radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

Windbergbahn - Sächsische Semmeringbahn Museumseisenbahn

01189 Dresden, Germany (Sachsen)

Address Bahnhof Dresden-Gittersee
Hermann-Michel-Straße 5 
 
Floor area 2 000 m² / 21 528 ft²   Area for radios (if not the same) 5 m² / 54 ft²
 
Museum typ Exhibition
Railway
  • Model Railway
  • Radios (Broadcast receivers)


Opening times
Termine der Sonderfahrten finden Sie auf der Webseite des Museums

Admission
Status from 01/2018
We don't know the fees.

Contact
Tel.:+49-351-40 13 463  Fax:+49-351-40 13 463  
eMail:info windbergbahn.de   

Homepage www.sächsische-semmeringbahn.de

Our page for Windbergbahn - Sächsische Semmeringbahn Museumseisenbahn in Dresden, Germany, is not yet administrated by a Radiomuseum.org member. Please write to us about your experience with this museum, for corrections of our data or sending photos by using the Contact Form to the Museum Finder.

Location / Directions
N51.005710° E13.690290°N51°0.34260' E13°41.41740'N51°0'20.5560" E13°41'25.0440"

Some example model pages for sets you can see there:

D: Stern-Radio Berlin, Transistor-Reiseempfänger R100 (1962)
D: Funk- und Aviso 8211 (1967/68)

Description

Textauszug Wikipedia 11/2011:

Die Windbergbahn (auch Sächsische Semmeringbahn, Possendorfer Heddel) ist eine normalspurige Nebenbahn bei Dresden in Sachsen, die als erste deutsche Gebirgsbahn gilt. Erbaut wurde sie 1856 durch die Albertsbahn AG als Hänichener Kohlezweigbahn für die Abfuhr der am Windberg bei Freital geförderten Steinkohle. Nach einem Umbau zu einer öffentlichen Linie und der Verlängerung nach Possendorf war sie auch eine bedeutende Ausflugsbahn.

Der obere Abschnitt wurde bereits 1951 stillgelegt, die Reststrecke diente bis 1989 vor allem den strategisch wichtigen Uranerztransporten der SDAG Wismut. Der verbliebene Güterverkehr endete 1993. Seit 2008 befindet sich das noch vorhandene Gleis bis Dresden-Gittersee im Eigentum des Sächsischen Museumsbahn Vereins Windbergbahn e. V., der eine Nutzung als Museumsbahn anstrebt.

Die Windbergbahn steht seit 1980 wegen ihrer eisenbahngeschichtlichen Bedeutung unter Denkmalschutz.

Auf den Gleisen des Bahnhofes Dresden-Gittersee werden die Eisenbahnfahrzeuge des Vereins präsentiert.

www.sächsische-semmeringbahn.de:

Sonderfahrten auf der Windbergbahn

Unser Verein konnte im Herbst 2010 die Strecke von der Deutschen Bahn AG übernehmen und ist damit heute Infrastrukturbetreiber der Windbergbahn, der ersten deutschen Gebirgsbahn. Neben den aktuellen Informationen finden sich auf unserer Website eine Fülle an Informationen zur spannenden Geschichte unserer auch Sächsische Semmeringbahn® genannten Strecke.

Wir arbeiten an der weiteren Ertüchtigung dieser Strecke, denn schon bald sollen wieder auf der gesamten erhaltenen Strecke Sonderzüge rollen. Die Windbergbahn wird dann als erste regelspurige Museumseisenbahn des Freistaates Sachsen verkehren.
 

Museumsbahnhof Dresden-Gittersee

Der Bahnhof Gittersee ist heute betrieblicher Mittelpunkt der Windbergbahn. Hier begann auch die Erfolgsgeschichte unseres Vereines, denn vor 30 Jahren wurde mit der Sanierung des historischen Bahnhofsgebäudes der Grundstein für das Technische Denkmal Windbergbahn gelegt. Viel Kraft haben wir in den zurückliegenden drei Jahrzehnten in den Erhalt der Gebäude und Anlagen des Bahnhofs gesteckt. Heute befindet sich in der Güterabfertigung der Sitz des Windbergbahn e.V.

Der Bahnhof Dresden-Gittersee, der nach knapp sechs Kilometern anstrengender Bergfahrt erreicht wird, entstand im Jahr 1907 mit dem Umbau der alten Kohlenzweigbahn zu einer öffentlichen Eisenbahnstrecke. Dabei wurde auch das Stationsgebäude errichtet, das heute das Windbergbahnmuseum beherbergt. In unserem kleinen Museum erhalten Sie an den Öffnungstagen einen Einblick in die bewegte Geschichte der ersten deutschen Gebirgsbahn. Fotos und Dokumente berichten hier über die mehr als 150 Jahre alte Sächsische Semmeringbahn, deren Konstruktion einst eine Sensation darstellte.

Im Bahnhof Dresden-Gittersee sind unsere vereinseigenen Fahrzeuge beheimatet. Hier können sowohl Regelfahrzeuge als auch Bahndienstfahrzeuge besichtigt werden. Während die Wagen auf den Abstellgleisen des Bahnhofs stehen, hat unsere Kleinlok Kö 4500 eine wetterfeste Bleibe im Lokschuppen gefunden. Er befindet sich am heutigen Streckenende der Windbergbahn.

Die Güterabfertigung beherbergt das historische mechanische Stellwerk, das für Besucher gern geöffnet wird. Alle übrigen Räume dienen der aktiven Vereinsarbeit. Im Erdgeschoss befinden sich Werkstätten, Lagerflächen und Sozialräume, im Obergeschoss hingegen das Büro unseres Vereines. Hier bauen wir derzeit unseren neuen Vereinsraum aus, er soll im Laufe des Jahres 2012 fertiggestellt werden.


Description
(other)

Ausfall der Sonderfahrten auf der Windbergbahn

Mit großem Bedauern teilt der Windbergbahn e.V. mit, dass die geplanten Fahrttermine auf der Windbergbahn ausfallen müssen.

Bei routinemäßigen Kontrollmessungen an der Infrastruktur wurden sicherheitsrelevante Probleme festgestellt. Die Witterungsunbilden der letzten Wochen taten ein Übriges dazu. Die Schäden im Gleisbereich sind größer als gedacht. Einen zuverlässigen und sicheren Fahrtbetrieb kann der Verein vorerst nicht gewährleisten. Die Behebung der Schäden wird den Windbergbahn e.V. mit seinen Partnern vor große Herausforderungen stellen.

Der Windbergbahn e.V. wird in den nächsten Wochen alle Energie und Arbeitskraft der aktiven Mitglieder und Sponsoren aufwenden, um die Schäden zu beseitigen. Zur Erreichung unseres ehrgeizigen Zieles benötigen wir Ihre Unterstützung. Auf unserer Homepage können Sie sich über eine Mitarbeit im Verein informieren, dort finden Sie auch alle notwendigen Kontaktdaten sowie unser Spendenkonto.

Über den weiteren Fortschritt der Arbeiten werden wir zeitnah informieren und bedanken uns für Ihr Verständnis.

Stand: Januar 2018


Radiomuseum.org presents here one of the many museum pages. We try to bring data for your direct information about all that is relevant. In the list (link above right) you find the complete listing of museums related to "Radio & Co." we have information of. Please help us to be complete and up to date by using the contact form above.

[dsp_museum_detail.cfm]

  
rmXorg