radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
  The thread rating is reflecting the best post rating. Have you rated this thread (best post)?

Radio Dechovka sendet auf Mittelwelle

Moderators:
Ernst Erb Jürgen Stichling Bernhard Nagel 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radio- and technical History » Decades of broadcasting » Radio Dechovka sendet auf Mittelwelle
           
Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 682
Schem.: 398
Pict.: 7913
29.Sep.13 13:08
 
Count of Thanks: 116
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Ein Privatsender in Tschechien. Radio Dechovka  ( Radio Blasmusik) ist seit 7. Juli 2009 als Internetradio zu hören. Radio Dechovka ist das erste Blasmusikradio (Spartensender ).

Das Pausenzeichen von Radio Dechovka:  Abspielen

Das Programm umfasst Volksmusik, Blasmusik aus Böhmen, Mähren und Schlesien, Lieder aus dem alten Prag und Wanderlieder.

Der Privatsender sendet ein  Vollprogramm täglich 24 Stunden.

Seit 1.3. 2013 wird das Programm in Prag auch in DVB-T abgestrahlt.

Die Sendeleitung bemühte sich jedoch frühzeitig auch um Mittelwellenfrequenzen.

Ein Studio des Senders, was gleichzeitig die Zentrale von Radio Dechovka ist, befindet sich in Kojetice bei Prag. Es ist ein altes Bahnhofsgebäude.

Die Strecke Prag- Melnik wird noch stark mit Schnellzügen, Güterverkehr und Regionalbahn befahren.

Ich besuche das Studio an einem Sonnabend Nachmittag. Empfangen werde ich sehr freundlich von der Betriebsdirektorin Frau Jana Pusova.

Im Studio moderiert gerade seine Sendung Herr Marek  Maurer.

 

Schauen wir uns doch etwas um....inzwischen ist auch Roman Culek eingetroffen, er wird mir dann später die Sendetechnik vorstellen.

Gruppenbild oben: links Frau Pusova, Mitte: Autor Wolfgang Lill, rechts Herr Culek

Auch Requisiten aus dem Bahnhof zieren das Studio

 

Der Sender verfügt über weitere Studios in Pilsen, Zlin und Böhmisch Budweis.

Seit Juli 2013 wird nun auch über  2 Mittelwellensender 24 Stunden täglich gesendet.

Auf der Mittelwelle 1233 KHz wird das Programm in Brno- Reckovice (Brünn) mit einem 500 Watt-Sender mittels einer Drahtantenne ausgestrahlt für Süd- Mähren.

Geplant ist auf diesem Standort die Erweiterung des Senders auf 1,0 KW- Leistung.

Der zweite Mittelwellensender, welcher ebenfalls auf 1233 KHz sendet, offiziell für Prag und Mittelböhmen, befindet sich in Libeznice bei Prag.


SRV 0.1 TR . Dieses Einstiegsmodell, mit diesem 100 Watt Sender wurde erstmalig auf 1233 KHz im Juli 2013 gesendet, steht noch als Reserve im Sendecontainer.

Hier sehen wir das Empfangsteil auf dem mobilen Container.

Es handelt sich um einen Transistorsender Fabrikat Tesla Typ SRV 1TR, Leistung 1 KW

Schauen wir uns noch etwas im Container um

 

Der Container ist samt Mast eine Anlage, die von der tschechischen Armee für Katastropheneinsätze

vorgesehen ist. Solche Anlagen können samt Mast innerhalb weniger Stunden z.B. bei Naturkatastrophen errichtet  und selbst bei ungünstigen Ausbreitungsverhältnissen sind die Menschen auf der Mittelwelle in etwa 50 Km Umkreis erreichbar.

Mit einer solchen Anlage wird nun Radio Dechovka übertragen.

Der 36 m hohe UNIPOL- Antennenmast wird dreiseitig mit insgesamt sechs Seilen gesichert.

 

 

Die Stromversorgung des Senders, ist in diesem Falle durch eine kleine Freilufttrafostation abgesichert.

Geplant ist auf diesem Standort eine Aufstockung der Sendeleistung bis Ende Oktober auf

10 KW, dafür ist diese Stromversorgungsstation bereits ausgelegt.

Für Südböhmen ist ein weiterer Mittelwellensender geplant, Standort: Dobrejovice, das ist am südlichen Zipfel von Prag. Bis 02/2016 soll diese Maßnahme realisiert werden.

Mit der jetzigen Mittelwellenleistung, der Sender Libeznice mit seinen 1 KW auf dem günstigen Standort, kann ein Umfeld von ca 60 Km gut versorgt werden, im Ballungsraum Prag, Mittelböhmen um im Raum Brno sind theoretisch etwa 5 Millionen Hörer auf der Mittelwelle erreichbar. Als Spartensender rechnet man gegenwärtig mit durchschnittlich 15000 Hörern.

Mit dem geplanten Ausbau bis 2016 soll ganz Böhmen den Sender empfangen können.

Auch Hörer aus Deutschland und Österreich kontaktieren bereits häufig die Redaktion, tja wer gerne diese Musik hört, hat hier seinen Sender !  Der Empfang ist  über das Internet  möglich.

Natürlich freut sich die Redaktion besonders über Empfangsberichte der Mittelwellensender.

Inzwischen sind in Tschechien im AM bereich 4 Vollprogramme zu empfangen ;

Radiojournal auf 270 KHz,  Praha 2 auf 639 KHz, Countryradio 1062 KHz und

Dechovka 1233 KHz (das ist übrigens die Frequenz ehemals vom Sender Melnik)

Wünschen wir der Redaktion viel Erfolg mit Dechovka

und eines erfuhr ich noch beim gestrigen Besuch, ein weiterer Mittelwellensender soll demnächst on air gehen, das LOGO habe ich schon mal fotografieren können.

 


hier noch die aktuellen Frequenzinformationen in Tschechisch:

Ještě ve zkratce o vysílačích:
- pro Prahu a střední Čechy: Líbeznice u Prahy (Unipol anténa 36m), momentální výkon 1kW, příští týden zvedáme na 5kW, do konce října pak na maximálně povolených 10kW,
- pro jižní Moravu: Brno-Řečkovice (drátová anténa), současný výkon 500W, do konce roku bude 1kW.
- pro jižní Čechy: Dobřejovice, prozatím nespuštěn a další dle možností. Celoplošného pokrytí signálem musíme dle licence dosáhnout do 02/2016. Frekvence AM 1233kHz je celoplošná.

This article was edited 29.Jan.14 11:51 by Jürgen Stichling .

Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 682
Schem.: 398
Pict.: 7913
04.Oct.13 15:44

Count of Thanks: 106
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Ab heute, 04.10.2013 , sendet Dechovka vom Standort Libeznice bei Prag mit 5 Kilowatt.

Im Großraum Dresden ist der Mittelwellensender auf 1233 KHz nun  mit Stärke 4- 5 zu empfangen.

Dietrich Grötzer
Dietrich Grötzer
Editor
A  Articles: 381
Schem.: 87
Pict.: 69
04.Oct.13 20:49

Count of Thanks: 103
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Hallo Herr Lill,

Radio Dechovka ist in Österreich um 20 Uhr in 4391 Waldhausen, Entfernung zum Sender ca. 206 km Luftlinie, mit 35 bis 40 dbµV zu empfangen. Der Empfang ist teilweise mit starken Störgeräuschen überlagert.

Empfänger Hirschmann Pegelmessgerät RPM290, als Antenne dient eine Dachrinne.

Mit besten Grüßen D. Grötzer

This article was edited 04.Oct.13 20:52 by Dietrich Grötzer .

Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 682
Schem.: 398
Pict.: 7913
15.Oct.13 07:26

Count of Thanks: 110
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Vielen Dank für Ihren Empfangsbericht und auch von einigen anderen Migliedern erhielt ich per Mail Empfangsberichte, die ich an das Studio von Radio Dechovka weitergeleitet habe. Die Redaktion hat sich dafür sehr bedankt.  Am Monatsende wird eine weitere Verstärkung des Senders auf 10 KW erfolgen.

Der Sender Impuls Ráááádio hat eine Mittelwellenlizenz verfallen lassen, jedoch soll diese jetzt neu beantragt werden. Auf jeden Fall wird es in CZ spannend, die Mittelwelle belebt sich wieder....

This article was edited 15.Oct.13 07:27 by Wolfgang Lill .

Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 682
Schem.: 398
Pict.: 7913
16.Oct.13 21:23

Count of Thanks: 107
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5

Herr Hajek aus Prag schrieb mir soeben:

Hello Mr. Lill,
 
for Your information, radio Impuls have registration for broadcasting on AM, MW band 981kHz, nobody knows when they want to start broadcast  there.
 
Best regards
 
Martin Hájek

This article was edited 16.Oct.13 21:24 by Wolfgang Lill .

Martin Steyer
Martin Steyer
Editor
D  Articles: 601
Schem.: 1398
Pict.: 4150
17.Oct.13 23:40

Count of Thanks: 104
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   6

Hallo Herr Lill,

erstmal ein Danke für den tollen Bericht. Es ist schon erstaunlich, daß sich ein neuer Sender auf der Mittelwelle etabliert.

Heute habe ich mal über mehrere Stunden den Empfang von Radio Dechovka auf 1233 KHz mit verschiedenen Geräten verfolgt. Das ist deshalb besonders interessant, weil 5 KW Sendeleistung und die Antenne mit 36 m Höhe eigentlich recht bescheiden sind und an die Anfänge der Sendetechnik in den 20er Jahren erinnern. Da kann man verfolgen, was damit möglich ist.

Mein Standort ist 330 km von Libeznice entfernt.

Mit meinem Amateurfunktransceiver IC-7600, der ein Allwellenempfangsteil besitzt, stehen mit DSP und variabler Bandbreite recht gute technische Möglichkeiten zur Verfügung. Die Antenne ist eine 2x18-m-Inverted-Vee, die über eine Zweidrahtleitung gespeist wird. Zur Anpassung und zur Transformation auf die 50 Ohm benutze ich ein selbst gebautes Z-Match mit zwei Drehkos. Ursprünglich für 1835 KHz (160-m-Amateurband) abstimmbar, habe ich das Teil durch weitere Parallelschaltung von Festkondensatoren bis in den Mittelwellenbereich erweitert. Dadurch ist die Induktivität relativ klein, aber das geht besser als alles andere, was ich bisher probiert habe.

Der beste Empfang war in der zunehmenden Dämmerung gegen 18.00 Uhr MESZ mit wenig Fading und starkem Signal. 50 mV an 50 Ohm (-73 dBm) sind schon eine reife Leistung für die 5 KW!

Ab 18.30 Uhr nahm das langsame Fading zu, die Signalstärke ging zum Teil bis auf -100 dBm herunter.

Ab 19.00 Uhr wurde der Schwund wesentlich schneller und noch stärker, ab 19.30 gab es bei abnehmenden Feldstärken Interferenzen mit einem englischsprachigen Sender, den ich trotz aller Bemühungen nicht identifizieren konnte. Die Frequenzpläne zeigen

hier

auf 1233 KHz englische Gleichwellensender mit weniger als 1 KW. Die können eigentlich kaum in der Mitte Deutschlands ankommen. Die anderen gelisteten Sender kommen auch kaum in Frage.

Ab 19.45 wurde die Feldstärke wieder deutlich größer, allerdings machen die Schwunderscheinungen den Empfang schwieriger. Bis jetzt nach 23.00 Uhr kann ich das Programm mehr oder weniger gut empfangen.

Parallel dazu habe ich es mit Röhrenempfängern und drehbaren Ferritantennen versucht. Ein Standard-6-Kreis-Empfänger Blaupunkt Virginia 2430, den ich gerade mit neuen Röhren und Neuabgleich getrimmt habe, empfängt auf dem Dachboden auch ganz gut, allerdings geht das Signal bei Fading bis ins Rauschen herunter. Den störenden Sender konnte ich mit der Ferritantenne komplett ausblenden.

Besser geht es mit Superhets mit HF-Vorstufe, aber auch hier geht das Fading in den späten Abendstunden bis zu kurzzeitigen Empfangsaussetzern herunter.

Martin Steyer (DK7ZB)

 

 

 

 

Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 682
Schem.: 398
Pict.: 7913
25.Nov.13 21:39

Count of Thanks: 109
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   7

Hier die aktuelle Information über das Empfangsgebiet der zwei Mittelwellensender von Radio Dechovka ( Radio Blasmusik ) auf Mittelwelle 1233 KHz. Mit dem geplanten Einsatz des 10 KW Senders soll erreicht werden, das ganz Böhmen versorgt werden kann. Jetzt noch 5 KW in Prag (25.11.2013)

This article was edited 25.Nov.13 21:44 by Wolfgang Lill .

Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 682
Schem.: 398
Pict.: 7913
07.Feb.14 18:05

Count of Thanks: 96
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   8

Der Sender  ist inzwischen auf 10 KW aufgestockt wurden. Nach Hörerberichten auch in der Schweiz und in Berlin zu empfangen. In Brno sendet Dechovka auf gleicher Frequenz immer noch mit nur 500 Watt !

Die Redaktion von Radio Dechovka freut sich über Empfangsberichte des Mittelwellensenders sehr.

Diese können Sie auch auf meine EMail-Adresse senden oder hier im Forum antworten....

This article was edited 08.Feb.14 09:48 by Wolfgang Lill .

Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 682
Schem.: 398
Pict.: 7913
11.Apr.14 18:36

Count of Thanks: 100
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   9

Radio Dechovka sendet nun auch seit dem 10.4.2014  über einen 2 Kilowattsender auf Mittelwelle 1233 KHz aus Ceske Budjovice (Böhmisch Budweis).

Ein weiterer Mittelwellensenderstandort in Mährisch Ostrau ist in Arbeit. Alle Mittelwellenfrequenzen sind gleich auf 1233 KHz.

Nun können auch einige unserer Mitglieder in Österreich wieder Mittelwelle empfangen.

Hier nun einige aktuelle Fotos von der Sendeanlage , welche uns freundlicherweise direkt von Herrn Culek, Radio Dechovka zur Verfügung gestellt wurden:

 


Hier werden vermutlich zwei Endstufen Tesla MWT1 parallel eingesetzt

This article was edited 13.Apr.14 11:28 by Wolfgang Lill .

Martin Steyer
Martin Steyer
Editor
D  Articles: 601
Schem.: 1398
Pict.: 4150
15.Apr.14 20:15

Count of Thanks: 111
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   10

Am besten kommt jetzt im April Radio Dechovka hier in Nordhessen am späten Nachmittag und am frühen Abend an, keinerlei Gleichkanalstörungen und wenig Fading bei guten Feldstärken! Der Empfang ist einwandfrei, ich habe den Sender ab und zu im Hintergrund laufen und freue mich über den guten Mittelwellenempfang und die Musik.

Am Spektrum-Scope (15.4., 19.56 MESZ) sieht man in der Mitte Dechovka auf 1233 KHz, oberhalb auf 1242 KHz mit etwa gleicher Feldstärke ist France Info aus Marseille (150 KW) sehr gut hörbar.

Der Kanal darunter auf 1224 KHz ist nicht mit einem hörbaren Sender belegt, auf 1215 KHz ist ein Mix verschiedener Sender. Darüber auf 1251 KHz ist auch nur nicht trennbares Gemurmel verschiedener Stationen.

Antenne ist 2x18 m Inverted-Vee, zweidrahtgespeist mit Z-Match angepaßt.

 

Martin Steyer
Martin Steyer
Editor
D  Articles: 601
Schem.: 1398
Pict.: 4150
31.Oct.14 20:53

Count of Thanks: 94
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   11

Anläßlich eines mehrwöchigen Aufenthaltes auf Sardinien habe ich jetzt im Oktober 2014 abends auf 1233 KHz Radio Dechovka einwandfrei empfangen!

Empfangsort war der Südosten Sardiniens, Entfernung 1250 km. Der Sender kommt jeden Abend einwandfrei an, ab und zu selektives Fading, aber meist exzellenter Empfang. Da auf 1233 KHz offensichtlich kein anderer Sender auf der gleichen Frequenz arbeitet, ist Radio Dechovka ein guter Indikator dafür, was mit 10 KW auf der Mittelwelle machbar ist. Da kommt fast ein Gefühl dafür auf, was mit solchen Sendeleistungen Ende der 20er Jahre möglich war.

Als Empfänger habe ich den kleinen Taschen-Weltempfänger DE1103 benutzt.

Testbericht des Gerätes   hier

Dieser Empfänger hat mit der eingebauten Ferritantenne sehr gute Empfangseigenschaften, auf Frequenzen mit mehreren Sendern kann man durch Drehen des Gerätes mit der Ferritantenne häufig den Empfang auf eine Station sauber hinbekommen.

Im übrigen stand ich mit meinem Wohnmobil weitab von Stromleitungen, Gebäuden und allen Störquellen. So einen sauberen Empfang auf der Mittelwelle (auf Kurzwelle übrigens auch!) habe ich schon lange nicht mehr gehabt.... Die Mittelwelle ist voll mit gut aufzunehmenden Sendern aus ganz Europa und Nordafrika, der Standort direkt am Salzwasser hat sicherlich noch mit zu den guten Empfangsergebnissen beigetragen. Bei mir zu Hause, selbst hier auf dem Land, ist da ein Grundstörpegel, der einen Empfang schwacher Sender unmöglich macht.

Martin Steyer (DK7ZB)

Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 682
Schem.: 398
Pict.: 7913
21.Nov.14 11:53

Count of Thanks: 95
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   12

Radio Dechovka

 baut weiter planmäßig die Ausstrahlungen auf der Mittelwelle 1233 KHz aus.

Alle Sender sind auf dieser Frequenz ( Gleichwellenbetrieb)

 

Neu dazugekommen ist der Sender Nordmähren, Standort Ostrava Svinov , Sendeleistung 2 KW .Bilder von Ostrava stehen mir leider noch nicht zur Verfügung.

Der 500 Watt Sender in Brno Reckovice ist seit gestern ausser Betrieb, denn ab 20.11.2014 sendet mit 5 KW Dechovka vom Standort Dobrochov ( hier noch nicht in der Karte geändert)

Ich gehe davon aus, das dann das Programm auch in Wien und Bratislava noch zu empfangen ist.

Abstrahlung ebenfalls vom großen Sendemast , über welchen CR2 mit 200 KW abgestrahlt wird .

Damit kann nahezu das gesamte Staatsgebiet der Tschechischen Republik mit diesen 4 Mittelwellensendern gut versorgt werden.

 

This article was edited 28.Nov.14 07:13 by Wolfgang Lill .

Wolfgang Holtmann
Wolfgang Holtmann
Editor
NL  Articles: 810
Schem.: 37
Pict.: 27
29.Nov.14 16:21

Count of Thanks: 101
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   13

Ich bin mir bewusst, die Zielgruppe der Hörer sind Liebhaber volkstümlicher Blasmusik in der Tschechischen Republik.

Trotzdem ist es vielleicht von Interesse, wie gut (oder schlecht) diese Sender über einen größeren Abstand zu empfangen sind. Von Vorteil ist, die 1233 kHz wird hier nicht mit weiteren Stationen auf derselben Frequenz störend überlagert. Wohl kann ich feststellen, die vier Gleichwellensender von Radio Dechovka sind nicht exakt auf der Sollfrequenz. Die Ablage untereinander schätze ich auf  5 Hz (Flattern) ein.

Ich hatte schon immer den Wunsch, mit meinem X-Y Schreiber (hp 7035B) Langzeitaufzeichnungen machen zu können. Um auf ein DIN A4 Blatt 24 Stunden zu erfassen, ist ein Vorschub von 10mm/h erforderlich. Es besteht sicherlich die Möglichkeit, sowas mit ein paar IC’s zu verwirklichen. Da kenne ich mich aber nicht mit aus, also musste eine Bastlerlösung her!

Ein Quarz-Uhrwerk treibt mit der Stundenachse ein 10-Gang Wendelpotentiometer an. Zwei Umdrehungen (=24 Stunden) ergeben die gewünschte Spannungsänderung für eine Auslenkung von 24cm in der X-Achse. Einfach und ergreifend ....  

 

 

Als Empfänger benutze ich den SONY ICF 2001D mit der eingebauten Ferritantenne. Zur Anzeige der relativen Empfangsstärke wird die interne Ansteuerung der LED’s herangezogen, die für die Auslenkung in der Y-Achse sorgt.  

Zur besseren Auflösung habe ich das Bild hochkant gesetzt.

MfG

Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 682
Schem.: 398
Pict.: 7913
22.Feb.15 17:22

Count of Thanks: 84
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   14

Prag, Mittelböhmen, und Teile der angrenzenden Regionen Sender Praha - Bořanovice, Leistung 10 kW. 
Brno, Brno-Sender - Řečkovice, Leistung 500 W. 
Südböhmen, Tschechien Sender Budějovice - Hus Kolonien 2 kW. 
Nordmähren, Sender Ostrava - Svinov, 2 kW Leistung. 
Südmähren, Sender Dobrochov - 5 kW

 
Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 682
Schem.: 398
Pict.: 7913
26.Dec.15 10:12

Count of Thanks: 62
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   15

Ab 1.9. 2015 verfügt Radio Dechovka, dessen neuer Direktor der ehemalige Technische Leiter Herr Culek ist, zusätzlich zu den Mittelwellen über zwei UKW-Lizenzen.

In Ceske Budejovice auf 96,8 MHz und in Tabor sendet Dechovka auf UKW  94,5 MHz.

Interessant ist, und damit gewinnt man sicher Hörer, das an jedem ungeraden Mittwoch von 10.00 bis 11.00 Uhr die Polizei im Studio zu Gast ist  und die Hörer können Sie über alles, was Sie stört oder wo sie  Hilfe brauchen, per E-Mail oder Telefon fragen.

Neben der Information der Polizei, Ihre Fragen zu aktuellen Themen, warnen vor Gefahren, Betrügern und sie bieten Empfehlungen verschiedene kritische Situationen anzugehen.

 

Ich beobachte den Sender weiter

This article was edited 29.Dec.15 05:57 by Wolfgang Lill .

Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 682
Schem.: 398
Pict.: 7913
18.Feb.16 08:31

Count of Thanks: 52
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   16

Ab März 2016 hat der Sender eine weitere UKW- Lizenz erworben. Auf 99,4 MHz wird das Programm künftig auch in Pisek abgestrahlt. Eine Information zur Sendeleistung und genauen Standort war bislang noch nicht zu bekommen.

Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 682
Schem.: 398
Pict.: 7913
28.Apr.16 07:29

Count of Thanks: 53
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   17

Am 08.07.2015 wurde der Mittelwellensender für etwa 9 Stunden abgeschaltet. Die tschechische Radiokomunikace brauchte diese Zeit, um die turnusmäßige Wartung und Prüfung  der Sendeanlagen, der Antennensysteme und der Energietechnik  durchzuführen.

Betriebsgebäude von 1929 am Senderstandort Svinov , natürlich mehrfach modernisiert und renoviert

Gleichzeitig erfolgte die Vorbereitung für den Sendestart des Sender Dechovka . Radio Blasmusik.

Die beiden Programme werden über den 70 m hohen Antennenmast abgestrahlt.

Czech Radio plus , ein Informationsprogramm damals noch auf Gleichwelle mit Prag 639 KHz ,

ab März 2016 wird eine alte Frequenz wieder genutzt; 1071 KHz.  Abstrahlleistung  5 KW.

( es ist übrigens der einzigste Mittelwellensender, der in Tschechien für dieses Programm genutzt wird, Reichweite im Autoradio überprüft am Tage bis etwa Brno, also gute 100 Km Luftlinie ) 

Der Sender Dechovka arbeitet mit den anden Stationen bei Prag, Ceske Budejovice, Brno, Dobrochov auf Gleichwelle 1233 KHz  Abstrahlleistung 2 KW. Im unmittelbaren Versorgungsbereich ist der Sender sehr klar und deutlich zu hören. Da ja in Dobrochov bereits der 5 KW Sender auf gleicher Welle sendet, ist die Versorgung schon etwa 20 Km vom Sender Richtung Brno von Echos begleitet).

 

 

This article was edited 28.Apr.16 07:31 by Wolfgang Lill .

Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 682
Schem.: 398
Pict.: 7913
13.Sep.16 19:37

Count of Thanks: 43
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   18

Der Sender hat wieder eine neue Mittelwellenfrequenz mehr !

Ab diese Woche nun auch Hradec Kralove - Stěžery mit einer Leistung von 10 kW  ( zur Zeit noch weniger, wird aber demächst aufgestockt.)

Frequenz 792 KHz 

  • Prag, Mittelböhmen und Teile der Nachbarregionen Sender Prag - Bořanovice, Leistung 10 kW
  • Brno, Sender - Reckovice, Leistung 500 W
  • Südböhmen, Ceske Budejovice Sender - Hus-Kolonie, Leistung 2 kW
  • Nordmähren, Sender Ostrava - Svinov, Leistung 2 kW
  • Südmähren, Sender Dobrochov - 5 kW

Der Sender 792 KHz war von mir in der Innenstadt von Prag und auch noch in Usti n.L. zu empfangen, möglicherweise ist der Ausbreitungsradius noch für die Anfangsleistung von 1 KW dargestellt. 

 

Empfangsberichte sind willkommen !

This article was edited 13.Sep.16 19:42 by Wolfgang Lill .

Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 682
Schem.: 398
Pict.: 7913
07.Oct.16 15:41

Count of Thanks: 41
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   19

Ein alter Sender wurde offensichtlich angemietet. In den Areal waren früher mehrere Sendeanlagen  die abgebaut wurden. Der Sender betreibt offensichtlich Dechovka selbst. Meine Empfangsversuche in hörbarer Qualität, noch 3-4, waren Liberec, Prag bis Zentrum und fast bis Brno . Also dürften die 10 KW schon laufen. Ein ausführlicher Bericht zu diesem Standort kommt in den nächsten Tagen gesondert.

Damit ist auf dieser Frequenz auch ein guter Empfang auf der Autobahn Prag Brno möglich. Dort kommt es beim Gleichwellenempfang insbesondere zwischen Kilometer 50 bis 75  auf Welle 1233 KHz zu störenden Überlagerungen. 

Der Sender expandiert weiter, inzwischen arbeiten auch 4 UKW- Frequenzen:                       Budweis 96,8 MHz ,                                                                                                                              Tabor      94,5 MHz ,                                                                                                                      Strakonice 101,1 MHz ,                                                                                                                          Pisek       99,4 MHz.

 

This article was edited 07.Oct.16 19:26 by Wolfgang Lill .

Wolfgang Holtmann
Wolfgang Holtmann
Editor
NL  Articles: 810
Schem.: 37
Pict.: 27
21.Jan.17 17:50

Count of Thanks: 30
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   20

Seit einigen Wochen ist das störende Flattern (Interferenz von ca. 11 Hz) auf 1233 kHz verschwunden!

Vorgeschichte:
Seit Jahren war man nicht in der Lage, die Frequenzen der fünf Gleichwellensender Radio Dechovka in Übereinstimmung zu bringen. Siehe auch hier.

Das war noch vor Weihnachten der Fall. Zu meinem Erstaunen ist das Problem gelöst. Entweder man hat den störenden Sender in der Frequenz nachgezogen, oder außer Betrieb genommen?
Realistisch betrachtet, sind immer noch kleine Differenzen zu hören, aber das ist bei 90% aller MW-Sender so. Jeder der bei Dunkelheit die MW empfängt, kann das bestätigen.

Zum Füllsender auf der 792 kHz:
Habe soeben mal reingehört und kommt hier Nähe Maastricht (NL) mit S7 an...

MfG

 

Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 682
Schem.: 398
Pict.: 7913
28.Jan.17 11:12

Count of Thanks: 27
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   21

Wie bereits seit längerem angekündigt hat der Sender Dechovka einen neuen Standort.

Er sendete bis jetzt gemeinsam über den mobilen Mittelwellensender in Prag Libeznice mit Impuls Radio (981 KHz) .

neu

AM 1233 kHz
Praha a střední Čechy, vysílač Praha – Zbraslav 

Prag und Mittelböhmen über den Sender Prag- Zbraslav  

Ausfahrt Autobahn Richtung Strakonice Lahovice ! 

Der Standort dürfte etwas günstiger sein, über den Antennengewinn und weitere Daten habe ich leider noch nichts erfahren. Offensichtlich hat man jedoch mit der Umstellung auf den neuen Standort die Frequenz nachgezogen, so das man  Differenzen zwischen den Gleichwellensendern fast nicht mehr bemerkt.

Auf dem gleichen Standort sendet nach wie vor mit 20 KW- Sender Country Radio auf 1062 KHz.

Dechovka sendet jedoch auch schon auf einigen UKW- Frequenzen ( Stand Januar 2017)

Ich denke, dieser beliebte Blasmusiksender expandiert weiter . Über das Internet können Sie auch mal reinhören, wenn Sie für Mittelwellenempfang zu weit weg sind....

 

 

This article was edited 28.Jan.17 11:46 by Wolfgang Lill .

Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 682
Schem.: 398
Pict.: 7913
29.Jan.17 21:55

Count of Thanks: 34
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   22

Das musste ich mir mal richtig ansehen. Hier nur die Kurzinformation dazu. Ausführlich über den Standort Charbuzice, 503 12 Stěžery, Tschechien in dem gesonderten Artikel...

60 m hoch ist der Sendemast. Aufgebaut im Jahre 1953 nach einer Planung aus dem Jahre 1951

Planeinstufung damals übrigens "geheim"

Bilder aus dem Brigadebuch, so sah die Montage damals aus.

Das Kabel zwischen Sender und Antennenhaus ist unter Flur verlegt.

Die Anpassung ist aus Altteilen zusammengesetzt, diese ist für 10 KW ausgelegt.

Der Antennenfuß

Diesen Sender gibt es nicht auf dem Markt, er ist selbst zusammengestellt. Hier sendet er gerade mit 1710 Watt . Das Signal kommt über Internet. Maximal kann er mit ca 5 KW gefahren werden. Eine Leistungserhöhung bis 10 KW ist geplant.

Der Sender gehört Herrn Rajmont, er hat das Areal vom tschechischen Staat erworben. Bis 31.01.2004 sendeten hier noch mit einem  3 KW Tesla Sender die regionalen Rundfunkstudios Hradec Kralove und Pardubice auf 1232 KHz.

Alle Farbfotos; Wolfgang Lill

This article was edited 30.Jan.17 12:16 by Wolfgang Lill .

Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 682
Schem.: 398
Pict.: 7913
08.Dec.17 18:53

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   23

Ich war bei meiner letzten Fahrt in Prag überrascht . Das Signal von Dechovka 792 KHz lag in hoher Feldstärke an und auch qualitativ sehr ordentlich. 

Den Sender konnte ich in den Morgen- und Abendstunden selbst in Ungarn noch empfangen.

Herr Rajmont, der Betreiber, sagte mir soeben am Telefon, das er inzwischen seinen, diesen 5 KW Eigenbausender ( !) fertiggestellt hat, und alle vorgeschriebenen Prüfungen erfolgreich waren.

Es dürfte also interessant sein, mal auf MW 792 KHz reinzuhören.

In den nächsten Tagen soll ich Fotos von dieser Anlage erhalten.... 

Ausserdem ist nächstes Jahr der Start eines neuen Senders auf diesem Standort, ebenso auf Mittelwelle mit 10 KW Sender geplant.

Ich bleibe dran !

This article was edited 09.Dec.17 09:48 by Wolfgang Lill .

  
rmXorg