus dem Jahre 2006 las, lasse ich nun die Finger von dem Gerät. Es nerft total, wenn man das liest und nun selbst "durchmacht". Schade drum, aber es gibt eine Grenze der Geduld. W.H.

Wilfried Haack, 04.Mar.21

Weitere Posts (1) zu diesem Thema.

ICF-2001 Umrüstung auf 10 m Band

Gemäß Leserbrief aus Funkschau Heft 13/ Juni 1981 Seite 6 ist die Umrüstung wie folgt vorzunehmen:

  1. Drahtbrücke F-C auf der D/A Platine auftrennen
  2. Draht von F dieser Platine (führt keine HF) an der freien Punkt des Schalters S1-4 (band Switch) legen.

 

Wolfgang Scheida, 08.Jul.08

Weitere Posts (1) zu diesem Thema.

Hallo Radiofreunde,
ich habe dieses Gerät vor ca. 4 Monaten günstig bei ebay ersteigert. Der Verkäufer wies mich daraufhin , dass etwas mit dem PLL nicht in Ordnung sei. Nach Öffnen des Gerätes stellte ich fest , dass die eh viel zu kurz bemessene Verdrahtung von der Processsorplatine zur Empfangseinheitsplatine teilweise aus der Klemmverbindung herausgerutscht war. Hier werden die nackten Drahtenden einfach in einen Sockel gesteckt. Umso schwieriger ist es diese bei einem Front/Rückseitenabstand von max. 4cm (ab da erst bekommt man die Kabel in den Sockel)wieder gerade in den Sockel zu bekommen.

Jedenfalls lief das Gerät danach; dachte ich jedenfalls.
Gestern wollte ich dieses Radio meiner Frau als Küchenradio zur Verfügung stellen( viele klare Sender,durchaus akzeptable Klangqualität ).

Heute nach dem ich von der Arbeit wieder zuhause war, teilte mir meine Frau mit,dass das Gerät nur ca. 5 Minuten gelaufen sei und dann keinen Mucks mehr tat.
Fehler schnell gefunden : 1 NC-Akku hatte 0 Volt(übrigens der 3.te in 6 Wochen vom gleichen Typ ;sollte das an meinem neuen Ladegerät,auch etwa zu diesem Zeitpunkt gekauft, liegen ?). Habe dann erst mal alle NC-Akkus durch Batterien ersetzt, Gerät eingeschaltet , alles OK,neu programmiert,alles OK und das Gerät in meinem Arbeitszimmer probelaufen lassen.

Dann nach ca. 5 Minuten fällt das Gerät komplett aus. Auch mit Wieder-Ein und Auschalten ist das Gerät nicht zu spielen bereit.Die Displaybeleuchtung funktioniert wie erwartet ,Gerät aus:keine Funktion, Gerät ein: Displaybeleuchtung an; d.h.: da die Displaybeleuchtung von den Empfangsbatterien versorgt werden,wird Strom zum Empfangsteil geliefert.

Nach Entfernen aller Batterien (Processor und Empfangsteil)für ca. 5 Minuten und wiedereinsetzen zeigt das Gerät bei FM 76.0 MHz und bei AM 150 KHz an, also Grundeinstellung. Nach Programmierung spielt das Gerät auch wieder.
Nach ca. 5 Minuten das gleiche wieder. Gerät geht aus (keine Frequenzanzeige mehr).

Alle Batterien für 5 Minuten entfernt, wieder eingesetzt, Gerät läuft wieder, aber mit Grundeinstellung. usw,usw,usw.
Da beim Schütteln des Gerätes irgendetwas in den Batterieräumen geklapppert hat, habe ich die Batterieklappen mit Schaumgummi von innen verkleidet, so dass die Batterien besseren Halt haben.
Seit 1/2 Stunde läuft das Gerät nun.


falls das Gerät morgen immer noch Probleme zeigt, melde ich mich noch mal.

PS:
Das Gerät ist von der elektronischen Konstruktion her sehr komplex (Digitalisierung vereint mit nicht simpler Analogtechnik)

viele Grüße , René Goebel

PS: habe das Gerät gestern bis zum Bettgehen mehrmals ein und ausgeschaltet. Das Gerät lief einwandfrei. Meine Frau berichtete mir d,dass sie das Gerät 3 mal eingeschaltet hat,2 mal nur Rauscheen, 1 mal ganz tot.Heute nach der Arbeit um ca. 16:00 habe ich das Gerät wieder eingeschaltet. Nur Rauschen. Display zeigt auf allen Stationstasten 76 MHz bei FM und 150 KHz bei AM.
Das Gerät geht jedoch wenigstens wieder an und man kann die Sender einstellen,hören und neu programmieren. Beim 5.ten Versuch war das Gerät wieder ganz tot.

René Goebel, 18.Jan.06

Weitere Posts (5) zu diesem Thema.