radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

eumig: Unterschied KW/LW ohne Skalenglas/Rückwand

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » eumig: Unterschied KW/LW ohne Skalenglas/Rückwand
           
Michael Reinelt
Michael Reinelt
 
A  Articles: 102
Schem.:
Pict.: 0
02.Feb.14 05:17

Count of Thanks: 7
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Guten Morgen allerseits,

ich habe so ein Modell erstanden, leider ohne Rückwand und ohne Skalenglas (letzteres dürfte zerbrochen und dann verlorengegangen sein.

Gibt es eine Möglichkeit das genaue Modell (Kurzwelle oder Langewelle) ohne diese beiden Anhaltspunkte zu ermitteln?

Danke!

 

Dietrich Grötzer
Dietrich Grötzer
Editor
A  Articles: 438
Schem.: 87
Pict.: 69
02.Feb.14 08:57

Count of Thanks: 7
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Guten Morgen Herr Reinelt.

Ja, auf Grund des Spulensatzes der Eingangs bzw. Oszillatorspulen sollte sich mit einem Blick ermitteln lassen ob Kurzwelle oder Langwelle zusätzlich zur Mittelwelle eingebaut ist.

Kurzwelle: Spulen mit wenigen Windungen, 49m Band, z.B. 250 pF KW-Spule etwa 4µH
 

Langwelle: dicke Spulen mit wesentlich mehr Windungen als Mittelwellenspule, etwa 2,1 mH mit 500pF Drehkondensator.

Mit besten Grüßen D. Grötzer

 

Wolfgang Bauer
Wolfgang Bauer
 
A  Articles: 2461
Schem.: 14055
Pict.: 6955
02.Feb.14 16:13

Count of Thanks: 7
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Da man den Unterschied schlecht von hinten erkennen kann, lohnt sich ein Blick auf den Wellenschalter. Hier Bilder meiner Geräte.

MfG. WB.

Michael Reinelt
Michael Reinelt
 
A  Articles: 102
Schem.:
Pict.: 0
03.Feb.14 04:42

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Herr Grötzer, Danke für den Hinweis auf die Spulen! Auf den ersten Blick ist nur eine Doppelspule sichtbar (siehe Bild) ich vermute das ist die von Ihnen angesprochene "größere Spule" für Langwelle? Es muss noch weitere Spulen geben, vermutlich unter dem Wellenbereichsschalter, und dadurch nicht (oder nur schwer) sichtbar.

Danke auch an Herrn Bauer, nachdem sich bei mir hier auch ein Trimmer verbirgt, dürfte es sich um ein MW/LW Gerät handeln.

Ich habe noch einen weiteren sehr offensichtlichen Hinweis gefunden: nach Reinigung zeigte das bedienrad des Wellenbereichsschalters die Beschriftung "L" und "M". Damit ist es nun eindeutig: ich habe ein Langewellen-Gerät!

 

Nachtrag: Sollte man diesen beitrag nun zum korrekten gerät verschieben? Momentan hängt er am Kurzwellen-Modell...

Beitrag zum LW/MW-Gerät verschoben. WB.

Attachments:

This article was edited 03.Feb.14 06:39 by Wolfgang Bauer .

  
rmXorg