radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

saba: Kontaktspray verseucht

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Dietmar Rudolph Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Thread locked Thread closed by a moderator. But replies can be made through a moderator.
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » saba: Kontaktspray verseucht
           
Heinz LUCAS
 
Editor
D  Articles: 352
Schem.:
Pict.: 355
05.Nov.18 11:15

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Ob ich ein altes Röhrenradio geschenkt haben wollte?, fragte ein Bekannter. Es wäre von seinen Eltern, die es nach erfolgloser, dafür teuer bezahlter Reparatur aus einer Fachwerkstatt zurück bekommen haben.

Wer lehnt solch ein Geschenk ab? Das Gehäuse in bestem Zustand, die Röhren und der Stereodecoder sind auch drin. Und dazu die Neugier, heruaszufinden, warum das gute Stück nicht mehr spielte

Nach dem Einschalten kamen verzerrte Stimmen auf UKW und gar nichts auf AM aus den Lautsprechern. Bei einem Blick auf das Chassis schien mir klar, was der Fachbetrieb unsachgemäß gemacht hatte. Die komplette HF-Platine und die Tastenschieber glänzen, als wären sie in Pommesfett getaucht worden. Mindestens eine volle Dose Kontaktspray wurde wohl in letzter Verzweifelung versprüht. Vermutlich hat der "Techniker" noch nie etwas von der richtigen Anwendung gehört.

Nun meine Fragen an Sammlerkollegen, wie bekomme ich diese Rückstände wieder weg? Oder wäre das Zerlegen und die Entnahme von Baugruppen und Röhren sinnvoll und das Verschrotten des Restes kostengünstiger?

Über hilfreiche Tipps würde ich mich sehr freuen.

Heinz Lucas

Heinz LUCAS
 
Editor
D  Articles: 352
Schem.:
Pict.: 355
05.Nov.18 16:58

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Vielen Dank an die Sammlerkollegen, die mir per Email einige Tipps gegeben haben.

Was mich nachdenklich macht, ist die Tatsache, warum mir diese Mitglieder nicht über die Antwortfunktion in meinem Post antworten konnten? Sind deren Schreibrechte erloschen oder eingeschränkt? Liegt hier ein Fehler im System vor?

Gerade bei Bitten um technische Hilfe sollten doch alle Mitglieder, die gleiche oder ähnliche Schwierigkeiten hatten und sie lösen konnten, die Möglichkeit haben, ihr Wissen an Andere weiterzugeben.

Es grüsst

Heinz Lucas

This article was edited 05.Nov.18 16:59 by Heinz LUCAS .

Rolf Beckers
Rolf Beckers
Editor
D  Articles: 191
Schem.:
Pict.: 602
05.Nov.18 17:19

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Hallo liebe Radiogemeinde,

die Kontaktsprays sind zwar einerseits sehr nützlich, aber, wie im richten Leben, schadet der übermäßige Gebrauch. Im vorliegenden Fall hilft eigentlich nur ein Ausblasen mit Pressluft. Wenn man versucht, das  mit Lappen oder Q-Sticks zu entfernen, ist die Gefahr sehr groß, dass man was kaputt macht, Drähte abreißt oder Kontakte verbiegt.

Ich möchte aus leidvoller Erfahrung noch auf eine andere Gefahr hinweisen: Die Kontaktsprays sind (soweit mir bekannt) alle leicht brennbar. Ich hatte kürzlich bei einem RFT Gerät die Tastatur etwas ausgiebig mit Kontaktspray besprüht, fatalerweise bei eingeschaltetem Gerät. Da zwischen AM und FM auch die Anodenspannung umgeschaltet wird, hat ein Funke das komplette Tastenaggregat in Brand gesetzt. Die Kontaktträger bei diesem Gerät sind aus extrem leicht brennbarem Kunststoff und standen sofort in Flammen und wirkten wie Brandbeschleuniger. Übrig blieb ein Schrotthaufen. Also, Vorsicht mit Kontaktsprays!

Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5665
Schem.: 13754
Pict.: 31019
05.Nov.18 20:39

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Lieber Herr Lucas
Seit etwa Jahr 2004 sind wir ein Fachforum: Praktisch jedes Mitglied kann Fragen stellen, Fachleute und gute Praktiker können sich als Redaktoren bewerben und bekommen im positiven Fall den Redakteurstatus. Damit können sie überall antworten. Diese Regel steht immer oben im Forum in einem Link - und mit dabei sind die Bedingungen dazu.

Praktisch alle Mitglieder haben auch das Antwortrecht in einigen Boards, vor allem im internen Talk. Wenn man da eine Frage stellt, kommen viele Antworten, doch sollen Redaktoren nur im öffentlichen Forum antworten, damit auch Gäste von Fachantworten profitieren können. Das Talk ist nur intern, zB. um solche Interna zu besprechen oder mehr Antworten zu bekommen, weil das im öffentlichen Teil nicht glückte..

Das hat sich sehr bewährt und wir wollen lieber Qualität statt Quantität im Forum erreichen.

Oben im ersten "Blatt" vom Forum steht dieser Link, der aufzeigt, wie es bis Ende 2003 hat aussehen können. Nur per Zufall ist der Beitrag dann doch sehr interessant geworden.

Lesen Sie bitte Post 10 und wenn möglich die anderen auch ... Bitte geben Sie darauf keine Antwort in diesem Thread, denn eigentlich ist es "das Thema verfehlt". Dies weil jedes Mitglied (keinem halben Dutzend fehlen diese Schreibrechte) in einem Thread antworten kann, den es angefangen hat.

Unsere Regeln zu "Klasse statt Masse" haben sich bewährt, auch wenn Redakteuren Fehler unterlaufen können oder ein Thema praktisch nicht zu beantworten ist und darum offen bleibt. Und wie Sie selbst erlebten: Das Buschtelefon funktioniert dank dem Link "dem Autor antworten" unten an den Posts.

Nur sollte der "damit beschenkte" dann das auch in seinem Namen posten, das sich echt als hilfreich gezeigt hat. Das sind unsere Regeln dazu. Da Sie das nicht getan haben, war wohl nichts Besonderes dabei ... denn nur Gutes sollen alle Leser erhalten.

Das sind die Zahlen der Leser in den letzten paar Tagen:

Datum  / Gäste / Mitglieder /Total

04.11.2018 13771 830 14601
03.11.2018 13998 789 14787
02.11.2018 15665 775 16440
01.11.2018 16690 716 17406
31.10.2018 14355 689 15044
30.10.2018 13126 583 13709
29.10.2018 13165 689 13854
28.10.2018 13632 752 14384
27.10.2018 13380 372 13752
26.10.2018 12911 488 13399
25.10.2018 16480 603 17083
24.10.2018 19678 839 20517
23.10.2018 14346 707 15053
22.10.2018 15660 809 16469

Es gibt Beiträge, die mehr als 250'000 Aufrufe bekamen. Ich staune immer wieder, dass unsere Zahlen gut sind obwohl Sammler wie wir langsam aber sicher aussterben. Nach wie vor erhalten wir 95 % der Aufrufe von Gästen. Das zeigt Qualität, denn sonst würden nur Mitglieder quasseln, wenn die Qualität fehlen würde.
 

 

Heinz LUCAS
 
Editor
D  Articles: 352
Schem.:
Pict.: 355
07.Nov.18 11:18

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5

Lieber Ernst,

du hast mir den Redakteurstatus vor einiger Zeit auf meine Bitte hin erteilt. Darüber bin ich froh, als Praktiker gebe ich gerne meine Erfahrungen weiter, und hoffe, sie helfen Anderen. Doch auch einem RF+FS-Meister mit über 50 jähriger Berufserfahrung kommen Fehler vor, die er alleine nicht lösen kann. Deshalb bin ich dankbar, wenn mir in diesem Forum Hilfe zu Teil wird.

Auf meine Frage, wie Kontaktspay entfernt werden kann, wurden mir viele Tipps gesendet. Wie weit sie für die Reinigung meiner verfetteten Platine hilfreich sind werde ich zuerst an anderen Platinen testen.

Es ist Ehrensache, dass sich der "damit beschenkte" bei allen, die gemailt haben, höflich und gerne bedankt. Deinen Satz "war wohl nichts Besonders dabei" kann ich erst beurteilen, wenn ich die Tipps geprüft habe. Dann werde ich "nur Gutes an die Leser" berichten, aber das wird erst in ein paar Wochen sein, die Platine braucht Zeit zum Probelaufen.

Es grüßt

Heinz Lucas

Andreas Peukert
Andreas Peukert
Editor
D  Articles: 309
Schem.: 1
Pict.: 73
09.Nov.18 00:54

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   6

Hallo Herr Lucas,

 

ich hätte für Ihr Gerät noch ein Teil-Chassis desselben Typs. Da ist die Tastenplatine noch komplett vorhanden. Für das Chassis habe ich keine Verwendung. Falls sie es für Ersatzteilzwecke verwenden wollen, könnte ich es für die Erstattung der Portokosten zur Verfügung stellen

 

Viele Grüße

Andreas Peukert.

Heinz LUCAS
 
Editor
D  Articles: 352
Schem.:
Pict.: 355
09.Nov.18 06:58

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   7

Guten Tag Herr Peukert,

der Morgen fängt mit der sehr guten Nachricht von Ihnen an. Gerne nehme ich Ihr Angebot an und die Erstattung der Portokosten ist selbsverständlich.

Im "Buschtelefon" mit direkter Mail an mich, wurde mir von anderen Mitgliedern von der Reinigung der Platine abgeraten, da sich im Laufe der Zeit unschöne Folgeerscheinungen auftun können. Warum also unnötige Zeit mit Reinigungsversuchen vergeuden?

Ihnen noch mal meinen Dank.

Heinz Lucas

 

Andreas Peukert
Andreas Peukert
Editor
D  Articles: 309
Schem.: 1
Pict.: 73
09.Nov.18 08:49

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   8

Hallo Herr Lucas,

ja am einfachsten ist doch immer aus 2 Geräten ein gutes zu zaubern. Ich freue mich, dass ich Ihnen weiter helfen kann. Ich verpacke das Chassis am Wochenende und schicke es Ihnen zu.

Viele Grüße

 

Andreas Peukert

Thread locked Thread closed by a moderator. But replies can be made through a moderator.
  
rmXorg