radiomuseum.org

 

minerva: Minerva UKW 611 mit Akkus

Modérateurs:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Cliquez sur le bouton d'information bleu pour en apprendre plus sur cette page.
Forum » Radios, TV, Appareils techniques (Physique) etc. » MODÈLES PRÉSENTÉS » minerva: Minerva UKW 611 mit Akkus
           
Klaus R. Tiefenbacher
Klaus R. Tiefenbacher
 
A  Articles: 2
Schémas:
Images: 148
29.Jul.20 17:44

Remerciements: 2
Répondre  |  Vous n'êtes pas connecté, mais en mode visiteur   1

Viele Besitzer der Minerva oder ähnlichen Transistor Radios fragen sich bestimmt wie lange wird es die 2R10 Trockenbatterien noch geben, oder könnte man das Radio nicht auch mit Akkus betreiben.

Dazu habe ich folgenden Lösungsvorschlag:

Ich habe statt den drei 2R10 Batterien, zwei 18650 Li-MN Akkus mit jeweils 3,7 Volt eingebaut und in der Mitte ein Messingrohr mit den Maßen: 10 x 70 mm eingebaut.

Das funktioniert sehr gut.

Das Gerät bzw. die Elektronik werden durch die niedrigere Spannung weniger belastet / strapaziert, der Betrieb des Radios verursacht kaum noch Kosten und die Umwelt wird dadurch auch etwas mehr geschont.

Die Li-MN kann man auch durch etwas teurere Li-Ion Akkus ersetzen. Ist zwar nicht notwendig, aber auch das stellt keine Herausforderung dar.

Erhältlich sind die Akkus zB. bei Amazon:

18650 Akkus

Ein intelligentes Ladegerät würde ich auch dazu empfehlen:

SOAIY Intelligentes LCD Akku Ladegerät

Sie sehen die Akkus und das Messing Rohr in der Mitte in meinem Minerva 611a UKW ...

Minerva 611 mit Akkus und Messingrohr

Lieben Gruß aus Wien

Klaus R. Tiefenbacher

  
rmXorg