Defekt beim Grundig Satellit 3000

ID: 194964
? Defekt beim Grundig Satellit 3000 
18.Jul.09 23:43
0

Mario Monego (CH)
Beiträge: 7
Anzahl Danke: 12

Ich habe in meiner Sammlung einen GRUNDIG SATELLIT 3000 der immer munter spielte, wenn ich dieses schöne Radio einem Besucher vorführen wollte.

Doch plötzlich, von einem Tag auf den anderen war das Gerät stumm, die Anzeige leuchtete nicht mehr und die Sicherung des Netzanschlusses war durchgebrannt.

Ich setzte natürlich eine neue Sicherung ein und die war beim Einschalten gleich wieder durchgebrannt, ohne dass das Radio auch nur einen Piepeser von sich gab.

Im Batteriebetrieb spielt das Radio auch nicht mehr, die entsprechende Sicherung war aber nicht defekt und ging auch beim Einschalten nicht defekt, aber es tut sich rein nichts....

Der Fehler dürfte wohl im Netzteil (Netzteilplatine) liegen aber wo? Kann mir jemand auf den Sprung helfen, was ich prüfen kann? (Unter Strom geht leider nichts, da die Sicherung ja gleich wieder raus ist......) Das entsprechende Schaltschema habe ich, aber die Lösung kenne ich leider nicht.

Wer weiss Rat? Danke für jede Antwort, Mario Monego

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 2
Defekt beim Grundig Satellit 3000 
19.Jul.09 09:55

Heiko zur Mühlen (D)
Redakteur
Beiträge: 235
Anzahl Danke: 13

Hallo Herr Monego, ich würde da erst mal die Elkos an der Betriebsspannung auf Kurzschlüsse untersuchen. Der Netzgleichrichter kann es ja eigentlich nicht sein, da das Gerät bei Batt. ja auch nicht spielt. Viele Grüße, H. zur Mühlen

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 3
GRUNDIG SATELLIT 3000 
19.Jul.09 13:20

Mario Monego (CH)
Beiträge: 7
Anzahl Danke: 15

Herzlichen Dank für die rasche Antwort, werde die mal prüfen und dann weiter sehen! Noc hmals besten Dank. Mario Monego

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 4
Es war tatsächlich der Netzelko..... 
01.Jan.15 11:57
1922 from 4149

Mario Monego (CH)
Beiträge: 7
Anzahl Danke: 8

Hier noch die Antwort auf die Frage nach dem "Totalausfall": Es war tatsächlich der Netzelko!

Danke für den Tipp.

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.