radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

eumig: Oszillatorfrequenz driftet hoch

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » eumig: Oszillatorfrequenz driftet hoch
           
Erich Steinmaßl
Erich Steinmaßl
 
A  Articles: 11
Schem.:
Pict.: 18
11.Jan.19 10:54
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Sehr geehrte Damen und Herren,

bei meiner Eumigette 382W driftet die Oszillatorfrequnz nach dem einschalten (das Gerät ist also noch kalt) nach oben. Das heißt: die Frequenz erhöt sich so ca in einer halben Stunde um ca 200kHz. Dann bleibt die Frequenz eigentlich stabil. Ist das normal bei diesem Gerät? Oder gibt es ein Bauteil, denn man tauschen kann, daß dieser Drift nicht so hoch ausfällt?

mit freundlichen Grüßen Steinmaßl Erich

Rolf Beckers
Rolf Beckers
Editor
D  Articles: 163
Schem.:
Pict.: 556
11.Jan.19 13:47

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo Herr Steinmaßl,

aus Ihrer Nachricht geht nicht hervor, ob das bei AM oder FM/UKW passiert.

Haben Sie den schon einmal die ECC bzw die ECH getauscht?

Gruß

Rolf Beckers

Dietrich Grötzer
Dietrich Grötzer
Editor
A  Articles: 409
Schem.: 87
Pict.: 69
11.Jan.19 20:34
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Durch Erwärmung ändert sich die Kapazität von Bauteilen, insbesondere von Kondensatoren im Oszillatorkreis durch Alterung. Nach der Erwärmung, wenn die Teperatur stabil bleibt ist auch die Oszillatorfrequenz stabil.

Dieses Problem hat schon den Entwicklern der Geräte kopfzerbrechen gebracht und konnte nur mit Bauteilent mit passendem Temperaturverhalten gelöst werden.

Eine Behebung des Mangels ist kaum möglich da Originalteile nicht mehr erhältlich sind.

MfG
D. Grötzer

Erich Steinmaßl
Erich Steinmaßl
 
A  Articles: 11
Schem.:
Pict.: 18
12.Jan.19 16:00
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Hallo Herr Beckers,

danke für Ihre Information, Es handel sich hier um den UKW/FM Empfangsweg. Die ECC 85 hab ich 2 mal getauscht ( gebrauchte ECC 85). Leider keine Besserung. Ich vermute es liegt an den alten Bauteilen. Aber ich werde die Bauteile noch einmal überprüfen und die Anodenspannung bzw. den Anodenstrom. Viellicht komm ich dann zu einem Ergebnis.

mfg Erich Steinmaßl

Erich Steinmaßl
Erich Steinmaßl
 
A  Articles: 11
Schem.:
Pict.: 18
12.Jan.19 16:13
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5

Hallo Herr Grötzer,

danke für Ihre Information. Die selben Gedanken hab ich auch gehabt, dass man aus Grund der alten Bauteile da nicht viel machen kann. Vor allem ist der Trimmkondenstor zur Einstellung der Oszillatorfrequenz sehr Temperatur empfindlich.  Aber leider hab ich nicht so die große Erfahrung wie Sie. Da dachte ich mir, vielleicht gibts da doch noch was, was man versuchen könnte bzw. übersehen habe.

mfg Erich Steinmaszl

Steffen Thies
 
Editor
A  Articles: 227
Schem.: 5
Pict.: 20
12.Jan.19 22:00
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   6

Hallo Herr Steinmaßl,

das Problem mit der Temperaturstabilität ist zwar ein kniffliges, aber Sie können davon ausgehen, daß es die Entwickler seinerzeit zufriedenstellend gelöst haben. Es passiert auch normalerweise nicht, daß Bauteile im Laufe der Zeit eine abweichende Temperatur-empfindlichkeit entwickeln. Wenn also nicht früher etwas erneuert worden ist, kommen diese eigentlich nicht in Frage.

Möglicherweise haben Sie das hier beschriebene tückische Problem. Viel Glück!

Grüße,

Steffen Thies
 

  
rmXorg