radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

1002MTA

Information - Help 
ID = 27426
       
Country:
Great Britain (UK)
Brand: Mullard Radio Valve Co. Ltd.;
Tube type:  LOCKED OFF TUBE (CODE 9) - see in Notes 
Identical to 1002MTA

Base Octal (Int.Octal, IO) K8A, USA 1935 Top contact with a cap
Filament
Description This is not the correct name. 1002MTA is a manufacturer/date/batch code. Information from Roy Johnson. The tube pictured is an EF39, metallising removed. 
Literature -- Collector info (Sammler)   
 
1002mta.jpg
1002MTA: RGO
René Goebel

 


Forum contributions about this tube
1002MTA
Threads: 1 | Posts: 7
Hits: 1662     Replies: 6
1002MTA ???
Jacob Roschy
01.Dec.06
  1

Ich habe äußerste Zweifel, dass 1002MTA die Bezeichnung dieser Röhre sein soll. Solche Beschriftungen auf dem Sockel, zumal hier noch senkrecht stehend, sind meistens nur Hersteller- Codes.

Was ist auf dem Glaskolben aufgedruckt ?

MfG JR

Arpad Roth † 27.3.17
01.Dec.06
  2

Hallo Jacob,

die Röhre ist in der Zwischenzeit als Bild vorhanden.
Am Glaskolben ist ebenfalls 1002 MTA gestempelt, jedoch getrennt geschrieben.

 

Jacob Roschy
01.Dec.06
  3

Hallo Arpad,

ja, das erscheint mir immer noch etwas seltsam. Ich habe einen Verdacht, dass diese Röhre vielleicht einen Metallisierungsbelag hatte, der abgekratzt wurde oder abgeblättert ist. Die Röhre sieht sehr "englisch" aus, dem Aufbau nach der englischen roten Octalserie entsprechend, siehe z. B. die EL32

Leider ist Systemaufbau kaum erkennbar. Vielleicht kann Herr Goebel noch etwas herausfinden.

Hobbygrüße

Jacob

Konrad Birkner † 12.08.2014
01.Dec.06
  4

Der Glaskolben wurde vom Besitzer inspiziert und die eindeutige Ätzstempelung 1002 MTA festgestellt.

Sonst hätte ich diese Röhre nicht angelegt ohne entsprechenden Hinweis. Ich bin da sehr vorsichtig, vielleicht der Vorsichtigste.

Konrad Birkner † 12.08.2014
01.Dec.06
  5

Roy Johnson hat sich die Mühe gemacht, das Geheimnis zu lüften.

Die Bezeichnung 1002MTA ist ein Hersteller-/Datums-/Los-Code, der sich unter der (hier entfernten) Metallisierung befindet.

Die Röhre wurde als EF39 identifiziert. Das Bild bleibt hier bei dem Pseudotyp, damit sich nicht auch noch andere Leute in die Irre führen lassen. Eine entsprechende Bemerkung ist angefügt.

Danke für die Mithilfe.
KoBi

Jacob Roschy
01.Dec.06
  6

Genau das hatte ich erwartet !

Ich hatte jahrelang zwei solcher englischen Militär- EF39 herumliegen, deren Metallisierung größtenteils abgeblättert war, so wie bei den grauen RENS- Röhren.

Ich erinnere mich, das da auch auf den Glaskolben solche Hyroglyhen standen (also auch unter der ehemaligen Metallisierung) . Leider weiß ich nicht mehr, was drauf stand, denn ich habe mittlerweile beide Röhren in Octal- MG- Blechkapseln eingebaut, habe also EF39MG daraus gemacht. Öffnen wollte ich aber diese möglichst nicht mehr, sonst hätte sogleich ich nachsehen können, was draufsteht. Aber, als ich das Bild dieser Röhre hier sah, erinnerte ich mich sofort wieder an diese EF39, und ich war mir auch gleich sicher, dass 1002MTA nicht die Bezeichnung sein kann !

MfG JR

Jacob Roschy
05.Dec.06
  7

Den Pseudotyp 1002MTA hier stehen zu lassen, damit sich nicht auch noch andere Leute in die Irre führen lassen, ist grundsätzlich gut gemeint. Da es sich aber um einen Hersteller-/Datums-/Los-Code handelt, ist die Chance nur sehr gering, dass jemand eine zweite Röhre mit genau dem gleichen Aufdruck findet.

Wenn jemand unter ähnlichen Bedingungen eine mit 936MTA oder 1215MZU beschriftete Röhre vorfindet, wird er die hier gegebenen Informationen sehr wahrscheinlich doch nicht finden, da es keinen Hinweis dazu gibt, hier zu suchen.

 

Ursprünglich sahen diese beiden EF39"MG" genau so aus, wie Herrn Goebels 1002MTA, nur kann man jetzt leider nicht mehr sehen, welche Code- Zeichen auf dem Kolben standen. Gemerkt oder gar notiert hatte ich diese natürlich nicht, da für mich nutzlos.
Nach der Arbeit, die ich mir gemacht habe, diese Röhren wieder in einen betriebsfähigen Zustand zu bringen, möchte ich diese nun nicht mehr öffnen.

 

 

 

 

Solange es nur bei wenigen solcher Pseudotypen bleibt, mag es nicht weiter stören, diese hier zu führen.

Falls man aber konsequent alle Röhren hier aufführen würde, deren eigentliche Bezeichnung nicht mehr lesbar ist, aber nur noch irgendwelches Codes, würde die Röhrenabteilung hier bald platzen.

Siehe auch   z

 

MfG JR

 
1002MTA
End of forum contributions about this tube

You reach this tube or valve page from a search after clicking the "tubes" tab or by clicking a tube on a radio model page. You will find thousands of tubes or valves with interesting links. You even can look up radio models with a certain tube line up. [rmxtube-en]
  
rmXorg