radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

funke: Röhrenprüfgerät W20

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » funke: Röhrenprüfgerät W20
           
Arpad Roth † 27.3.17
Arpad Roth † 27.3.17
Officer
A  Articles: 1025
Schem.: 24478
Pict.: 1324
10.Mar.17 14:47
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Das Röhrenprüfgerät hat einen NF-Ausgang, vermutlich für hochohmige Kopfhörer.

Meine Frage:
Kennt jemand die Impedanz vom NF-Ausgang?

Bitte um Hilfe.
MfG. Arpad Roth


 

Bernhard Nagel
Bernhard Nagel
Officer
D  Articles: 1361
Schem.: 1918
Pict.: 5274
10.Mar.17 15:45

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo Arpad,

der NF-Übertrager (als Trennübertrager ausgebildet) ist sekundärseitig an Anschluss 4+5 mit 1700 Ω angegeben (wohl Gleichstrom-Widerstand), das würde bestens zu den bekannten magnetischen Kofhörern mit 2000 - 4000 Ω Widerstand passen.

NF-Übertrager des Funke W20 zum Kopfhörer-Anschluss

Die Impedanz wiederum ist abhängig von der zu messenden Röhre und des gewählten Anodenstrombereichs. Primärseitig gibt es eine unterteilte Wicklung 50 Ω (zw. 1-2, für Anodenströme 50, 100, 250 mA) und 550 Ω gesamt zwischen 1-3 für Ströme von 0,25...25 mA.

Am besten misst man die Impedanz für eine bestimmte Röhre (z.B. EL84) im Betriebsfall/Arbeitspunkt mit einem Z-Meter "rückwärts" in den Anschlussbuchsen für den Kopfhörer. Dazu muss der Schaltkontakt "K" geschlossen sein, in Stellung 13+14 des Prüfschalters ist das der Fall.

Arpad Roth † 27.3.17
Arpad Roth † 27.3.17
Officer
A  Articles: 1025
Schem.: 24478
Pict.: 1324
11.Mar.17 13:53
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Hallo Bernhard,

herzlichen Danke für die exzellente Beschreibung meiner Frage.

Da ein Lautsprecher als Simbol gezeigt wird, war mir die Impedanz des NF-Ausganges unklar.
Eine weitere Frage zum Kurzschlußstecker habe ich von H.T. Schmied einen Hinweis (zur Strommessung extern) bekommen. Offen ist dabei noch welcher Strom gemessen wird - Anodenstrom der zu prüfenden Röhre?

Herzlichen Dank für die Beantwortung meiner Frage, auch an Roland Biesler.
MfG. Arpad Roth


 

Hans RODT
Hans RODT
Editor
D  Articles: 73
Schem.: 20
Pict.: 64
12.Mar.17 11:48
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Hallo Herr Roth,

die zwei Kurzschluss-Stecker auf der rechten Seite sind zur Bestimmung des Stroms der Röhrenheizung und des Kathodenstroms bestimmt. Eine Beschreibung findet sich in der Betriebsanleitung des Funke W20.

Ich habe das Röhrenmessgerät und kann bei Bedarf einen Scan der Bedienungsanleitung zur Verfügung stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Rodt

Hier einen Auszug aus der Bedienungsanleitung des Funke W20.

  
rmXorg