radiomuseum.org

grawor: Grawor Super-Kristall: R.I.P. (Zinkpest)

Moderatori:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Dietmar Rudolph Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Per saperne di più, clicca sul pulsante blu d'aiuto.
Forum » Radio e altri tipi di apparecchi (dalla fisica alle TV) » MODELLI NEL SITO » grawor: Grawor Super-Kristall: R.I.P. (Zinkpest)
           
Georg Richter
Georg Richter
Redattore
D  Articoli: 916
Schemi: 85
Foto: 606
04.Jul.06 02:54

Nr. ringraziamenti: 6
Rispondi  |  Devi effettuare l'accesso (Ospite)   1 Hallo Freunde,

kann man ahnen welche Geräte an Zinkpest regelrecht zugrunde gehen?

Als standesgemässen Untersatz für meinen Schaub SG42 hatte ich mir eine Grawor Super-Kristall -Schatulle gegönnt.

Abholung kam wegen der Entfernung nicht infrage ... der Verkäufer hat die Schatulle bestens verpackt auf den Weg gebracht, das Paket wies keinerlei Beschädigung auf, aber ... konnte ich ahnen mit welchem Material Grawor in 1939 fabriziert hat? Fazit: "Rest in pieces":





Dem Versender mache ich keinen Vorwurf:

Bei keinem Dual aus dieser Zeit wäre ich auf die Idee gekommen
auf besonders präparierte Auspolsterung hinzuweisen, und auch bei
Grawor war früher alles besser (geradezu Hi-Tech, Bild ausser Konkurrenz):





Bei der Anlage des Modells habe ich auf das Risiko "Zinkdruckguss" hingewiesen (Bemerkungen).

Mögen euch ähnliche Enttäuschungen erspart bleiben!

Freundliche Grüsse
Georg Richter
  
rmXorg