radiomuseum.org
 

Lenzola Werbung 1929

Moderatoren:
Jürgen Stichling Ernst Erb Vincent de Franco Bernhard Nagel Mark Hippenstiel Eilert Menke Dietmar Rudolph † 6.1.22 
 
Bitte klicken Sie ganz oben rechts das blaue Info-Zeichen, um Instruktionen/Hilfe zu erhalten.
Forum » Marken- und Firmengeschichten » RADIOFIRMEN / MARKEN im RADIO-MUSEUM » Lenzola Werbung 1929
           
Georg Richter
Georg Richter
Redakteur
D  Beiträge: 916
Schema: 85
Bilder: 606
31.Aug.06 18:46

Anzahl Danke: 2
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   1

Warum hört man noch oft unreinen Radio-Empfang?

    Weil Lautsprecher und Radio-Gerät nicht zusammen stimmen. Vielfach werden Lautsprecher vom Käufer nach dem äußeren Aussehen beurteilt. Man sollte aber, wenn man auf guten Radio-Empfang Wert legt, die Tonqualität maßgebend sein lassen. Klar und klangvoll kann ein guter Lautsprecher in Verbindung mit einem entsprechenden Radio-Gerät nur dann arbeiten, wenn der Widerstand der Endröhre des Empfangs-Gerätes mit dem Widerstand der Lautsprecherspule ungefähr gleich ist.

    Diese Tatsache wird von vielen Radio-Hörern und auch noch von manchen Verkäufern zu wenig beachtet. Wer sich über diese Dinge unterrichten will, verlange kostenlos von guten Fachgeschäften oder direkt von der Lenzola-Lautsprecherfabrik, Krefeld, die interessanten ill. Schriften. Nach dem aufmerksamen Durchlesen ist man in der Lage, sich selbst ein Urteil zu bilden.


25*   (Rundfunkjahrbuch 1929)

Dieser Beitrag wurde am 31.Aug.06 18:48 von Georg Richter editiert.

  
rmXorg