radiomuseum.org
 

Wer kennt Daten und Verwendungszweck der TeKaDe VT16/17 ?

Moderatori:
Jacob Roschy Ernst Erb Martin Renz Bernhard Nagel 
 
Per saperne di più, clicca sul pulsante blu d'aiuto.
Forum » Valvole - Semiconduttori » Valvole rare o sconosciute » Wer kennt Daten und Verwendungszweck der TeKaDe VT16/17 ?
           
Gerald Gauert
 
Redattore
D  Articoli: 225
Schemi: 47
Foto: 200
30.Jul.03 12:58

Nr. ringraziamenti: 4
Rispondi  |  Devi effettuare l'accesso (Ospite)   1

Was unterscheidet die TeKaDe-Röhren VT16 und VT17 und für welche Verwendung (HANE) sind sie vorgesehen?

Gerald Gauert

Jürgen Stichling
Jürgen Stichling
Redattore
D  Articoli: 399
Schemi: 9
Foto: 464
03.Aug.03 15:29

Nr. ringraziamenti: 4
Rispondi  |  Devi effettuare l'accesso (Ospite)   2

TeKaDe VT 17

 

Heizstrom [A]

Heizs-pannung [V]

Anoden-spannung [V]

Durchgriff [%]

Steilheit [mA/V]

Verwendung

Preis [Mark]

Quelle

0,52

3,5

50-100

13,5

0,2

A, N

4,00

Radiokatalog Radio Haus Grüner&Co, Stuttgart, ca. 1925

0,52

3,5

30-120

13,5

0,26

A, H, N

4,00

Katalog Radio Bauer, Berlin, ca. 1926

 

Preislich war die VT 17 am unteren Ende angesiedelt, nur die Telefunken Röhren mit Wolframheizfaden kosteten ebenfalls nur 4,00 Mark. Die hauptsächlich in den Katalogen zu findenden Oxid oder Thorium Röhren kosteten ab 8,00 Mark. Im Radio Bauer Katalog ist die VT 17 als Oxidröhre bezeichnet, das kann ich aber angesichts des Heizstroms nicht glauben. Die Röhre scheint zu der Zeit ein Auslaufmodell gewesen zu sein, die VT 16 ist in den o.g. Quellen nicht mehr enthalten.

Gerald Gauert
 
Redattore
D  Articoli: 225
Schemi: 47
Foto: 200
03.Aug.03 16:40

Nr. ringraziamenti: 3
Rispondi  |  Devi effettuare l'accesso (Ospite)   3

Danke für die Röhrendaten. Es sind beides Wolframröhren, bleibt nur noch die Frage, was es mit der VT16 auf sich hat. Ich habe die Röhren fotografiert, links die VT16 und rechts die VT17. 

Bei dem System der VT16 sind Anodenblech und Gitterwendel kleiner, der Windungsabstand der beiden Gitterwendel ist annähernd gleich. Wie wirken sich diese mechanischen Unterschiede auf die Röhrendaten aus?

Gruß Gerald

  
rmXorg