radiomuseum.org
 

Tektronix aus Holland, Modell neu anlegen - Frage

Moderators:
Jürgen Stichling Ernst Erb Bernhard Nagel 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » Measuring equipment of 20st century (not valve testers) » Tektronix aus Holland, Modell neu anlegen - Frage
           
Martin Mehlhose
 
 
D  Articles: 78
Schem.: 0
Pict.: 76
17.Oct.09 08:14

Count of Thanks: 9
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

hallo alle,

Ich besitze einen sehr großen Oszilloskop von Tektronix und möchte diesen als Modell neu anlegen da er hier fehlt. Der stammt aber nicht aus Oregon, er wurde gebaut bei:

Tektronix Holland N.V. Heerenveen, the Netherlands.

 

Es könnte geringfügige Unterschiede zu amerikanischen Tek geben, so hat er viele Philipps Röhren drin, und auf den Rückseiten der Einschübe finden sich auch Stempel von Rohde & Schwarz.

 

Nun meine Frage dazu: Tek NL als "Hersteller" anlegen ? Eigentlich ist es ja dieselbe Fa, nur eben der europäische Ableger davon.

 

Dankeschön,

Martin Mehlhose

p.s. falls das das falsche Forenthema ist, bitte verschieben, Ich bin noch ganz neu dabei und bitte um Verständnis für anfängliche Fehler.

Pius Steiner
 
Editor
CH  Articles: 382
Schem.: 6024
Pict.: 626
17.Oct.09 15:29

Count of Thanks: 6
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo Herr Mehlhose

könnten Sie die Typenbezeichnung des Gerätes mitteilen? Ich könnte mich anschliessend auf die Suche in den alten Tek Katalogen (US) machen, vielleicht hilft das weiter.

herzliche Grüsse

Pius

 

 

Martin Mehlhose
 
 
D  Articles: 78
Schem.: 0
Pict.: 76
17.Oct.09 16:45

Count of Thanks: 7
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3
tek 

guten Tag Herr Steiner,

das ist ein Dual Beam Oscilloscope 556,

Also das ganz breite Schiff wo 2 Einschübe der 500er Serie reinpassen.
Genau den möchte ich hier als Modell anlegen.

Selbstverständlich wurde der 556 auch in Oregon gefertigt, meiner hier ist allerdings einer aus dem Werk in Heerenveen, NL.

Ser. Nr 700444 mit 2 Einschüben 1A4

nette Grüße
M.Mehlhose

This article was edited 17.Oct.09 16:47 by Martin Mehlhose .

Pius Steiner
 
Editor
CH  Articles: 382
Schem.: 6024
Pict.: 626
17.Oct.09 17:52

Count of Thanks: 10
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Vielen Dank Herr Mehlhose

Sie haben natürlich Recht damit, dass das Gerät auch in Beaverton produziert wurde.

Sicherlich wissen Sie, dass Tek den Produktionsort in der Serien Nummer codierte,

ich war mir dem Umstand nicht mehr bewusst.

B000000 Tektronix, Inc., Beaverton, Oregon, USA
100000   Tektronix,Guernsey, Ltd., Channel Islands
200000   Tektronix, United Kingdom, Ltd., London
300000   Sony/Tektronix, Japan
700000   Tektronix Holland, NV, Heerenveen, NL

Damit bleibt Ihre Frage betreffs Hersteller anlegen offen.

Gruss

Pius

 

 

This article was edited 17.Oct.09 17:53 by Pius Steiner .

Arpad Roth † 27.3.17
Arpad Roth † 27.3.17
Officer
A  Articles: 1024
Schem.: 24432
Pict.: 1324
17.Oct.09 17:52

Count of Thanks: 9
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5

 Ist es dieses Modell?
Das Handbuch umfasst 343 Seiten
.

This article was edited 17.Oct.09 18:00 by Arpad Roth † 27.3.17 .

Martin Mehlhose
 
 
D  Articles: 78
Schem.: 0
Pict.: 76
17.Oct.09 19:04

Count of Thanks: 15
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   6
tek 

guten Tag Herr Roth,

das ist der 556, ja.
Die Datei mit dem Manual ist über BAMA zu haben.
Es wird wohl etwas "schwer" den zum fotografieren auf ein Blatt Papier zu stellen :)

nette Grüße
M.Mehlhose

Konrad Birkner † 12.08.2014
Konrad Birkner † 12.08.2014
Officer
D  Articles: 2334
Schem.: 700
Pict.: 3655
18.Oct.09 15:02

Count of Thanks: 9
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   7

Das ist ein USA-Modell, egal wo es gefertigt wurde. Es sei denn, es trüge einen abweichenden Namen, z.B. als Zusatz.

Rohde & Schwarz hatte seinerzeit die Vertretung von Tektronix für Deutschland (ob auch Europa ist mir nicht gegenwärtig). Die Geräte wurden auch in München (Mühldorfstraße) gewartet/repariert.

Bitte Foto des Typenschilds und der Frontbezeichnung einstellen (als Anhang zum Thread).

mfG
KoBi

This article was edited 18.Oct.09 15:12 by Konrad Birkner † 12.08.2014 .

Martin Mehlhose
 
 
D  Articles: 78
Schem.: 0
Pict.: 76
18.Oct.09 15:31

Count of Thanks: 7
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   8

guten Tag Herr Birkner,

anbei das gewünschte Bild.

nette Grüße
M.Mehlhose

Attachments:

Martin Mehlhose
 
 
D  Articles: 78
Schem.: 0
Pict.: 76
06.Oct.11 20:08

Count of Thanks: 7
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   9

guten Tag Herr Birkner,

da das Thema noch immer offen ist;

mittlerweile bin ich ebenso der Ansicht, daß es nicht vorteilhaft ist, wenn Tek mehrfach angelegt ist. Das betrifft insbesondere auch die Suchergebnisse.

Es gibt wohl kleine Unterschiede der Geräte (Frontplattenbedruck, teilw. leicht geänderte Röhrenbestückung die sich aber immer auf funktionskompatibe Röhren beschränkt, Farbe der Netzleuchten sind zB in Oregon rot und in NL, UK grün) kurzum nichts was ein separates Anlegen als Hersteller rechtfertigen würde.

 

ein Tek ist einfach nur ein Tek,

etwas großartiges.

nette Grüße
M.Mehlhose

 

  
rmXorg