radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Steratrans R2300

Steratrans R2300; Stern-Radio Berlin, (ID = 2013764) Radio
 
Steratrans R2300; Stern-Radio Berlin, (ID = 2013765) Radio
 
Steratrans R2300; Stern-Radio Berlin, (ID = 2013766) Radio
 
Steratrans R2300; Stern-Radio Berlin, (ID = 2013767) Radio
 
Steratrans R2300; Stern-Radio Berlin, (ID = 2013768) Radio
 
Steratrans R2300; Stern-Radio Berlin, (ID = 2013769) Radio
 
Steratrans R2300; Stern-Radio Berlin, (ID = 2013770) Radio
 
Steratrans R2300; Stern-Radio Berlin, (ID = 2013771) Radio
 
Steratrans R2300; Stern-Radio Berlin, (ID = 2013772) Radio
 
Steratrans R2300; Stern-Radio Berlin, (ID = 2013773) Radio
Steratrans R2300; Stern-Radio Berlin, (ID = 2119235) Radio Steratrans R2300; Stern-Radio Berlin, (ID = 106059) Radio
Steratrans R2300; Stern-Radio Berlin, (ID = 106060) Radio Steratrans R2300; Stern-Radio Berlin, (ID = 106064) Radio
Steratrans R2300; Stern-Radio Berlin, (ID = 106061) Radio Steratrans R2300; Stern-Radio Berlin, (ID = 263385) Radio
Steratrans R2300; Stern-Radio Berlin, (ID = 1396444) Radio
Use red slider bar for more.
Steratrans R2300; Stern-Radio Berlin, (ID = 2119235) Radio
Stern-Radio Berlin,: Steratrans R2300 [Radio] ID = 2119235 1400x2097
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Steratrans R2300, Stern-Radio Berlin, VEB, RFT, (Kombinat); - vorm. Phonetika Radio (Ostd.) - vorm. Loewe Opta AG
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Stern-Radio Berlin, VEB, RFT, (Kombinat); - vorm. Phonetika Radio (Ostd.) - vorm. Loewe Opta AG
alternative name
 
Phonetika Radio Berlin, VEB; Berlin, (Ostd.)
Year: 1979/1980 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Semiconductors (the count is only for transistors) 5:
Main principle Superheterodyne (common); ZF/IF 455 kHz; 1 AF stage(s)
Tuned circuits 6 AM circuit(s)     9 FM circuit(s)
Wave bands Broadcast, (BC) Long Wave (LW), 2 x SW and FM or UHF.
Details
Power type and voltage Line / Batteries (any type) / 220/9 Volt
Loudspeaker Permanent Magnet Dynamic (PDyn) Loudspeaker (moving coil) - elliptical
Power out 3.5 W (unknown quality)
from Radiomuseum.org Model: Steratrans R2300 - Stern-Radio Berlin, VEB, RFT,
Material Modern plastics (no Bakelite or Catalin)
Shape Portable set > 8 inch (also usable without mains)
Dimensions (WHD) 285 x 270 x 100 mm / 11.2 x 10.6 x 3.9 inch
Notes 2IC 9 Dioden 1Selengleichrichter Ausgangsleistung Batteriebetrieb 1, 5W Netzbetrieb 3, 5 W . 6x R20 Batterien. Skalenbeleuchtung.
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 3.5 kg / 7 lb 11.3 oz (7.709 lb)
Price in first year of sale 660.00 DM
External source of data RFE 12/1979
Source of data Radiokatalog Band 2, Ernst Erb
Literature/Schematics (1) Funkverlag Hein, Service-CD
Literature/Schematics (2) Das Kofferradio in der DDR (B.3 Geschichte der Rundfunkind. der DDR)

Model page created by Jörg Kulbe. See "Data change" for further contributors.



All listed radios etc. from Stern-Radio Berlin, VEB, RFT, (Kombinat); - vorm. Phonetika Radio (Ostd.) - vorm. Loewe Opta AG
Here you find 234 models, 215 with images and 173 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Stern-Radio Berlin,: Steratrans R2300
Threads: 2 | Posts: 6
Hits: 2103     Replies: 3
stern-berl: R2300; Steratrans: FM-ZF-Durchlaßkurve: Sollkurvenverlauf?
Rumen Iliew
21.Jul.12
  1

Liebe Liebhaber musealer Radios,

für einen guten ZF-Abgleich mit Wobbler ist Kenntnis des Verlaufs der idealen Sollkurve bei diesem Empfänger vonnöten. Dies hängt ja vom Schaltungsdesign ab und kann man sicher aus dem Schaltbild ableiten. Meine kenntnisse sind dafür aber noch nicht ausreichend. Deshalb direkt meine Frage: Ist die Durchlaßkurve (gemessen bei entfernter Drahtbrücke zum Ratio-Elko) eine normale glockenähnliche (vielleicht verbeiterte) Kurve mit im wesentlichen einem zentralen Maximum bei 10,7MHz, oder ist es eine zweihöckrige Kamelkurve, mit einem Minimum bei 10,7MHz und eben den zwei symmetrisch dazu liegenden Maximumshöckern?

Vielen Dank im voraus.

Beste Grüße

Rumen

Henning Oelkers
21.Jul.12
  2

Hallo, Herr Iliew,

die theoretisch ideale Kurve hat ein gerades Dach, und steile Flanken. Das real Erreichbare liegt etwas anders.

Ich gehe davon aus, das der Gerätetyp relativ egal ist, solange das Schaltungskonzept ähnlich ist. Bei einem Transistorradio dieser Bauart kann durchaus eine Information aus bauähnlichen Geräten, auch anderer Hersteller herangezogen werden. Bei Schaub Lorenz Touring 70 ist m.W. das sehr gut dokumentiert. Vielleicht sehen Sie dort einmal nach.

Bei Saba gab es einmal die Angabe "Einsattelung zwischen den Höckern max 5%". Man versucht also, mit etwas gegeneinander versetzten Kreisen das so hinzubekommen, dass die Flanken möglichst steil sind, und das Dach möglichst gerade.

Ich hoffe, das hilft Ihnen weiter.

MFG Henning Oelkers

Rumen Iliew
21.Jul.12
  3

Hallo Herr Oelkers, hallo Radioliebhaber,

@Herr Oelkers: Vielen Dank für Ihre schnelle und sehr hilfreiche Antwort mit dem Hinweis auf Schaub Lorenz Touring 70. Die gezeigte Durchlaßkurve ähnelt sehr der Kurve, die ich gestern erreicht habe, ohne Einsattelung bei 10,7MHz. Ich könnte noch prüfen, bei welchen Frequenzen die beiden Maxima in der Ratiokurve liegen.

Vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen

Rumen Iliew

Rumen Iliew
15.Dec.12
  4

Hallo Herr Oelkers,

da Sie mir vor einiger zeit schon sehr gut mit dem ZF-Abgleich des RFT-Radios halfen, wende ich mich nochmals an Sie, auch wenn es diesmal um das Touring 103 geht, das Sie wahrscheinlich sogar direkt kennen. Es geht wieder um die FM-ZF, bei der AM-ZF habe ich keine Probleme. Nach Zuschalten des Wobblers und Oszillographen sehe ich erst einaml eine Kurve mit einem Maximum bei ca. 10.7MHz und einem zu höheren Frequenzen, ca 10.8MHz verschobenen Nebenmaximum. Daziwschen geht es natürlich nicht ganz auf Null zurück. Interessanterweise schaffe ich es nicht, mit den 5 in der Abgleichvorschrift vorgegebenen Kreisen diese beiden bei 10.7MHz zusammenfallen und gleichzeitig maximal werden zu lassen. Was ich maximal erreiche, ist, daß beide Maxima symmetrisch um die 10.7MHz mit geringer Einsattelung liegen, was aber von der Höhe her nicht dem unsymmetrischen Maximum entspricht (vielleicht 30% niedrigere Spannung). Eigentlich sollte es ja keine weiteren einbeeinflußbaren Kreise geben, die zu einer Einsattelung führen, es müßte doch möglich sein, alle übereinander zu bekommen, mit einem Gesamtmaximum? Eine weitere Frage ist mir, ob ansonsten ein schlecht angeschlossener Oszi oder Wobbler (Impedanz, Eingangswiderstand) oder ein falsch eingestellter Pegel die Kurve einfach verfälschen können? In der ITT Schaub-Lorenz-Abgleichvorschrift finde ich keine Angeben zum Signalpegel. Ist es besser, knapp über der Rauschschwelle, oder knapp unter Maximalaussteuerung zu arbeiten? Letzteres kann ich mir nicht vorstellen, da sich die Kurve da schon verformt.

Ich danke Ihnen und anderen Mitgliedern im voraus für die Hilfen.

Mit freundlichen Grüßen

Rumen Iliew

 
Hits: 1804     Replies: 1
stern-berl: R2300; Steratrans - Diode V7 auf Leiterseite-gewollt?
Rumen Iliew
20.Jul.12
  1

Hallo Radioliebhaber,

ist die Anordnung der Diode V7 auf der Leiterseite gewollt oder ein Fabrikationsfehler? Auf dem Foto hier scheint es auch so zu sein, bei meinem Steratrans auch. Ist die gekreuzte Anordnung im Nachhinein gewollt (HF-mäßig günstiger wegen gekreuzter Anordnung etc.), oder ein Fabrikationsfehler, der generell manuell korrigiert wurde? Hat es Sinn, die Diode auf die Bestückungsseite, in die ursprünglich vorgesehenen Bohrungen, zu verlegen?

Vielen Dank im voraus.

Beste Grüße

Rumen

Henning Oelkers
21.Jul.12
  2

Hallo, Herr Iliew,

obwohl ich dieses spezielle Gerät nicht besitze, und daher nicht nachsehen kann...

Die Anordnung von Bauteilen auf der Leiterseite kam öfter vor.

- Bestückungsfehler, weil Vorratsmagazin aufgebraucht, die Bauteile wurden dann nachbestückt.

- Änderungen, die nachträglich in die Serie eingeflossen sind.

- Probleme bei automatischer Bestückung aufgrund z.B. zu weicher Anschlussdrähte, oder nicht genau gebohrter Leiterplatten.

- oder, wenn die ursprünglich eingebauten Teile eine hohe Ausfallrate hatten, wurde teilweise das neue Bauteil auf die Leiterseite gelötet.

Ich würde es so lassen.

Vielleicht hilft das ja weiter.

MFG Henning Oelkers

 
Stern-Radio Berlin,: Steratrans R2300
End of forum contributions about this model

  
rmXorg